Volkslieder von A-Z



I

Ich ging einmal spazieren

Ich ging einmal spazieren , zum trallalalla spazieren in den Wald , a ha, a ha Da begegnet mir ein Mädchen es war achtzehn Jahre alt Ich nahm das Mädchen bei mich aus dem Wald in das Wirtshaus hinein Der Wirt der wollt sie kaufen versoffen muß sie sein Da …

Ich ging einmal spazieren Weiterlesen »

Liebeskummer | Verlorene Ehre | | 1900


Ich ging einmal spazieren (die verlorene Ehre)

Ich ging einmal spazieren spazieren in den Wald Da begegnet mir ein Mädchen es war achtzehn Jahre alt Ich nahm das Mädchen bei mich aus dem Wald in das Wirtshaus hinein Der Wirt der wollt sie kaufen versoffen muß sie sein Da fing sie an zu weinen zu weinen fing …

Ich ging einmal spazieren (die verlorene Ehre) Weiterlesen »

Verlorene Ehre | | 1800


Ich ging einmal spazieren (Falsche Liebe)

Ich ging einmal spazieren wohl in den Lustgarten hinein ganz schön war er gezieret mit Blumen und Röselein Drei Röselein tu ich abbrechen und werf sie dem Liebchen hin „Schatz schlafest du oder wachest du oder liegst du in einem schweren Traum“? „Ich schlafe nicht, ich wache hell ich liege …

Ich ging einmal spazieren (Falsche Liebe) Weiterlesen »

Liebeskummer | 1918


Ich ging einmal spazieren bei der Nacht

Ich ging einmal spazieren spazieren bei der Nacht ging vor Feinsliebchens Fenster ging vor Feinsliebchens Fenster Schatz schläfst du oder wachst Ich schlafe nicht ich wache ich laß dich nicht herein ich hör´s an deiner Rede daß du der Recht nicht seist Ei bin ich gleich der Rechte nicht so …

Ich ging einmal spazieren bei der Nacht Weiterlesen »

Liebeslieder | 1843


Ich ging einmal spazieren hm hm

Ich ging einmal spazieren, hm, hm Tralala  lala la mit meiner Allerliebsten ha ha ha ha ha mit meiner Allerliebsten ha ha Wir waren ganz alleine, hm, hm Tralala  lala la Ich nannte sie die Meine ha ha ha ha ha Ich nannte sie die Meine ha ha Drauf setzten …

Ich ging einmal spazieren hm hm Weiterlesen »

Erotische Lieder | 1830


Ich ging einmal spazieren nanu

Ich ging emol spaziere, nanu, nanu, nanu, ich ging emol spazieren, bums valera und tät ein Mädel führe, hahahahaha, hahahahaha Sie sagt, sie hätt viel Gulden, nanu, nanu, nanu Sie sagt, sie hätt viel Gulden, bums valera ´s warn aber lauter Schulden, ha ha ha ha ha Sie sagt, sie …

Ich ging einmal spazieren nanu Weiterlesen »

Liebeslieder | Soldatenlieder | 1915


Ich ging einmal spazieren wohl durch ein kleines Dörfelein

Ich ging einmal spazieren wohl durch ein kleines Dörfelein da geseh ich ein Mädchen schön wohl auf der Haustür stehn Ich tu das erste Mädchen fragen eine Nacht bei ihr zu schlafen eine Nacht bei ihr sein in ihrem Schlafkämmerlein Eine Nacht bei mir zu schlafen das kann ich dir …

Ich ging einmal spazieren wohl durch ein kleines Dörfelein Weiterlesen »

Verlorene Ehre | | 1933


Ich ging einstmal über den Kirchhof her (Leib und Seele)

Ich ging einstmal über den Kirchhof her da hört ich weinen und jammern so sehr was sollt ich zu nächtlicher Stunde sehn eine arme Seele über die Gräber gehn Sie tat sich senken bis auf ein Grab sie rief mit zitternder Stimm herab „O Leib komm heraus verantworte dich ich …

Ich ging einstmal über den Kirchhof her (Leib und Seele) Weiterlesen »

Geistliche Lieder | Lieder vom Tod | | 1929


Ich ging einstmals spazieren

Ich ging einstmals spazieren an einem Feierabend spät mit meiner Herzallerliebsten zwischen Laub und grünem Klee Da fing sie an zu weinen Sie weint von Herzen so sehr Mit ihren schwarzbraunen Augen Zwischen Laub und grünem Klee „O, du sollet ja gar nicht weinen Denn ich hab kein anderes Lieb Im …

