Volkslieder von A-Z



L

Laßt kecken Mut in unsern Herzen flammen

Laßt kecken Mut in unsern Herzen flammen eilt all herbei zum frohen freien Spiel rafft alle Kraft , all Energie zusammen und macht dies ein´ euch allesamt zum Ziel ob Fels und Eiche splittern wir werden nicht erzittern Für (***) Farben jeder Brave ficht wir fürchten Gott allein, den Gegner …

Laßt kecken Mut in unsern Herzen flammen Weiterlesen »

Fussball-Lieder | 2009


Laßt Lieder erschallen im deutschen Verein (Hermannslied)

Laßt Lieder erschallen im deutschen Verein was lebet in uns allen soll laut gesungen sein Wir treten zusammen wir schwören aufs neu Dem Vaterland flammen die Herzen rein und treu Du Herd unsrer Ahnen dich schützt deutsche Hand es schmückt unsre Fahnen dein Nam´ o Vaterland Und Hermann du Retter …

Laßt Lieder erschallen im deutschen Verein (Hermannslied) Weiterlesen »

Deutschlandlieder | 1875


Laßt los die Hebel (Internationale der Rotgardisten)

Laßt los die Hebel der Maschinen zum Kampf heraus aus der Fabrik. Dem Werk der Zukunft wolln wir dienen der freien Räterepublik. Nieder mit der Vaterländer Grenzen nieder mit dem Bruderkrieg ! Der Freiheit Morgenfarben glänzen, die rote Fahne führt zum Sieg. Grausig tönen Fanfaren auf zum letzten Gericht ! Der …

Laßt los die Hebel (Internationale der Rotgardisten) Weiterlesen »

Arbeiterlieder | Lieder der Maerzrevolution 1920 | Politische Lieder | 1920


Laßt mich gehn laßt mich gehn

Laßt mich gehn, laßt mich gehn daß ich Jesum möge sehn Meine Seel ist voll Verlangen Ihn auf ewig zu umfangen und vor seinem Thron zu stehn Süßes Licht, süßes Licht Sonne, die durch Wolken bricht o wann werd ich dahin kommen daß ich dort mit allen Frommen schau dein …

Laßt mich gehn laßt mich gehn Weiterlesen »

Geistliche Lieder | Grabgesänge | Trauerlieder | 1878


Lasst schallen eueren frohen Sang

Lasst schallen eueren frohen Sangund füllt die leeren Becherzum kühlen Trunk ein muntrer Klangdann mundet es viel besserein Artillerist singt, trinkt und lachtwenn Blitze zucken, Donner kracht Wie köstlich, wenn an unsere Brustfein Liebchen sich tut schmiegenIm Feld, im Kampf, welch hohe Lustzu fallen oder siegenDes Kanoniers unbänd´ger Mutkennt nicht …

Lasst schallen eueren frohen Sang Weiterlesen »

Soldatenlieder | 2008


Laßt tönen laut den frohen Sang

Laßt tönen laut den frohen Sang hinaus in alle Welt Verkündet es mit hellem Klang was uns zusammenhält Wir wollen eines Geistes sein dem *** stets treu und nur ihm unser Leben weih´n das schwören wir auf´s neu So soll Begeist´rung und entflammen für *** in fern und nah Wir …

Laßt tönen laut den frohen Sang Weiterlesen »

Fussball-Lieder | 1920


Laßt tönen laut den frohen Sang (Kaisermarsch Hipp Hipp Hurra)

Laßt tönen laut den frohen Sang hinaus in alle Welt verkündet es mit hellem Klang was uns zusammen hält Wir wollen eines Geistes sein gehn treulich Hand in Hand Es schlingt sich fest um unsre Reihn der Einheit starkes Band Refrain: Es soll Begeisterung uns entflammen hipp hipp hurra wir …

Laßt tönen laut den frohen Sang (Kaisermarsch Hipp Hipp Hurra) Weiterlesen »

