Die Lieder zu: Wer hat Angst vorm schwarzen Mann (1)

Seite 1 von 2

Wer hat Angst vorm schwarzen Mann Favoriten:

Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann (Spiel)
Der Wilde Mann
Der schwarze Mann (Schweiz)
Der böse Mann
Schwarzer Mann und schwarzer Mann mit Kette
Ich wollt gern in den Garten gehn (Wolf)
Ik wull mal ut´n Dore gaan
Der Wolf im Garten (Straßenspiel)
Müller und Wächter
Hallo der Müller ist draußen

All mine Schape kommt to Hus

Spielanleitung: Einer ist Hirte, ein zweiter Wolf, die übrigen Schafe. Auf den letzten Ruf des Hirten müssen diese den Raum bis zu ihm durchlaufen, indem der Wolf zu haschen sucht. Wer gefangen ist, nimmt seine Stelle ein. All mine Schape kommt to Hus Wir dörren (dürfen) nich Woför nich? För de grote Roggenwulf Wo sitt he denn? Achtern Tuen Wat

Kinderspiele | 1897


Alle meine Hulegänschen kommt nach Haus

“Alle meine Hulegänschen, kommt nach Haus!” ” Wir dürfen nicht!” “Warum denn nicht!” ” Der Wolf steht hinter der Tür und macht das Messer scharf!” “Was habt ihr ihm zu Leid getan?” “Einen Topf voll Erbsen gegessen.” “Wie groß?” “Sooooo groß!” “Wie breit?” ” Soooo breit!” ” Alle meine Hulegänschen, kommt nach Haus!” Spielweise: Ein Kind steht rechts( Gänsemutter) Der

Kinderspiele | 1922


Böses Tier

An einer Stelle des Spielplatzes wird ein Freimal gezeichnet. In dieses begibt sich dasjenige Kind, das durch Abzählen “Böses Tier” geworden ist. Alle übrigen Mitspieler bilden in einer Entfernung von 4-6 Schritten einen Halbkreis um dasselbe und sprechen: “Wir möchten gerne in den Garten geh´n wenn nur das böse Tier nicht käm´ Die Glock schlägt ein, die Glock schlägt zwei

Kinderspiele | 1897


Der böse Mann

Ein Kind (der böse Mann) hat sich versteckt, die übrigen ziehen in Prozession zwei und zwei zusammen umher und sagen: Ich möchte gern in´n Garten gehn wenn nur der böse Mann nicht käm Sobald der böse Mann (der böse Geist) kommt, springen alle in Unordung der Freistatt ( Bodde ) zu. Wen der böse Mann erhascht, der muß an dessen

Kinderspiele | 1897


Der schwarze Mann (Schweiz)

Die Kinder ahmen nicht nur die heiteren Frühlingsreigen der Erwachsenen, sondern auch den düsteren Totentanz nach durech folgendes Fangspiel. Die Spielenden stellen sich der Größe nach in eine Reihe und zählen sich ab: wen die Zahl “9” trifft, wird Schwarzer Mann. Sein Spielgebiet ist ihm mittelst eines in den Boden gesteckten Stockes mit darüber gehängter schwarzer Mütze angewiesen, zwei Steine oder

Allgemein | 1897


Der Wilde Mann

Der Wilde Mann ist der norddeutsche Name für das Spiel vom Schwarzen Mann (Wer hat Angst vorm schwarzen Mann). Ein Spielplatz in Rechtecksform wird abgesteckt entweder durch Einritzen mit einer Pfahlspitze in die Erde oder durch Aufstellung von Malen. Der Wilde Mann wird ausgezählt und begibt sich in den abgesteckten Raum. Während nun die übrigen Mitspieler in der Richtung der

Allgemein | Kinderspiele | 1897


Der Wolf im Garten (Straßenspiel)

Die Straße wird in zwei Teile geteilt, deren Grenze gewöhnlich die Gosse (oder ein Graben) bildet. Ein Teil gehört dem Wolf, der vorher durch Abzählen bestimmt ist, die übrigen Spieler gehen einzeln oder paarweise in ihrem Gebiete auf und ab, die kühneren springen wohl auch neckisch einmal in das Gebiet des Wolfes hinüber und alle singen: Ik wull maal na

Kinderreime | 2010


Essenkehrer, schwarzer Ma

Essenkehrer, schwarzer Ma Host mei Tog net gut geta Wenn mer denkt, er ist zu Haus Guckt er oben zum Schornstein naus in: Macht auf das Tor (1905)

Kinderreime | 1905


Hallo der Müller ist draußen

Die Kinder stehen auf einer Seite im Garten, vor ihnen steht eins als Wächter und eins (der Müller) ist weggegangen. Auf einmal kommt der Müller bis auf 15-20 Schritt zu den Kindern heran und ruft: “Hallo, hallo!” Der Wächter spricht: “Wer ist draußen?” Der Müller! “Was will er?” Einen Sack voll Kinner! “Fang er sich eins!” Die Kinder flüchten auf

Allgemein | 1897


Ich wollt gern in den Garten gehn (Wolf)

Ich wollt gern in den Garten gehn wo schöne krause Kohlköpf stehn wenn nur der böse Wolf nicht käm und biss mich in die Beine Schneid Kohl ab! Schneid Kohl ab! aus Mitteldeutschland — bei GuthsMuths 271; Wagner Nr. 25 — in Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1897) – vergleiche auch Ik wull maal na den Garen gehn und Ik wull

Allgemein | 2010


Meistgelesen in: Wer hat Angst vorm schwarzen Mann