Ich ging einstmals spazieren Weiterlesen »

Liebeskummer | , | 1917


Ich ging emol spaziere nanu nanu nanu

Ich ging emol spaziere, nanu, nanu, nanu ich ging emol spaziere, bumsvalera, und tät ein Mädel führe, ha, ha, ha, ha, ha Sie sagt, sie tät viel erbe, nanu, nanu, nanu Sie sagt, sie tät viel erbe, bumsvalera, s war’n aber lauter Scherbe, ha, ha, ha, ha, ha Sie sagt, …

Ich ging emol spaziere nanu nanu nanu Weiterlesen »

Erotische Lieder | Schuster | 1900


Ich ging im Wald spazieren (Der fallende Stern)

Ich ging im Wald spazieren da fiel ein Stern herab. Ich täts im Herzen spüren, der Stern der fiel herab. Und als ich kam zum Wald heraus da stand ich wohl vor Liebchens Haus. Und als ich kam zur Kammer hinein da lag sie schon im Totenschrein: Der Stern, der …

Ich ging im Wald spazieren (Der fallende Stern) Weiterlesen »

Liebeskummer | Trauerlieder | 1880


Ich ging im Walde so für mich hin

Ich ging im Walde so für mich hin und nichts zu suchen das war mein Sinn Im Schatten sah ich ein Blümlein stehn wie Sterne leuchtend wie Äuglein schön. Ich wollt´ es brechen, da sagt es fein soll ich zum Welken gebrochen sein? Ich grub’s mit allen Würzlein aus. Zum …

Ich ging im Walde so für mich hin Weiterlesen »

Blumen Und Pflanzen | Kinderlieder | Weitere Volkslieder | 1830


Ich ging mal bei der Nacht

Ich ging mal bei der Nacht Ich ging mal bei der meck meck meck Ich ging mal bei der Nacht die Nacht, die war so duster Murlack, murlack vallerallera daß man kein Sternlein ker ker ker daß man kein Sternlein sah Ich kam vor Liebchens Tür Ich kam vor Liebchens …

Ich ging mal bei der Nacht Weiterlesen »

Erotische Lieder | Scherzlieder | | 1883


Ich ging mal die Donau entlang (Seemann)

Ich ging mal die Donau entlang ein Seemann ganz einsam dort stand Ich ging mal die Donau entlang ein Seemann ganz einsam dort stand Ach Seemann was bist du allein komm mit in mein Schlafkämmerlein. Und als die Uhr schlug zehn da war es bereits schon geschehn. Und als die …

Ich ging mal die Donau entlang (Seemann) Weiterlesen »

Erotische Lieder | 1900


Ich ging mal über die Brücke

Ich ging mal über die Brücke und die war naß Ich hatte was vergessen und weiß nicht was „Komm her mein liebes Kindelein zeig mir dein Gesichtelein“ Ei so eilig Was ich bin, das bleib ich Bleib ich was ich bin „Adje mein liebes Kind“ aus Hessen – in Deutsches …

Ich ging mal über die Brücke Weiterlesen »

Kinderlieder | Kinderspiele | 1897


Ich ging mal über einen Bungert

Ich ging mal über einen Bungert . ich ging mal über einen Bungert Da hing ein Apfel valdera kompinnen da hing ein Apfel blank wie Gold Ich pflückt ihn ab, da war er mein ich pflückt ihn ab, da war er mein Ich schloß ihn in mein Valdera kompinnen Ich …

Ich ging mal über einen Bungert Weiterlesen »

Erotische Lieder | Frauenlieder | 1820


Ich ging mir auf hohe Berge stehn (Jäger und Graserin)

Ich ging mir auf hohe Berge stehn – ohoIch ging mir auf hohe Berge stehnwas geseh ich mir aber im Haferfeldtralalalala Ich hab gemeint es wär ein Has – ohoIch hab gemeint es wär ein Hasda ist´s ein Mädchen und das da grasttralala… Bist du es der Jäger und willst …

Ich ging mir auf hohe Berge stehn (Jäger und Graserin) Weiterlesen »

Jägerlieder | 2011


Ich ging über eine Brücke

Ich ging über eine Brücke und die war naß begegnet mir eine Zicke und die fraß Gras Ach schönster Schatz komm her zu mir es sind ja schöne Leutchens hier Hi, ja freilich Wer ich bin , der bleib ich Bleib ich wer ich bin adje mein schönes Kind aus …