Soldatenlieder | , | 1892


Lasst tönen laut der Arbeit stolze Lieder

Laßt tönen laut mit hellem Klang der Arbeit stolze Lieder der Unterdrückten Freiheitssang hall Echo weckend wieder Die Welt ist unser Vaterland wir kennen keine Schranke von Feld zu Fels, von Strand zu Strand fliegt unser Lichtgedanke Der Mensch trägt in sich selbst den Wert ihn gibt nicht Amt und …

Lasst tönen laut der Arbeit stolze Lieder Weiterlesen »

Arbeiterlieder | Freiheitslieder | | 1913


Laßt uns all nach Hause gehen

Laßt uns all nach Hause gehen laßt uns all nach Hause gehen, weil die Stern am Himmel stehen weil die Stern am Himmel stehen Schlafen all die lieben Vöglein, sind so müd‘ die kleinen Äuglein Atmen Nebel alle Felder, stille stehn die dunklen Wälder Ruhet aus von eurer Mühe, Gott …

Laßt uns all nach Hause gehen Weiterlesen »

Abendlieder | 1950


Laßt uns das Kindlein wiegen

Laßt uns das Kindlein wiegen, das Herz zum Kripplein biegen. Laßt uns im Geist erfreuen, das Kindlein benedeien: „O Jesulein süß, o Jesulein süß.“ Laßt uns dem Kindlein neigen, ihm Lieb und Dienst erzeigen Laßt uns doch jubilieren und freudig triumphieren „O Jesulein süß, o Jesulein süß.“ Laßt uns dem Kindlein …

Laßt uns das Kindlein wiegen Weiterlesen »

Weihnachtslieder | 1700


Lasst uns die Bäume lieben

Lasst uns die Bäume lieben die Bäume sind uns gut in ihren grünen Trieben strömt Gottes Lebensblut Einst wollt das Holz verhärten da hing sich Christ daran dass wir uns neu ernährten ein ewiges Blühn begann Text: Albert Steffen () Musik: Paul Baumann () in Was singet und klinget (1926 …

Lasst uns die Bäume lieben Weiterlesen »

Geistliche Lieder | 1926


Laßt uns erheben Herz und Stimm

Laßt uns erheben Herz und Stimm den großen Gott zu loben mit Cherubim, mit Seraphim mit allen Mächten droben Der Preisgesang der Herrlichkeit durchtöne Erd und Himmel weit Singt Heilig Heilig Heilig Gott Sabaoth, der große Gott der starke Gott, der ewge Gott Gott, unser Gott ist heilig Text und …

Laßt uns erheben Herz und Stimm Weiterlesen »

Geistliche Lieder | 1947


Laßt uns fest für immer treue Freunde sein

Laßt uns fest für immer treue Freunde sein keine Zeit soll nimmer unsern Bund entzwein laßt vereint uns ziehen durch das Leben hin Hoch sei unser Streben Wahrheit, Recht und Pflicht soll uns stets beleben bis das Aug einst bricht Fern sei unserm Bund jeder Lügenmund Arbeit stärkt die Glieder …

Laßt uns fest für immer treue Freunde sein Weiterlesen »

Vereinslieder | 1913


Laßt uns froh und munter sein

Laßt uns froh und munter sein und uns recht von Herzen freun Lustig, lustig traleralera heut ist der Nikolausabend da Niklaus, komm in unser Haus pack die große Tasche aus Lustig, lustig traleralera… Dann stell ich den Teller auf Niklaus legt gewiß was drauf Lustig, lustig traleralera… wenn ich schlaf, …

Laßt uns froh und munter sein Weiterlesen »

Geistliche Lieder | , | 2008


Laßt uns fröhlich singen

Laßt uns fröhlich singen in der Morgenstund Dank dem Vater bringen nun mit Herz und Mund Daß er uns behütet in der dunklen Nacht darum sei ihm fröhlich unser Dank gebracht Lieber Gott, beschütze heut uns Kinderlein wollen nun auch fleißig undrecht folgsam sein Text und Musik: Margarethe Kröger ? …

