Kuh

Kuh-Lieder: Volkslieder und Volkstümliche Lieder

Mit Kuh im Titel:

Alte Kühe und faule Fisch
alte Jungfern und Flederwisch
wenn man es recht betrachtet
sind in der Welt verachtet
O Lamentatione

O ihr Jungfraun alle ihr

1935


Alte teutsche Volkslieder in der Mundart des Kuhländchens , erschien 1817 , herausgegeben von Josef George Meinert . Wien und Hamburg 1817 .

„Während meines zweijährigen [...] ...

1817


An der Saale kühlem Strande
Steh´n die Burgen stolz und kühn
Ihre Mauern, die sind zerfallen
Kühler Wind streicht durch ihre Hallen
Wolken ziehen drüber [...] ...

1914


Auf auf es grauet schon der kühle Morgen
auf auf Ihr Jäger seid bereit
Vergeßt des Lebens mannigfache Sorgen
im Freien wohnt die Fröhlichkeit
Halli [...] ...

1890


Aus dämmrig kühler Ferne
aus Lebens Kampf und Not
wie denk ich deiner so gerne
du Stadt voll Morgenrot!
Von Deiner Veste nieder
ins blütenweisse [...] ...

1877


Da drobn auf dem Berge
weht kühlender Wind
da sitzet Maria
und wieget ihr Kind
sie wiegt es mit ihrer
schneeweißen Hand
drum brauchet sie [...] ...

1928


Da kam der kühne Volker ein edel Spielemann
Zu der Hovereise mit dreißig seiner Mann
Die hatten solch Gewande es mocht ein König tragen
Daß [...] ...

1807


De Hurstig wollt cho
der Schnee vergeiht scho
der Himmel isch blaue
der Gugger hat gschraue
der Maie-n-isch do

Lustig Bue, us dem Stall met de liebe [...] ...

1829


Der Adler steigt in kühnem Flug
jum heidi heida
Und Anschiss gab´s bei uns genug!
Ja, ja, ja, wir sind schneidig
wir sind stets auf [...] ...

1915


Der Sänger sah als kühl der Abend taute
von fern des Lämpchens stillen Schein
da greift er rasch in seine goldne Laute
und Liebchen hört’s [...] ...

1815


Die Kette drückt die kühne Hand
mein Geist schwebt über Kerkers Wand
Ist bei der Mutter weit  von hier
und auch, treu Liebchen, auch bei [...] ...

1883


Di curante bis si filum

Latein: Di curante bis si filum indis ante bene
scherzhafte Übersetzung: Die Kuh rannte bis sie fiel um in die Sandebene

bei [...] ...

1911


Die kühnen Forscher sollen leben
Die spüren und sinnieren und studieren Tag und Nacht
Bis was es gibt und hat gegeben
Ergründet und verkündet und [...] ...

2009


Einer mit verbundenen Augen steht in der Mitte der Spielenden, die auf Stühlen im Kreise sitzen. Jeder Spieler hat einen beliebigen Städtenamen angenommen, die dem [...] ...

1897


Dort an der Jade kühlem Strande
Liegt eine Stadt so wunderschön,
Sie raget über alle Lande
Bis an das blaue Meer;
Ihr Name klingt durch [...] ...

1916


Drei Ochsen, vier Kühe
Sind sieben Stück Viehe
Die Hörner sind krumm
Und die Leute sind dumm

Schnadahüpferl

...

1900


Du weißer Schnee, du kühler Schnee
fällst du im fernen Land
meinem Schatz auf die braunen Haare
meinem Schatz auf die liebe Hand?

Du weißer Schnee, [...] ...

1914


Eine Kuh, die saß im Schwalbennest
mit sieben jungen Ziegen
sie feierten ihr Jubelfest
und fingen an zu fliegen
Der Esel zog Pantoffeln an
ist [...] ...

1905


Entgegen dem kühlenden Morgen,
Am Flusse entgegen dem Wind.
Was sollen noch jetzt deine Sorgen,
Wenn froh die Sirene erklingt.
Wach auf! Steh auf! Der [...] ...

1936


Unsen Aetti, daß er thäti
mit dem Chüeli und dem Stierli
vor das ganzi Ländle stah.
Juh sasasasa saha!
Er cha Chübeli, Bränteli mache,
’s braucht [...] ...

1818


Es isch kei solige Stamme
o weder der Küyerstand!
We deh der Meye-n-isch vorhange
da fahre sie gern uf d’Alp

Der Meye der isch jetze komme
Die Küyer [...] ...

1785


Es ritt ein Herr zum kühlen Wein
verspielt sein einziges Söhnelein

Und wie er nun nach Hause kam,
sein einziger Sohn ihm entgegen kam

Ach Vater, lieber [...] ...

1841


Es ritt ein Herr zum kühlen Wein
verspielte sein jüngstes Söhnelein

Und als er wieder nach Hause kam
Sein jüngster Sohn ihm entgegen kam

Ach Vater herzliebter [...] ...

1845


Franz pack die Kuh beim Schwanz

bei Lewalter , mündlich aus Kassel , um 1911 , Nr. 410

...

2008


Frau Magdalis weint auf ihr letztes Stück Brot
Sie konnt es vor Kummer nicht essen
Ach, Wittwen bekümmert oft größere Not
Als glückliche Menschen ermessen

»Wie [...] ...