Ich ging über eine Brücke Weiterlesen »

Kinderlieder | Kinderspiele | 1897


Ich ging wohl bei der Nacht

Ich ging wohl bei der Nacht Ich ging wohl bei der Nacht ha ha ich ging wohl bei der Nacht die Nacht die war so finster Kätchen, mein Mädchen Mariechen, Dorotheechen daß man kein Sternlein sah Ich kam vor Liebchens Tür die Tür, die war verschlossen der Riegel war dafür …

Ich ging wohl bei der Nacht Weiterlesen »

Liebeslieder | 1550


Ich ging wohl durch den grünen Wald

Ich ging wohl durch den grünen Wald darin fand ich mein Aufenthalt Da begegnet mir mein schön Herzlieb „Warun bist du so sehr betrübt?“ „Ich kann ja wohl betrübet sein du liebst ein anderes Mädelein“ „Lieb ich ein anderes Mädelein die Schuld, die ist ja selber dein“ „Ist die Schuld …

Ich ging wohl durch den grünen Wald Weiterlesen »

Liebeslieder | 1928


Ich ging zu meinem Schätzchen

Ich ging zu meinem Schätzchen und bat sie um ein Pli Pla Plätzchen in der Mittedamit war ich zufriedenVideriali riariarallalavideriala riala riariala Sie führt mich auf die Brückeund sagt ich soll sie Fi FaFische lerne fangedas war ja mein VerlangenVideriali riariarallalavideriala riala riariala Sie setzt sich auf die Mauerund macht …

Ich ging zu meinem Schätzchen Weiterlesen »

Liebeslieder | 2012


Ich ging zum kühlen Wein

Ich ging zum kühlen Wein ich trank ihn aber nicht ich suchte mir mein allerschönsten Schatz ich fand ihn aber nicht Ich setze mich da nieder ins grüne, grüne Gras Da fielen mir drei Röselein grad auf meinen Fuß Und die drei Röselein die waren rosenrot: Lebt denn noch mein allerschönster Schatz oder …

Ich ging zum kühlen Wein Weiterlesen »

Liebeslieder | 1842


Ich ging zwei- dreimal um´s Häuselein herum (Hoverätchen)

Ich ging´s zwei- dreimal um´s Häuselein herumIch ging´s zwei- dreimal um´s Häuselein herumum zu sehn was mein Schatz tutum zu sehn was mein Schatz tut Mein Schatz der liegtso sanften in der Ruhund drückt seine Äugelein zuund drückt seine Äugelein zu Ich ging e so leiseder Leiter hinaufein Sprossel sprang …

Ich ging zwei- dreimal um´s Häuselein herum (Hoverätchen) Weiterlesen »

Liebeslieder | 2011


Ich grüsse Dich o Vater Rhein

Ich grüsse Dich, o Vater Rhein im hellen, goldnem Sonnenschein! in leichtem Kahn, von Lust gewiegt trägt deine Welle mich vergnügt. Ein Wunder scheint´s mir fast zu sein o Vater, Vater Rhein! Die Sonne neigt sich schon zur Ruh‘! Wie schön, o Strom, wie schön bist du! Die grüne Woge, …

Ich grüsse Dich o Vater Rhein Weiterlesen »

Heimatlieder | | 1900


Ich hab den ganzen Vormittag

Ich hab den ganzen Vormittag auf meiner Kneip´ studiert Drum sei nun auch der Nachmittag dem Bierstoff dediziert. Ich geh, nicht eh´r vom Platze heim als bis die Wächter zwölfe schrei´n Vivallerallalleralleralla Schlepp er Herr Wirt nur immerhin mal meinen Stiefel bei Es kommt mir vor in meinem Sinn als ob …

Ich hab den ganzen Vormittag Weiterlesen »

Studentenlieder | | 2008


Ich hab die Nacht geträumet

Ich hab die Nacht geträumet Wohl einen schweren Traum. Es wuchs in meinem Garten Ein Rosmarienbaum. Ein Kirchhof war der Garten, Das Blumenbeet ein Grab, Und von dem grünen Baume Fiel Kron und Blüten ab. Die Blüten tät ich sammeln In einem großen Krug, Der fiel mir aus den Händen, …

Ich hab die Nacht geträumet Weiterlesen »