Laßt uns fröhlich singen Weiterlesen »

Geistliche Lieder | | 1900


Laßt uns gehen gleichen Tritt

Laßt uns gehen gleichen Tritt stets im Takte Schritt für Schritt Keiner darf sich rückwärts drehn wollen kerzengerade gehn Kopf recht hoch und Brust heraus dann sehn wir wie Soldaten aus Hurra Hurra Hurra Der Herr Oberst geht voran und hat seine Freude dran daß man ihm so gut pariert …

Laßt uns gehen gleichen Tritt Weiterlesen »

Kinderlieder | Kriegserziehung im Kaiserreich | 1914


Laßt uns gehen Schritt für Schritt

Laßt uns gehen Schritt für Schritt immerfort in gleichem Tritt nicht zur Rechten nicht zur Linken laßt die Knie schlaff nicht sinken grade Kopf und Brust und Bein aufrecht muß die Haltung sein Füße lasset auswärts stehn Arme frei heruntergehn Nicht zu nah und nicht zu fern Achtet auf den …

Laßt uns gehen Schritt für Schritt Weiterlesen »

Kinderlieder | | 1900


Laßt uns ihr Brüder Weisheit erhöhn

Laßt uns ihr Brüder Weisheit erhöhn singet ihr Lieder feurig und schön Chor: Maurer euch bindet heilige Pflicht suchet ihr findet Wahrheit und Licht Lachet der Toren die Weisheit schmähn wir sind erkoren Wahrheit zu sehn Chor: Götter der Erden steigen vom Thron Maurer zu werden ist ihnen Lohn Jhr …

Laßt uns ihr Brüder Weisheit erhöhn Weiterlesen »

Trinklieder | Vereinslieder | Weisheit | , | 1791


Lasst uns mal das Lied anfangen (Hamburger Gesellenaufstand 2)

Lasst uns mal das Lied anfangen, wie´s in Hamburg ist gegangen auf der Zimmerherberg Rau, rau, rau, diedeldau, rum mit de Buddel, ick sup di to, auf des Krauters Kosten. Tut an anderen Orten ihr kommen, sagt die Meister hab´n genommen Geld aus unserer Lade. Gesellen gingen nach Altona raus, …

Lasst uns mal das Lied anfangen (Hamburger Gesellenaufstand 2) Weiterlesen »

Arbeitslieder-Handwerkerlieder | Freiheitslieder | , | 1750


Lasst uns mit geschlungnen Händen (Freimaurerlied)

Lasst uns mit geschlungnen Händen Brüder, diese Arbeit enden unter frohem Jubelschall Es umschlinge diese Kette so wie diese heilige Stätte auch den ganzen Erdenball Lasst uns unter frohem Singen vollen Dank dem Schöpfer bringen dessen Allmacht uns erfreut Seht die Weihe ist vollendet war‘ doch auch das Werk geendet …

Lasst uns mit geschlungnen Händen (Freimaurerlied) Weiterlesen »

Vereinslieder | | 1792


Laßt uns singen und fröhlich sein

Laßt uns singen und fröhlich sein in den Rosen mit Jesus und den Freunden sein wer weiß wir lang wir hier noch sein in den Rosen Jesus Wein ist aufgetan in den Rosen, da solln wie allesamt hin gan, so mögen wir Herzenfreud empfahn in den Rosen. Er soll uns …

Laßt uns singen und fröhlich sein Weiterlesen »

Geistliche Lieder | 1908


Laßt uns unsere Arme regen

Laßt uns unsere Arme regen wollen der Mutter Holz klein sägen Säge, säge Holz entzwei kleine Stücke, große Stücke Schni Schna Schni Schna Schni Schna Schnucks Text und Musik: Johannes Stangenberger – (um 1850?) in Großheppacher Liederbuch (1947)

