Volkslieder von A-Z



F

Früher als der Zar uns quälte

Früher als der Zar uns quälte war das kläglich anzuschaun wenn uns sonst auch alles fehlte jeder Acker hatt´nen Zaun. So wie früher, so wird’s nie mehr, unser Sowjet sorgt dafür. Doch der Zar, der fuhr zur Hölle Lenin nahm von uns das Joch Besser wurd’s auf alle Fälle nur …

Früher als der Zar uns quälte Weiterlesen »

Arbeiterlieder | Bauernlieder | | 1930


Früher ham´s, ich sag es laut

Früher ham´s, ich sag es laut Oft anand zum Krüppel g´haut Haben sie sich mal vertragen Ham´s anand zum Ritter g´schlagn Ja, so warn´s die oiden Rittersleut

Scherzlieder | | 1930


Früher war das Leben schön (Miese Zeiten)

Früher, früher, da war das Leben schön Da konnt man noch bei mir ’n Tausenmarkschein sehn Heute, heute, da ist das Geld sehr knapp Ich pumpe mir drei Mark und zahle jährlich ab Miese Zeiten! Miese Zeiten! Wo man hinsieht, wo man hinhört Lauter Pleiten! Früher kurbelte man seinen eignen Wagen …

Früher war das Leben schön (Miese Zeiten) Weiterlesen »

Lieder von Arm und Reich | Politische Lieder | 1926


Früher war ich meiner Mutter einziger Sohn

Früher war ich meiner Mutter einziger Sohn Und heute zähl´ ich zu euch Lumpen schon. „Du bist ein Lump!“ „Ich bin kein Lump!“ „Du bist ein liederlicher Lump, Vagabund!“ Früher hatt ich ´nen Anzug von blauem Tuch Der steht noch heute beim Schneider zu Buch. „Du bist ein Lump!“ „Ich bin …

Früher war ich meiner Mutter einziger Sohn Weiterlesen »

Vagabundenlieder | , | 1950


Frühling Frühling wie bist du schön

Frühling Frühling wie bist du schön nun kann ich wieder ins Freie gehn Kann wieder spielen mit Reifen und Ball höre die lieblichen Vögelein all Frühling Frühling wie bist du schön nun kann ich wieder ins Freie gehn Frühling Frühling wie bist du gut du schenkst mir Sträußchen auf meinen …

Frühling Frühling wie bist du schön Weiterlesen »

Frühlingslieder | | 1868


Frühling im Revier

Ich muss für morgen einen Aufsatz schreiben Wenn ich nix weiß – gibt´s wieder eine vier Der Lehrer sagt : dann werde ich sitzenbleiben. Mir fällt nix ein zum Frühling zum Revier Et gibt in unserm Viertel – wo wir wohnen nicht eine Blume – überhaupt kein Grün. II: Ich …

Frühling im Revier Weiterlesen »

Frühlingslieder | | 1970


Frühling kam ins Land gezogen

Frühling kam ins Land gezogen Kuckucksruf erschallt Saaten schießen Blumen sprießen neu sich schmückt der Wald Sing Kucku! Lämmlein spielen auf der Wiesen Kälblein folgt der Kuh Böcklein springen, Vögel singen hört ihr den Kucku? Sing Kucku ach wie wunderschön singst du sing uns fröhlich immer zu Text: nach einem …

Frühling kam ins Land gezogen Weiterlesen »

Frühlingslieder | | 1914


Frühling sprach zu der Nachtigall

Frühling sprach zu der NachtigallIch will euch geben einen BallLade, Nachtigall, alle einAlle Vögel groß und kleinAlle Vögel, alle Und da kamen die Vögel all Zum Frühlingsball mit Sang und SchallKuckuck, Wiedehopf, Elster, StarReiher, Rabe, Strauß und AarDrossel, Fink und Zeisig Und sie tanzten im Blumenduft Bei Sonnenschein und linder …

Frühling sprach zu der Nachtigall Weiterlesen »

Frühlingslieder | , | 2009


Frühmorgens als der Tag anbrach

Frühmorgens als der Tag anbrach und als man über die Felder sah so sah man stehen bei fünfmalhunderttausend Mann die fingen all zu schießen an auf die Franzosen Bei Weißenburg war die erste Schlacht die Napoleon mit den Preußen gemacht mit Infantristen auf einmal waren die Felder so rot von …