Liebeskummer | Trauerlieder | | 1820


Ich hab dir geschaut in die Augen

Ich hab dir geschaut in die Augen Ich hab ins Herze geblickt Ich habe geprüft deine Seele, Als ich deine Nähe beglückt Ich suchte nicht Reichtum, nicht Perlen Ich suchte nicht irdischen Schein Ich suchte ein Herz voller Liebe und fand es bei dir nur allein Horch, Liebchen, die festlichen Glocken …

Ich hab dir geschaut in die Augen Weiterlesen »

Liebeslieder | 1936


Ich hab ein Frau geheirat (Bettelfrau und Bettelmann)

Ich hab ein Frau geheirat die will nit schaffen jetzt muß ich betteln gehn was will ich machen Holladrialala drioldralala Holladriadralala Sie hängt de Schnappsack an und ich den Stecken Sie schnurrt die Dörfer aus und ich die Flecken Holladrialala drioldralala Holladriadralala Sie geht ins Oberdorf und ich ins Unterdorf …

Ich hab ein Frau geheirat (Bettelfrau und Bettelmann) Weiterlesen »

Hochzeitslieder | Liebeslieder | Lieder von Arm und Reich | Vagabundenlieder | 2011


Ich hab ein kleines Hüttchen nur

Ich hab ein kleines Hüttchen nur Es steht auf einer Wiesenflur Vor diesem Hüttchen steht ein Bach und diesem Bach fließt Liebe nach Am Hüttchen klein steht groß ein Baum Vor welchem siehst das Hüttchen kaum Schützt gegen Sonne, Kält´ und Wind all die darin versammelt sind Sitzt auf dem …

Ich hab ein kleines Hüttchen nur Weiterlesen »

Liebeslieder | | 1775


Ich hab ein Liebchen an dem Rhein

Ich hab ein Liebchen an dem Rhein ein Liebchen an der Spree ein drittes in dem Schweizerland ein viertes auf der See Und wo ich geh und wo ich steh in Schloss und Stadt und Feld da find‘ ich auch ein Liebchen gleich das schönste von der Welt Und wollt …

Ich hab ein Liebchen an dem Rhein Weiterlesen »

Liebeslieder | 1827


Ich hab ein Loge im Theater

Ich hab ein Loge im Theater ich hab auch ein Opernglas ich hab Equipagen und Pferde meine Mittel erlauben mir das Ich rauche die feinste Havanna zur Verdauung nach fürstlichem Fraß ich bin im Besitz eines Autos meine Mittel erlauben mir das Ich kaufe die Bücher nach Metern und schmücke damit mein …

Ich hab ein Loge im Theater Weiterlesen »

Raub-Mord-Totschlag | | 2009


Ich hab ein Mägdelein und das ist schön

Ich hab ein Mägdelein Und das ist schön Es hat zwei Äugelein Gleich wie zwei Sterne Es hat ihn in der Hand Hat Freud daran Und unterm Äugelein Hat es ein Mündelein Und unterm Aug Hat es den Mund Wenn ich drauf küsse, Schmeckt´s mir so süße – Es hat …

Ich hab ein Mägdelein und das ist schön Weiterlesen »

Erotische Lieder | 1910


Ich hab ein Schatz der ist Soldat

Ich hab ein Schatz der ist Soldat der mir die Treu versprochen hat Er ist Soldat er ist in den Krieg wie hart hat´s Unglück getroffen mich Morgen früh, da geh ich fort ich will ihn suchen in allen Ort Ich will ihn suchen über Berg und Tal ich werd …

Ich hab ein Schatz der ist Soldat Weiterlesen »

Frauenlieder | 1918


Ich hab einen herrlichen Heiland

Ich hab einen herrlichen Heiland er hilft mir, wo immer ich geh ich muß seine Wunden bezeugen daß jeder, jeder sie seh Es soll jeder es sehn es soll jeder es sehn Ich hab einen herrlichen Heiland er hilft mir, wo immer ich geh Sein liebendes Herz mich beglücket seitdem …

Ich hab einen herrlichen Heiland Weiterlesen »

Geistliche Lieder | | 1906


Ich hab einen lieb da draußen

Ich hab einen lieb da draußendoch sag ich euch nicht wenich hab seinen Namen drinnentief in meinem Herzen stehndoch will ich eines sagenmein Schatz ist Pionierer hat eine Brücke geschlagenvon Rußland bis zu mir Drauf kommt all seine Liebeher zu mir jede Nachtund ich hab meine Sehnsuchtauf ihr hinüber gedachtMein …

Ich hab einen lieb da draußen Weiterlesen »