Pädagogische Kinderlieder | 1850


Laßt uns weil wir jung noch sind (Gaudeaumus Igitur)

Laßt uns, weil wir jung noch sind Uns des Lebens freuen! Denn wir kommen doch geschwind Wie ein Pfeil durch Luft und Wind Zu der Toten Reihen Sagt mir doch, wo trifft man an Die vor uns gewesen? Schwingt euch auf zur Sternenbahn Geht hinab zu Charons Kahn Wo sie …

Laßt uns weil wir jung noch sind (Gaudeaumus Igitur) Weiterlesen »

Lieder von Alt und jung | Studentenlieder | 1791


Laßt unser Banner rauschen (Kampflied der österreichischen Deutschen)

Laßt unser Banner rauschen stolz im Sturme Erhebt den Ruf nach unsrem heilgen Recht Wähnt man uns wehrlos, gleichen wir dem Wurme? Sind wir nicht Männer aus des Teuts Geschlecht? Wenn Mäßigung den deutschen Zorn auch zügelt und langsam reift in uns der Rache Tag ihr Toren, wisset, daß sein …

Laßt unser Banner rauschen (Kampflied der österreichischen Deutschen) Weiterlesen »

Deutschlandlieder | | 1914


Laßt unsere Fahnen im Winde wehn

Laßt unsere Fahnen im Winde wehn laßt uns in Treue zusammemstehn! Über uns wacht noch der alte Gott der da bricht seiner Feinde Spott! Gott unser Wort! Gott unser Hort! Herr, wir sind dein in Not und Tod Laßt unsere Fahnen im Winde wehn laßt uns in Treue zusammemstehn! Über …

Laßt unsere Fahnen im Winde wehn Weiterlesen »

Deutschlandlieder | Kriegspropaganda | 1915


Laterne Laterne

Laterne Laterne, Sonne, Mond und Sterne brenne auf mein Licht brenne auf mein Licht aber nur meine liebe Laterne nicht! Text und Musik: aus Holstein, seit 1740 in mehreren Text- und Melodievarianten verbreitet in Ringel Rangel Rosen (1913, aus Hamburg)

Kinderlieder | | 1740


Laue Lüfte Blumendüfte (Lob der Tränen)

Laue Lüfte, BlumendüfteAlle Lenz- und JugendlustFrischer Lippen Küsse nippenSanft gewiegt an zarter BrustDann der Trauben Nektar rauben,Reihentanz und Spiel und ScherzWas die Sinnen nur gewinnen:Ach, erfüllt es je das Herz? Wenn die feuchten Augen leuchtenVon der Wehmut lindem TauDann entsiegelt drin gespiegeltSich dem Blick die Himmels-AuWie erquicklich augenblicklichLöscht es jede …

Laue Lüfte Blumendüfte (Lob der Tränen) Weiterlesen »

Weitere Volkslieder | 2009


Laue Lüfte fühl ich weben

Laue Lüfte fühl ich weben goldner Frühling taut herab nach der Ferne geht mein Streben reichet mir den Wanderstab! Wo die weißen Nebel steigen um der blauen Berge Reigen dorthin geht mein Weg hinab reichet mir den Wanderstab Lebe wohl, ich muß dich lassen mein geliebtes Vaterhaus muß das fremde …

Laue Lüfte fühl ich weben Weiterlesen »

Auswandererlieder | Wanderlieder | | 2008


Laura betet Engelharfen hallen (Die Betende)

Laura betet! Engelharfen hallen Frieden Gottes in ihr krankes Herz Und, wie Abels Opferdüfte, wallen Ihre Seufzer himmelwärts Wie sie kniet, in Andacht hingegossen, Schön, wie Raphael die Unschuld malt; Vom Verklärungsglanze schon umflossen, Der um Himmelswohner strahlt. O sie fühlt, im leisen, linden Wehen, Froh des Hocherhabnen Gegenwart, Sieht …