1785


Friedrich Karl der kühne Degen
sprengt mit Macht dem Feind entgegen
ohne Furcht ob der Gefahr
„Vorwärts“ ruft er, „Vorwärts , Jungen!“
kaum gesprochen ist [...] ...

1871


Hans Spielman, der hat
Eine einzige Kuh
Verkauft seine Kuh,
Kriegt ´ne Fiedel dafür
Du gute, alte Violin,
Du Violin, du Fidel mein

Hans Spielmann, der [...] ...

2005


Har Chüehli! ho Lobe! hie unte hie obe
Tryb uße, tryb inne, den Reihen anstimme.
Bring z´erscht die Dreichelchuh!
Die Brämi und Gyger
Die Rämi [...] ...

1750


Hinaus ach hinaus zog des Hochlands kühner Sohn
er zog in den Streit für seines Königs Thron
es geht, es eilt ihm nach der Liebsten [...] ...

1830


I bin e Bergma wohlgemut
eja gut. eja gut, eja gut
Kleins Meitschi, kleins Meitschi
trib ume, trib ane,
trib use, trib inne den braunen Stier!

1826


Ich ging zum kühlen Wein
ich trank ihn aber nicht
ich suchte mir mein allerschönsten Schatz
ich fand ihn aber nicht

Ich setze mich da nieder
ins grüne, grüne [...] ...

1842


Ich ruht am Berge droben
am kühlen Waldesrand
und meine Blicke schweiften
durchs schönheitsreiche Land

Dort unten blühen Reben
das Korn gedeiht im Tal
wild von [...] ...

1904


Ich und du
Bäckers Kuh
Müllers Esel
der bist du

(Letzte Zeile auch: Dran bist du! – und natürlich mit „Müllers Kuh“)

Ich und du
Müllers Kuh

1890


Im Herbst wenns Wetter kühl
da geht´s ans Fußballspiel
und weichen muß sofort
ein jeder andere Sport
Weg mit den Tennisnetzen
fort mit den Kricketplätzen

1920


Im Keller im Keller ist´s finster
Und soll´s im Keller nicht finster sein?
Da scheint weder Sonne noch Mond hinein

Version II:

Im Keller da [...] ...

1895


Im Schnee und Regen
dem Winde kühn entgegen
auf dürrer Heide hinaus
hinaus ins Weite
bald dort, dald da, bald hier
ist unser Nachtquartier

Im Wald ist´s schön
wo kühle Lüfte [...] ...

2009


Im Winter war es kühl und kalt
der Wilmen führt den Esel in den Wald
er tät den Esel laden
er lad´t den Esel viel [...] ...

1930


Stilblüte aus dem Reichstage: Die Konzession will ich allerdings den Agrariern machen, daß das Schicksal der deutschen Jugend in der Hand der Milchkühe liegt.

[...] ...

2011


In einem kühlen Grunde
da geht ein Mühlenrad
Mein Liebchen ist verschwunden
das dort gewohnet hat

Sie hat mir Treu´ versprochen,
Gab mir ein´ Ring dabei

1814


Kufórtis x stalléhris Ap. et Ril. (Kamille)

oder: O fortis sta leris
scherzhafte Übersetzung:
Kuh fort is Stall leer is

bei Lewalter , in Deutsches Kinderlied und [...] ...

1911


Zwei Kandidatinnen der Landwirtschaft bekommen den Auftrag, eine Kuh zum  Bullen zu führen. Spät abends kehren sie mit dem Tier wieder heim, die Kleider [...] ...

2011


Kuhln in de Backen
Schelm in´n Nacken
Kuhl´n in´t Kinn
Schelm in´n Sinn

in: Macht auf das Tor (1905)

...

1905


Kühn voran zieht die Fahn
Folget alle Mann für Mann
Tapfer mit! Tritt für Tritt!
Haltet strammen Schritt
Ein gewisser L. F. Göbelbecker verwendet dieses [...] ...

2009


Philipp Julius Lieberkühn , geboren 1754 in Wusterhausen in der Mark , gestorben 1788 als Rektor des Elisabethengymnasiums in Breslau .

...

1970


Lobe Lobe Lobe Lobe

...

1545


Lot us singe dat nigge Lied
nigge Lied nigge Lied
dat in Beckum is passiert
van Pastauer sine Kuh

Triali Triali
Van Pastauer sine Kauh ja [...] ...

1880


Muh Muh Muh
so spricht die Kuh
sie gibt uns Milch und Butter
wir geben ihr das Futter
Muh Muh Muh
so spricht die Kuh

in [...] ...

1848


Mutschekühchen von Halberstadt,
Bring doch unserm Kindchen was!
Was soll ich ihm denn bringen?
Ein Paar Schuh mit Ringen,
Ein Paar Schuh mit Gold beschlag’n

1880


O alte Burschenherrlichkeit in einem kühlen Grunde
üb immer Treu und Redlichkeit bis an die zwölfte Stunde
Ich gehe das Gestad entlang mit Lustgesang und Hörnerklang

1930


Was Wunder die gar rote Kuh
gibt weiße Milch, Quarkkäs´ dazu

in: Macht auf das Tor (1905)

...

1905