Soldatenlieder | 2009


Ich hab einen mutigen Reiter gekannt (Blüchers Gedächtnis)

Ich hab einen mutigen Reiter gekannt der wußte sein Roß zu regieren er schwang seine Klinge mit kräftiger Hand und wußte die Scharen zu führen immer vorauf „Hurra!“ so rief er frisch auf , frisch auf wir fechten fürs heilige Vaterland den mutigen Reiter, den hab ich gekannt den mutigen …

Ich hab einen mutigen Reiter gekannt (Blüchers Gedächtnis) Weiterlesen »

Soldatenlieder | | 1820


Ich hab gehört du willst mein Sohn haben (1926, Lothringen)

Ich hab gehört du willst mein Sohn haben spricht die alte Schwieger Ja ich will ihn han ja ich muss ihn han spricht das Mädchen als wieder Wo wirst du Brot kriegen spricht die alte Schwieger Geh ich ins Bäckerhaus hol mir Brot heraus spricht das Mädchen als wieder Wo …

Ich hab gehört du willst mein Sohn haben (1926, Lothringen) Weiterlesen »

Hochzeitslieder | Lieder von Alt und jung | 1926


Ich hab getrunken manchen Wein (Moselwein)

Ich hab´ getrunken manchen Wein in manchem Land beim Wandern, der eine fuhr mir ins Gebein im Kopf fühlt´ ich den andern. Ins Herz doch ging mir keiner so und machte mich so frei und froh, losledig aller Bande wie Wein vom Mosellande So weit im ganzen deutschen Reich erklingt …

Ich hab getrunken manchen Wein (Moselwein) Weiterlesen »

Trinklieder | 1900


Ich hab kein Geld das kränkt mich sehr

Ich hab kein Geld, das kränkt mich sehr Und bin dazu viel schuldig Der Wirt, der borgt mir auch nichts mehr drum werd ich ungeduldig; Schuster, Schneider, jedermann hält mich um Bezahlung an 0 jerum, jerum, jerum Hätt ich ein gutes Kleid an mir ich täts ja gern verkaufen; die Stiefel …

Ich hab kein Geld das kränkt mich sehr Weiterlesen »

Lieder von Arm und Reich | Schuster | 1922


Ich hab mein Kindchen schlafen gelegt

Ich hab mein Kindchen schlafen gelegt ich hab´s mit roten Rosen bestreut mit roten Rosen mit Veigel das Kindchen soll schlafen und schweigen So schlaf nur Kindchen süße die Engel lassen dich grüssen die Engel lassen dir sagen sie woll´n dich ins Himmelein tragen aus Mähren , in Kindervolkslieder (1920) ähnlich: …

Ich hab mein Kindchen schlafen gelegt Weiterlesen »

Schlaflieder | 1920


Ich hab mein Roß verloren mein apfelgraues Roß

Ich hab mein Roß verloren mein apfelgraues Roß es war so treu im Leben kein treueres wird es geben im ganzen Zug und Troß Und als es wollte sterben da blickt es mich noch an als sprächs mit seinen Mienen kann dir nicht weiter dienen ade, mein Reitersmann Und als …

Ich hab mein Roß verloren mein apfelgraues Roß Weiterlesen »

Kinderlieder | Trauerlieder | 1870


Ich hab mein Sach auf nichts gestellt Juche! juche! juche!

Ich hab´ mein Sach auf nichts gestellt, Juche! juche! juche! Drum ist´s wohl mir in der Welt Juche! juche! juche! Und wer will mein Kamerade sein der stosse mit mir an, der stimme mit ein bei dieser Neige Wein! Ich stellt‘ mein Sach auf Geld und Gut. Juche! juche! juche! …

Ich hab mein Sach auf nichts gestellt Juche! juche! juche! Weiterlesen »

Weitere Volkslieder | 1806


Ich hab mein Schatz für mich

Ich hab mein Schatz für mich Was scher ich mich um dich Der Ring an deiner Hand Der ist mir wohl bekannt Den hab ich dir gegeben Zur Treu für´s ganze Leben Ich hab mein Schatz für mich Was scher ich mich um dich Ich Hab mein Schatz für mich …

Ich hab mein Schatz für mich Weiterlesen »

Liebeskummer | Soldatenlieder | 1841


Ich hab mich ergeben (Die Infanterie rückt vor)