Laura betet Engelharfen hallen (Die Betende) Weiterlesen »

Geistliche Lieder | , | 1778


Laurentia, liebe Laurentia mein

Laurentia, liebe Laurentia mein wann werden wir wieder beisammen sein? Am Sonntag! Drum wollt ich dass alle Tag Sonntag wär und ich bei meiner Laurentia wär, Laurentia! Laurentia, liebe Laurentia mein, wann werden wir wieder beisammen sein? Am Montag! Ach wenn es doch endlich schon Sonntag, Montag wär und ich bei …

Laurentia, liebe Laurentia mein Weiterlesen »

Kinderlieder | 1843


Laus Laus beiß nur beim Tag fest zua

Laus Laus beiß nur beim Tag fest zua Laus Laus nachten gib Ruah wann i guat schlof´n kann tua i guat raf´n, tuat i guat raf´n so muaß da Feind laf´n Laus Laus beiß nur beim Tag fest zua Laus Laus nachten gib Ruah Laus Laus beiß nur beim Tag …

Laus Laus beiß nur beim Tag fest zua Weiterlesen »

Soldatenlieder | | 1915


Läuse

Feldgraues aus dem Jahre 1917. „Na, Dieener, was griensde denn so forr Dich hin, hasde Urioob gekrichd?“ „Nee, mei Liew´r, ich dachde ähmd so driww´r naach, daß´s doch gud is, daß de Leise keene Holzschuhe an d´n Beenn´ hamm Das gäb ne scheene Schuhpladdlerei in meim Hemd!“ in Hilfe mein …

Läuse Weiterlesen »

Witzesammlung | 2011


Laut donnert´s im Westen (Sieg bei Metz)

Laut donnert´s im Westen, hell zücket der Strahlder graue König schwingt selber den Stahlder graue König mit Heeresmachtrückt selber an zur Franzosenschlacht Prinz Friedrich Karl, der gewaltige Heldder hat ihm bereitet zum Siege das FeldFranzosenblitze wild flammen heraufund Preußendonner die Antwort darauf Anstürmet Bazaine mit Todesgewaltdie Preußen, sie stehen wie …

Laut donnert´s im Westen (Sieg bei Metz) Weiterlesen »

Soldatenlieder | | 2009


Laut erschall in dieser Stunde

Laut erschall in dieser Stunde hier in ernster Männer Kreis in der deutschen Knappen Runde recht nach alter Bergmannsweis´ Treu und herzlich, wahr und bieder wie ihn kennt der Zeiten Lauf wie ihn kennen unsre Lieder unser schöner Gruß „Glück Auf!“ Er ist ja, der uns vereinet der nicht Gruß …

Laut erschall in dieser Stunde Weiterlesen »

Bergmannslieder | Deutsche Nationalhymne und Nachdichtungen | 2009


Laut treiben (Jagdsignal)

Laut treiben (Jagdsignal)

Jagdsignale | 2008


Lave nicht dyneme frunde

Julius. Lave nicht dyneme frunde, Du willeſt dat holden to grunde, Wes lovede langhe by enen blifft, De bewiſet, dat he node ghifft. David. De en is nen here yn ſynes vaders land, De van den ſynen is vnbekant. Des herſchop kan nicht langhe beſtan, Dede van den ſynen nicht …

Lave nicht dyneme frunde Weiterlesen »

Mittelhochdeutsch | 1450


Leb ewig, teurer Vater wohl (Hecker)

Leb ewig, teurer Vater, wohl Gib deinen Segen mir Mit zweiundsiebzig Jahren, ach Ist jeder leicht der letzte Tag Dank für die Treue dir Leb wohl, mein trautes Heldenweib Eh noch der Mai geschaut Hab ich im Schweiß mit wunden Händ Ein Hüttchen uns gebaut Beim Anblick meiner Kleinen nur …

Leb ewig, teurer Vater wohl (Hecker) Weiterlesen »

