Die Lieder zu: Wirtshaus (16)

Seite 16 von 16

Wenn die Sirenen

Wenn die Sirenen in Hamburg ertönen müssen wir Navajos an Bord. In einer Kneipe bei einem Madel, fällt uns der Abschied so schwer. Rio de Janairo achio Kabalero, Edelweisspiraten sind treu. Einritzung in einer Zelle im Gestapo-Gefängnis im EL-DE-Haus, 1943/44: “Rio die Schanero – Aheu Kapalero – Edelweipiraten sind treu”  – Laut Aussage Karl Heinz Aussems vor der Gestapo am

Edelweisspiraten | 1936


Wenn du willst mein Schätzchen sein

Wenn du willst mein Schätzchen sein mußt du vieles leiden darfst du nicht ins Wirtshaus gehn mußt den Branntwein meiden Leiti dallala… Soll ich nicht ins Wirtshaus gehn und den Branntwein meiden sollst du mir ein Kind gebär’n und auch Jungfer bleiben Soll ich dir ein Kind gebär’n und auch Jungfer bleiben sollst du mir eine Wiege machen keine Schnitzel

Liebeslieder | 1600


Wenn oben auf dem Kirchenturm

Wenn oben auf dem Kirchenturm der alte Türmer zerrt am Glockenseil zum Feuersturm daß dumpf es runterplärrt Wenn der Tambour und Signalist noch den Spektakel mehrt das Feuerhorn im Gange ist und graß die Ruhe stört Denn Feuerhut dann auf dem Kopf die treue Bluse an in Wasserstiefeln bis zum Schopf geht unsre Arbeit an Nur Wasser wird herangeschafft durch

Feuerwehrlieder | 2007


Wir saßen in Johnny´s Spelunke

Wir saßen in Johnny´s Spelunkebei Kartenspiel und Schnaps. Jim Baker der alte Halunkeund Jo der gelbe Japs. Sie erzählten von Himmel und Hölleund von der Heimat Schoß und Ivan, der russische Lümmelder brüllte auf einmal los: In Nietschi Nowgorod, in Nietschi Nowgorod, da gibt es Salz aufs Brot, das macht die Wangen rot. Und einen Rostow Gin, stellt man vor

Edelweisspiraten | 2005


Wo gehn wir dann hinwandern (Petrus und Pilatus)

Wo gehn wir dann hinwandern sprach Petrus von einer Stadt zu der andern Juchheissa vivat andern sprach Pilatus “Dann kommen wir an ein Wirtshaus” sprach Petrus Da begehren wir ein gut Glas Branntenwein heraus Juchheissa vivat Branntenwein heraus sprach Pilatus “Wer geht ihn dann bezahlen?” sprach Petrus “Ich hab noch einen Taler juchheissa viva Taler” sprach Pilatus “Wo hast du

Geistliche Lieder | Kinderlieder | 1808


Zensur gegen das Lied vom Bürgermeister Tschech

Polizei und Zensur verstanden …. sehr wohl das Wesen des Tschech-Liedes. (Bürgermeister Tschech) Ein fliegendes Blatt mit dem Tschech-Lied ist nicht bekannt — weder bei Sammlern jener Zeit (z. B. Ditfurth , oder in den Materialien des DVA ), noch in den Polizeiakten. Trotz der wiederholt geäußerten Meinung, daß es ein solches fliegendes Blatt gegeben habe, scheint mir das nicht wahrscheinlich

Volkslied-Forschung | 1847


Zu Frankfurt da stehet ein Wirtshaus (Gottesgericht)

Zu Frankfurt da stehet ein Wirthshaus, ja Wirthshaus Da zapfen sie Bier und Wein Drin gehen die Junggesellen, Gesellen Tagtäglich aus und ein Der Vater ging über die Gassen , ja Gassen Ging nach der Wehmutter hin Könnt ihr meiner Tochter nicht helfen, nicht helfen Daß sie als Jungfrau besteht Eurer Tochter kann ich wohl helfen, ja helfen Daß sie

Balladen | Lieder über uneheliche Kinder | Raub-Mord-Totschlag | 1841


Zu Haus gedenkt man meiner nicht

Zu Haus gedenkt man meiner nicht hat meiner ganz vergessen weil ich so lump und luderlich im   Saufen und im Fressen Da wird geküßt und caressiert und manches Mädchen angeführt Geduld, Geduld, bleibt schuldig und dabei stets geduldig Mein Vater schrieb mir einen Brief ich sollt das Wirtshaus meiden Ich aber fragte nichts darnach und eilt drauf los mit Freuden Mit

Vagabundenlieder | 1800


Zu Paris im Februario (Spottlied auf die Revolution 1848)

Zu Paris im Februario als König Ludwig Philipp floh hatt ich´s Schaffen dick schrie: vive la république! schnürte meinen Ranzen und ging nach Deutschland Zur Karlsruh bei die Sturmpetition verdient ich mir ein´ schönen Lohn da betrank ich mir in dem freien Bier und erhielt von der schönen Frau Struwwel einen Bruderkuß Zu Frankfurt bei dem Vorparlament bin ich mit

Auswandererlieder | Politische Lieder | Scherzlieder | 1849


Meistgelesen in: Wirtshaus