Frühmorgens als der Tag anbrach Weiterlesen »

Soldatenlieder | , | 1814


Frühmorgens wenn das Jagdhorn schallt

Frühmorgens wenn das Jagdhorn schallt zieht der Jäger durch den grünen Wald und da nimmt er seine Büchse und das Pulver und das Blei so zieht er dann zur Jägerei Frühmorgens wenn das Jagdhorn schallt zieht der Jäger durch den grünen Wald Grüß euch du schöne Müllerin Heute Nacht da …

Frühmorgens wenn das Jagdhorn schallt Weiterlesen »

Erotische Lieder | Jäger und Mädchen | 1910


Frühmorgens wenn der Tag bricht an (Weberlied)

Frühmorgens, wenn der Tag bricht an Hört man uns schon mit Freuden Ein schönes Liedlein stimmen an Und wacker drauf arbeiten Die Spule, die ist unser Pflug Das Schifflein ist das Pferde Und damit machen mir gar klug Das schönste Werk auf Erden. Gar manche Jungfrau freundlich spricht: Mach mir …

Frühmorgens wenn der Tag bricht an (Weberlied) Weiterlesen »

Weberlieder | , , | 1808


Frühmorgens wenn die Hähne krähn

Frühmorgens, wenn die Hähne kräh´n eh noch der Wachtel Ruf erschallt, eh´ wärmer als die Lüfte weh´n vom Jagdhornsruf das Echo hallt. dann gehet auch nach seiner Weise der liebe Herrgott durch den Wald. Die Quelle, die ihn Kommen hört hält ihr Gemurmel auf sogleich, auf dass sie nicht in …

Frühmorgens wenn die Hähne krähn Weiterlesen »

Geistliche Lieder | Morgenlieder | | 1836


Frühmorgens wenn die Hähne krähn

Frühmorgens, wenn die Hähne krähnziehn wir zum Tor hinausund mit verliebten Äuglein spähndie Mädels nach uns ausAm Busch vorbei wir ziehenwo Heckenrosen blühenUnd mit den Vögelein im Waldein frohes Lied erschallt Von der Lore, von der Dorevon der Trude und Sophievon der Lene und Irenevon der AnnemarieJa ! Schön blühn …

Frühmorgens wenn die Hähne krähn Weiterlesen »

Soldatenlieder | | 2009


Frui am Tag wenn d Sternli schine

Frui am Tag wenn d Sternli schine nehm i d Büchs und geh uff d Jagd Bhüt is Gott mi Wib, mi Kline müßt nit um den Aetti grine unser Herrgo ischt au do der Aetti wird schon ummi go der Aetti wird schon ummi go Die deutschen Volkslieder mit …

Frui am Tag wenn d Sternli schine Weiterlesen »

Jägerlieder | 1843


Früsch uf ihr Jeger früsch uf zur Jagd

Früsch uf ihr Jeger, früsch uf zur Jagd Es goht i Buechewald use Me seit, es syg e Wildsau dört do löht ech´s nit loh gruse Nur früsch druflos mit frohem Muet me seit, das Fleisch syg donnersguet Trara, Trara, trara. Und wie si i da Wald sy cho, Do …

Früsch uf ihr Jeger früsch uf zur Jagd Weiterlesen »

Jägerlieder | 2005


Fuchs du hast die Gans gestohlen

Fuchs, du hast die Gans gestohlen, Gib sie wieder her Sonst wird dich der Jäger holen Mit dem Schießgewehr Seine große, lange Flinte Schießt auf dich den Schrot Daß dich färbt die rote Tinte Und dann bist du tot. Liebes Füchslein laß dir raten Sei doch nur kein Dieb Nimm, …

Fuchs du hast die Gans gestohlen Weiterlesen »

Kinderlieder | , , , | 1824


Fuchs Fuchs Hühnerdieb

Fuchs Fuchs Hühnerdieb ich habe meine Küchlein lieb du hast mir eins gestohlen der Jäger wird dich holen in: Macht auf das Tor (1905)