Auswandererlieder | Freiheitslieder | , | 1889


Leb wohl du goldne Burschenzeit

Leb wohl, du goldne Burschenzeit zum Abschied ist das Herz bereit. Das Herz so weich, das Herz so schwer die Zier der Rosen kehrt nicht mehr Wo ist der Freiheit froher Drang? wo jugendlicher Lustgesang? Den Morgenhauch der Poesie Philisterwelt, du weckst ihn nie Auch du, o Kreis der Brüder …

Leb wohl du goldne Burschenzeit Weiterlesen »

Studentenlieder | , | 1900


Leb wohl du teures Land (Abschied von Polen 1931)

Leb wohl du teures Land das mich geboren Die Ehre ruft mich wieder fern von hier Und ach! Die süße Hoffnung ist verloren die ich gehegt, zu ruhen einst in dir Nur Übermacht konnt unsern Fall erzwingen Wir wichen nur der überlegnen Zahl Vielleicht mit Gott erhebt noch seine Schwingen …

Leb wohl du teures Land (Abschied von Polen 1931) Weiterlesen »

Auswandererlieder | Freiheitslieder | | 1931


Leb wohl du teures Land (Beamtenwillkür treibt mich fort)

Leb wohl du teures Land das mich geboren Beamtenwillkür treibt mich fort von hier. Ich hab Amerika mir auserkoren. Dort scheint allein der Freiheit Sonne mir Dort drücken mich nicht der Tyrannen Ketten dort schätzt man erst des Lebens hohen Wert und wer sich will aus Sklaverei erretten der folge …

Leb wohl du teures Land (Beamtenwillkür treibt mich fort) Weiterlesen »

Auswandererlieder | Politische Lieder | 1849


Leb wohl du teures Land das mich geboren (Bertrands Abschied)

Leb wohl du teures Land, das mich geboren Die Ehre ruft mich wieder fern von hier Doch auch die süße Hoffnung ist verloren die ich gehegt, zu ruhen einst in dir Der Held, des Name füllt die weite Erde hat mich mit Freundschaftsgüte überhäuft ich war in Ruhm und Glück stets …

Leb wohl du teures Land das mich geboren (Bertrands Abschied) Weiterlesen »

Soldatenlieder | , | 1829


Leb wohl du treues Bruderherz

Leb wohl, du treues Bruderherz leb wohl, wir müssen scheiden Du teiltest mit uns Lust und Schmerz warst treu in Freud und Leiden Zum Abschied denn den letzten Schluck den letzten, letzten Händedruck! Leb wohl, wir müssen scheiden, ja scheiden Leb wohl, du flottes, treues Blut dir werden stets wir …

Leb wohl du treues Bruderherz Weiterlesen »

Abschiedslieder | 1846


Leb wohl geliebte Heimat du (Auswandererlied)

Leb wohl, geliebte Heimat du ich zieh dem fernen Meere zu und weit in fremdes Land hinein Leb Heimat wohl, vergiß nicht mein Du Berg, drauf ich so gerne blieb du Tal, wo mir jed‘ Gräschen lieb Mit reift allhier nicht Brot, nicht Wein Leb Heimat wohl, vergiß nicht mein. …

Leb wohl geliebte Heimat du (Auswandererlied) Weiterlesen »

Auswandererlieder | | 1848


Leb wohl mein Bräutchen schön

Leb wohl, mein Bräutchen schön! Muß jetzt zum Kampfe gehn Das Sklavenjoch beginnt zu wanken fort mit euch, übermüt´ge Franken! Auch unser Herz schlägt kühn und warm und Heldenkraft stählt unsern Arm O Liebchen, weine nicht! Mich rufet heilge Pflicht! Wie sollt ich hier alleine zagen wenn draußen sie die …

Leb wohl mein Bräutchen schön Weiterlesen »

