Die Lieder zu: Zum fröhlichen Jagen (1)

Seite 1 von 1

Zum fröhlichen Jagen Favoriten:

Frisch auf zum fröhlichen Jagen
Frisch auf zum fröhlichen Jagen ihr Jäger auf zur Pirsch
Frisch auf zum fröhlichen Jagen frisch auf in´s freie Feld (1840)
Frisch auf zum fröhlichen Jagen (Kriegslied)

Frisch auf zum fröhlichen Jagen

Frisch auf zum fröhlichen Jagen fort in das grüne Feld Es fängt schon an zu tagen es ist jetzt die rechte Zeit Auf, bei den frohen Stunden mein Herz, ermutere dich Die Nacht ist schon verschwunden und Venus zeiget sich Auf auf ihr frohe Herzen fort in das grüne Feld Wo man mit Garn und Netzen das Wilpert [Wildbret?] gefangen hält

Jägerlieder | 1933


Frisch auf zum fröhlichen Jagen (Kriegslied)

Frisch auf, zum fröhlichen Jagen es ist nun an der Zeit Es fangt schon an zu tagen der Kampf ist nicht mehr weit Auf! laßt die Faulen liegen Laßt sie in ihrer Ruh! Wir rücken mit Vergnügen dem lieben König zu Der König ´hat gesprochen: Wo sind meine Jäger nun? Da sind wir aufgebrochen ein wackres Werk zu tun Wir

Soldatenlieder | 1813


Frisch auf zum fröhlichen Jagen frisch auf in´s freie Feld (1840)

Frisch auf zum fröhlichen Jagen frisch auf in´s freie Feld Es fängt schon an zu tagen das Waidwerk mir gefällt Auf, bei den frohen Stunden mein Herz, ermut´re dich Die Nacht ist schon verschwunden und Phöbus zeiget sich Seht, wie das Herz der Sternen den schönen Glanz verliert und wie sie sich entfernen wenn sich Aurora rührt Auf, ladet Eure

| 1840


Frisch auf zum fröhlichen Jagen ihr Jäger auf zur Pirsch

Frisch auf zum fröhlichen Jagen, Ihr Jäger, auf zur Pirsch! Wir wollen den Hirsch erjagen, Den edlen roten Hirsch. Der Tag steigt auf in Frische, Der Hirsch kehrt heim vom Feld, Frisch auf denn ins Gebüsche, Wo er den Wechsel hält. Drum auf, es lebe das Jagen Dies stet Gewitter der Welt! Die Traurigen mögen sich plagen, Der Filz mag

Jägerlieder | 1856


Meistgelesen in: Zum fröhlichen Jagen