Allgemein | | 1905


Fuchs tot

(Jagsignal) Fuchs tot (Jagsignal)

Jagdsignale | , | 2008


Fuchs und Gärtner

  Durch Abzählen wird bestimmt, wer Fuchs und wer Gärtner wird. Die übrigen Kinder schließen einen Kreis, in denselben tritt der Fuchs, während der Gärtner außerhalb steht. Indem der Fuchs im Kreis rumgeht, tupft er an die einzelnen Kinder und tut, als äße er. Der Gärtner fragt: Was machst du …

Fuchs und Gärtner Weiterlesen »

Kinderspiele | | 1897


Fuchs und Hahn

Ein Kinderkreis. Der Fuchs in der Mitte. Er hockt nieder, als ob er ein Feuer anmachen will. Ein Kind, „der Hahn“, tritt an den Fuchs heran und fragt: „Was tust du da, du alter Fuchs?“ Ich mache ein Feuer an.’Wozu denn?“ „Will Wasser kochen.“ „Wozu willst du denn Wasser kochen?“ „Will ein …

Fuchs und Hahn Weiterlesen »

Allgemein | | 2008


Fülle meine Seele süsse Kraft der Kehle

Fülle meine Seele, – süsse Kraft der Kehle göttlicher Gesang Scheuche weg die Leiden zaubre her die Freuden wie dir´s oft gelang Dieser Wunsch der Ohren ward mit uns geboren stammt, Natur, aus dir Die, die vor uns waren die in spätern Jahren alles singt wie wir Sagt, ob wir …

Fülle meine Seele süsse Kraft der Kehle Weiterlesen »

Lob der Musik | | 1791


Fünf oder drei

„Sie lassen Ihre Tochter mit dem Menschen verkehren, der fünf Jahre Zuchthaus gehabt hat?“ .— „Ist doch ein gemeiner Mensch: zu mir hat er gesagt drei!“ in Hilfe mein Zwerchfell (1928)

Witzesammlung | 2011


Fünfmalhunderttausend Teufel

Fünfmalhunderttausend Teufel kamen einstens in die Welt, Aber ach! die armen Teufel hatten keinen Heller Geld. Alle fingen an zu winseln, alle fingen an zu schrein. Keiner von den armen Pinseln wußte weder aus noch ein. Satanas, der alte Teufel, Lachte sich fast lahm und krumm: Gott im Himmel, diese …

Fünfmalhunderttausend Teufel Weiterlesen »

Trinklieder | 1847


Fünfmalhunderttausend Turner (Der freien Turner Höllenfahrt)

Fünfmalhunderttausend Turner kamen einstens in die Höll´ und vergnügt ob solchem Zuwachs rieb der Teufel sich das Fell Nie, seit Belzebub regieret quoll ihm so des Segens Born darum juckt es ihn von hinten und es juckte ihn von vorn Schneidig wie ein Gardeleutnant schritt die Front er auf und …

Fünfmalhunderttausend Turner (Der freien Turner Höllenfahrt) Weiterlesen »

Turnerlieder | | 1913


Fünfzehn Jahre lang hab ich Kohle gebrochen

Fünfzehn Jahre lang hab ich Kohle gebrochen, übertag, untertag, bei Tag und bei Nacht Ich bin auf dem Bauch durch die Stollen gekrochen für dich, o Herr, in deinem Schacht. Fünfzehn Jahre lang bin ich dein Kuli gewesen, übertag, untertag, bei Tag und bei Nacht Hab Gold aus dem Dreck …

Fünfzehn Jahre lang hab ich Kohle gebrochen Weiterlesen »

Arbeiterlieder | | 1928


Für brave Kameraden hier steh ich auf der Wacht (Schlaft wohl)

Für brave Kameraden hier steh ich auf der Wacht und habe scharf geladen bei Tage wie bei Nacht Schlaf wohl Wenn treulich steht der Posten mit Wachsamkeit und Mut da ruht auf starken Pfosten des Heeres Lager gut Schlaft wohl, schlaft wohl ihr Kameraden brav Wer da, es rauscht im …

Für brave Kameraden hier steh ich auf der Wacht (Schlaft wohl) Weiterlesen »