Soldatenlieder | 1813


Leb wohl mein herziges Mütterlein

Leb wohl mein herziges Mütterlein muß in den Kampf hinaus Weh tut, von Kindern geschieden zu sein fern vom Vaterhaus Mutig mit eisernem Gottvertrau´n wollen wir den Feinden ins Antlitz schau´n Wenn nachts der Mond am Himmel steht spricht jeder Deutsche sein Sieggebet „Sieg oder Tod“ wenn zum Kampfe es …

Leb wohl mein herziges Mütterlein Weiterlesen »

Soldatenlieder | 1915


Leb wohl traute Heimat du liebes Vaterhaus

Leb wohl traute Heimat du liebes Vaterhaus wir ziehen so fröhlich jetzt in die Fern hinaus Dem Wanderbursch es überall gefällt dem wackeren Gesellen gehört die ganze Welt Wir haben nicht Reichtum, sind leicht an Geld und Gut doch fröhliche Herzen und frohen deutschen Mut Er ist uns treu in …

Leb wohl traute Heimat du liebes Vaterhaus Weiterlesen »

Abschiedslieder | Arbeitslieder-Handwerkerlieder | | 2011


Lebe hoch du edler Fußballsport

Der schönste Sport allhier auf dieser schönen Welt das ist der Fußballsport der uns so gut gefällt Lebe hoch, lebe hoch, lebe hoch du edler Fußballsport Der ist kein ganzer Mann dessen Herz nicht höher schlägt wenn voll Begeisterung sich zum Kampf die Mannschaft regt Lebe hoch, lebe hoch, lebe …

Lebe hoch du edler Fußballsport Weiterlesen »

Fussball-Lieder | 1910


Lebe liebe trinke lärme

Lebe Liebe trinke Lärme Kränze dich mit mir Schwärme mit mir, wenn ich schwärme ich bin wieder klug mit dir Andere Fassung (1883) Lebe liebe trink und scherze und bekränze dich mit mir härme dich, wenn ich mich härme und sei wieder froh mit mir Text: ursprünglich ein Skolion (Gelagegedicht) …

Lebe liebe trinke lärme Weiterlesen »

Trinklieder | 1744


Lebe Liebe Trinke Schwärme (Trinkritual)

Die ganze Corona singt: Lebe Liebe Trinke Schwärme und bekränze dich mit mir Härme dich, wenn ich mich härme und sei wieder froh mit mir Auf „Lebe“ stößt das Präsidium mit seinem Nachbar zur Rechten an, auf „Liebe“ dieser mit dem nächsten, usw. bis zum Ende des Liedes. Derjenige, bei …

Lebe Liebe Trinke Schwärme (Trinkritual) Weiterlesen »

Studentenlieder | Trinklieder | 1900


Lebe wohl es ruft die Stunde

Lebe wohl es ruft die Stunde mich zum Kampfe fort von hier still die Träne, heil die Wunde und den letzten Kuß gib mir Siehe, bald wirst du den Sieger bekränzen schmückem mit Lorbeer das teure Haupt Mag die Träne auch im Aug´ dir glänzen wird sie dir doch durch …

Lebe wohl es ruft die Stunde Weiterlesen »

Abschiedslieder | Soldatenlieder | 1890


Deutsche Volkslieder

Jacob Grimm sah das wesentliche Merkmal aller Volkspoesie darin, daß sie nicht von einzelnen und namhaften Dichtern hervorgegangen, vielmehr unter dem Volk selbst, im Munde des Volkes entsprossen sei. Also nicht ein einzelner, sondern die Gesamtheit, der Volksgeist selber dichtet die Volksgesänge: sie sollen sich „sozusagen von selber an- und fortgesungen haben“. Und für den neugierigen Frager, der diesen Vorgang gedeutet wissen wollte, hatte er die Antwort: „Über die Art, wie das zugegangen, liegt der Schleier des Geheimnisses gedeckt, an das man Glauben haben soll.“ (Jac. Grimm, Über den altdeutschen Meistergesang, Göttingen 1811, Vorrede.)