Ich hab mich ergeben Mit Herz und mit Hand Dir Land voll Lieb´ und Leben Mein deutsches Vaterland Die Infanterie rückt vor die Artillerie gibt Salven ab das ganze Jägerkorps folgt nach mit Sack und Pack Kavallerie muß attackieren die Franzosen müssen retirieren Die Franzosen müssen sehn daß wir Deutsche …

Ich hab mich ergeben (Die Infanterie rückt vor) Weiterlesen »

Soldatenlieder | 1915


Ich hab mich ergeben mit Herz und mit Hand

Ich hab mich ergeben Mit Herz und mit Hand, Dir Land voll Lieb´ und Leben Mein deutsches Vaterland! Mein Herz ist entglommen, Dir treu zugewandt, Du Land der Freien und Frommen, Du herrlich Hermannsland! Du Land, reich an Ruhme, Wo Luther erstand, Für deines Volkes Tume Reich ich mein Herz …

Ich hab mich ergeben mit Herz und mit Hand Weiterlesen »

Deutschlandlieder | , | 1823


Ich hab mich Gott ergeben

Ich hab mich Gott ergeben dem liebsten Vater mein hier ist kein ewig Leben es muß geschieden sein der Tod kann mir nicht schaden er ist nur mein Gewinn in Gottes Fried und Gnaden fahr ich mit Freud dahin Ach sel´ge Freud und Wonne hat mir der Herr bereit´ da …

Ich hab mich Gott ergeben Weiterlesen »

Grabgesänge | Trauerlieder | 1795


Ich hab mir einen Garten gepflanzet

Ich hab mir einen Garten gepflanzetvon Rosen und gelbem Kleedrin steht ein Kräutchen Vergißmeinnichtich hab dich lieb, du weißt es nichtEi, Herzliebchen, gedenk an mich Das Unkraut ist mir gewachsenden ganzen Garten volles ist mir geraten im Mondenscheinda ich und mein Herzliebchen bei ´nander seinEi, Herzliebchen, gedenk an mich Du …

Ich hab mir einen Garten gepflanzet Weiterlesen »

Liebeskummer | | 2009


Ich hab mir mein Kindel fein schlafen gelegt

Ich hab mir mein Kindel fein schlafen gelegt ich hab mir´s mit roten Rosen besteckt mit roten Rosen, mit weißem Klee das Kindel soll schlafen bis morgen früh erstmals in: Hoffmann von Fallersleben , Schlesische Volkslieder 272 Text erinnert an: Guten Abend, gute Nacht in: Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1895) …

Ich hab mir mein Kindel fein schlafen gelegt Weiterlesen »

Schlaflieder | 1842


Ich hab mir mein Weizen am Berg gesät

Hab mir mein´ Weizen am Bergl gsät hat mir´n der böhmische Wind verweht Juchhei hopsasa fi fla fallalera hat mir´n der böhmische Wind verweht Böhm´scher Wind ich bitt dich schön laß mir mein´n Weizen am Berge stehn Juchhei hopsasa fi fla fallalera laß mir mein n Weizen am Berge stehn Der Apfel …

Ich hab mir mein Weizen am Berg gesät Weiterlesen »

Bauernlieder | Lieder von Arm und Reich | , | 1843


Ich hab noch einen Groschen der muss versoffen sein

Ich hab noch einen Groschen der muss versoffen sein Dafür kauf ich mir Branntewein und der letzte Groschen muss versoffen sein ja, versoffen, ja, versoffen, versoffen muss er sein Zu Haus hab ich ein Mädchen die ist mir herzlich gut Sie isst mit mir und trinkt mit mir und sie …

Ich hab noch einen Groschen der muss versoffen sein Weiterlesen »

Soldatenlieder | 1970


Deutsche Volkslieder

Jacob Grimm sah das wesentliche Merkmal aller Volkspoesie darin, daß sie nicht von einzelnen und namhaften Dichtern hervorgegangen, vielmehr unter dem Volk selbst, im Munde des Volkes entsprossen sei. Also nicht ein einzelner, sondern die Gesamtheit, der Volksgeist selber dichtet die Volksgesänge: sie sollen sich „sozusagen von selber an- und fortgesungen haben“. Und für den neugierigen Frager, der diesen Vorgang gedeutet wissen wollte, hatte er die Antwort: „Über die Art, wie das zugegangen, liegt der Schleier des Geheimnisses gedeckt, an das man Glauben haben soll.“ (Jac. Grimm, Über den altdeutschen Meistergesang, Göttingen 1811, Vorrede.)