Soldatenlieder | , | 1893


Für die Flöh gibt es Pulver

Für die Flöh gibt es Pulver für die Schuh gibt´s a Wichs für den Durst gibt es Wasser, bloß für die Dummheit gibt’s nix Vierzeiler

Gstanzln | | 1930


Für einen sächsischen Sechser

Für einen sächsischen Sechser sechsundsechzig Schock sächsische Schuhzwecken. in: Macht auf das Tor (1905)

Allgemein | 1905


Für Einigkeit im Deutschen Volk (1921)

Für Einigkeit im Deutschen Volk tritt unser Orden ein dies hohe Ziel soll jederzeit nur seine Losung sein Drum Brüder tuet euere Pflicht wenn auch der Kampf wird heiß Erringen wollen wir den Sieg das ist der höchste Preis Wir halten fest und treu… Drum Schwarzes Kreuz auf weißem Grund …

Für Einigkeit im Deutschen Volk (1921) Weiterlesen »

Deutschlandlieder | 1921


Für Recht und Freiheit bin ich gefangen

Für Recht und Freiheit bin ich gefangen für Recht und Freiheit bin ich gefangen In tiefen Kerkern sperrt man uns ein warum muß ich gefangen sein Die schlechten Speisen, die soll ich essen die schlechten Speisen, die ich nicht mag Heut ist es schon der vierte Tag wo ich noch …

Für Recht und Freiheit bin ich gefangen Weiterlesen »

Gefangenenlieder | Lieder aus Konzentrationslagern | | 1934


Für Recht und Freiheit bin ich gegangen (Schinderhannes)

Für Recht und Freiheit bin ich gegangen, im tiefen Wald nahm man mich gefangen. Man führt mich in die Stadt hinein, wo ich sollt gehangen sein. Und auf das Rathaus tät man mich führen wohl zwei-, dreimal zum Examinieren Man schreibt mir jedes Wörtlein auf und führt mich zum Turm …

Für Recht und Freiheit bin ich gegangen (Schinderhannes) Weiterlesen »

Gefangenenlieder | | 1900


Furchtbar reift des Bösen Saat (Attentat Zar Alexander)

Furchtbar reift des Bösen Saat Himmel, welch ein Attentat Salomon, der Weise, spricht Nihilisten traue nicht Wenn doch alle Nihilisten Auf der Stell krepieren müßten Die den Kaiser von den Russen haben in den Bauch geschussen In den dumpfen Bergeshöhlen Sammeln sich die schwarzen Seelen Um ein helles Feuer und …

Furchtbar reift des Bösen Saat (Attentat Zar Alexander) Weiterlesen »

Moritaten | Politische Lieder | , | 1881


Fürchte dich nicht länger sieh Ich bin mit dir

Fürchte dich nicht länger, sieh, Ich bin mit dir Das ist meine Leuchte auf dem Wege hier Durch die Wolken funkelt der Verheißung Licht Siehe, Ich bin bei dir, und Ich verlasse dich nicht Nein, niemals allein! Nein, niemals allein So hat der Herr mir verheißen. Niemals läßt Er mich …

Fürchte dich nicht länger sieh Ich bin mit dir Weiterlesen »

Geistliche Lieder | 1900


Fürsten zum Land hinaus

Fürsten zum Land hinaus nun kommt der Völkerschmaus! Raus! Raus! Raus! Raus! Erst jagt den Wiener Hans dann den im Siegerkranz! Schub! Schub!… Wilhelm liebt Bürgermord mit ihm aus Preußen fort Schlagt den Hund! Bayernland ans Gewehr Ludewig taugt nichts mehr! Los! Los !… Sachsen wo bleibst ihr dann? euer Mitregent muss dran! …

Fürsten zum Land hinaus Weiterlesen »

Freiheitslieder | , , | 1832


Fürsten zum Land hinaus (Das deutsche Treibjagen , 1832)

Fürsten zum Land hinaus nun kommt der Völkerschmaus! Raus! Erst jagt den Kaiser Franz, dann den im Siegerkranz! Schub! Bayernland ans Gewehr, Ludwig geniert gar sehr! Fort! Adlig Hannoverland, du wirst zur Affenschand! Pfui! Der schönste Schwabenstreich war Wilhelm aus dem Reich! Raus! Sachsen wo bleibst du dann? der Mitregent …

Fürsten zum Land hinaus (Das deutsche Treibjagen , 1832) Weiterlesen »

Freiheitslieder | | 1832


Füsilier sind lust´ge Brüder

haben frohen Mut Füsilier sind lust´ge Brüder haben frohen Mut Singen lauter lust´ge Lieder sind den Mädchen gut Ja, ja, ja, ja, ja bei uns geht´s immer haste nicht gesehn Ja, ja, ja, ja, ja bei uns geht´s immer so Spiegelblank sind unsre Waffen schwarz das Lederzeug wenn wir bei den Mädchen …

Füsilier sind lust´ge Brüder Weiterlesen »

Soldatenlieder | | 2009


Fußball heraus

Fußball heraus laßt es schallen von Haus zu Haus wenn die Nacht dem Tage weicht Morgennebel aufwärts steigt dann heraus zum Fußballspiel stoßet zu und fragt nicht viel Burschen heraus Fußball heraus laßt es schallen von Haus zu Haus jauchzet laut aus voller Brust tretet zu mit voller Lust Jeder …

Fußball heraus Weiterlesen »

Fussball-Lieder | 2009


Fußball spiel´n ist meine Lust

Fußball spiel´n ist meine Lust zu jeder Jahreszeit im Sommer, wenn die Sonne brennt im Winter, wenn es schneit Wenn´s draußen regnet oder stürmt da hält mich nichts zu Haus Da zieht´s mich stets zum Spielplatz hin zum heißen Fußballstrauß Dort sind die andern Spieler all vom freien Turnverein Das …

Fußball spiel´n ist meine Lust Weiterlesen »

Fussball-Lieder | | 1910


Fußballer all herbei zu unserm fairen Spiel

Fußballer all herbei zu unserm fairen Spiel den Feind zu schlagen jederzeit sei unser höchstes Ziel Ei wie hebt sich da jede Brust von Kampfeslust beseelt denn nur allein der Fußballsport des Jünglings Körper stählt Haltet aus! Haltet aus! Lasset hoch das Banner wehn Zeigt´s dem Feind, zeigt´s der Welt …

Fußballer all herbei zu unserm fairen Spiel Weiterlesen »

Fussball-Lieder | 1920


Fußballjünger dieser Runde

Fußballjünger dieser Runde reicht Euch Herz und Hand zum Bunde durch das deutsche Vaterland Kämpfet, streitet, immer schaffet daß der Sportgeist nie erschlaffet schützet ihn mit starker Hand Edler Sport, so hoch geehret allerorten jetzt begehret allerwelt dein Ruf ertönt der du uns so oft begeistert wurden wir fast stets …

Fußballjünger dieser Runde Weiterlesen »

Fussball-Lieder | , | 1920


Fußballspielen welche Lust

Fußballspielen, welche Lust stärkt uns Arme, Bein und Brust Fußball jeden Mann erfreut da vergißt man Sorg und Leid Fußballspieler ohne Geld ist fürwahr nicht schlecht bestellt Weil er da nicht bummeln kann fängt er zu trainieren kann Manche holden Mägdelein herzlich sich im Stillen freun wenn sie an dem …

Fußballspielen welche Lust Weiterlesen »

Fussball-Lieder | 2007


Deutsche Volkslieder

Jacob Grimm sah das wesentliche Merkmal aller Volkspoesie darin, daß sie nicht von einzelnen und namhaften Dichtern hervorgegangen, vielmehr unter dem Volk selbst, im Munde des Volkes entsprossen sei. Also nicht ein einzelner, sondern die Gesamtheit, der Volksgeist selber dichtet die Volksgesänge: sie sollen sich „sozusagen von selber an- und fortgesungen haben“. Und für den neugierigen Frager, der diesen Vorgang gedeutet wissen wollte, hatte er die Antwort: „Über die Art, wie das zugegangen, liegt der Schleier des Geheimnisses gedeckt, an das man Glauben haben soll.“ (Jac. Grimm, Über den altdeutschen Meistergesang, Göttingen 1811, Vorrede.)