Die Lieder zu: Frühling (2)

Seite 2 von 10

Der Frühling ist kommen

Der Frühling ist kommen Der Frühling ist da Wie freun wir uns alle juchheirassassa Es singen die Vögelein von fern und von nah „Der Frühling ist kommen, der Frühling ist da“ Text: M. Emminger – Musik: Karl Pfleger – in Großheppacher Liederbuch (1947)

Frühlingslieder | 1916


Der Frühling naht mit Brausen

Der Frühling naht mit Brausen er rüstet sich zur Tat, und unter Sturm und Sausen keimt still die grüne Saat. Drum wach, erwach, du Menschenkind daß dich der Lenz nicht schlafend find drum wach, erwach, du Menschenkind daß dich der Lenz nicht schlafend find Tu ab die Wintersorgen, Empfange frisch den Gast; Er fliegt wie junger Morgen, Er hält nicht

Frühlingslieder | 2006


Der Sänger geht auf rauhen Pfaden

Der Sänger geht auf rauhen Pfaden Zerreißt in Dornen sein Gewand Er muß durch Fluß und Sümpfe baden Und keins reicht hülfreich ihm die Hand Einsam und pfadlos fließt in Klagen Jetzt über fein ermattet Herz Er kann die Laute kaum noch tragen Ihn übermannt ein tiefer Schmerz Ein traurig Los ward mir beschieden Ich irre ganz verlaßen hier Ich

Lob der Musik | 1801


Die Lerche singt der Kuckuck schreit

Die Lerche singt, der Kuckuck schreitKrieg führt die ganze Welt.Es fängt nun an ein großer Streitin Wald und Wies´ und Feld. Die Blumen streiten heftiglichWer wohl die schönste sei;Und nur die Rose denkt für sich:Das ist mir einerlei. Und auch die Vögel streiten sichUm ihren Sang und Schall.Was aber soll das kümmern mich?So sagt die Nachtigall. Da mischet sich der

Frühlingslieder | 2009


Die schlanken Türme winken (Jung-Kiel)

Die schlanken Türme winken vertrauten Gruß ins Land die blauen Wellen winken die Möwe streicht am Strand Am Berghang grünen Buchen es eilt die Jacht zum Ziel den Port die Schiffe suchen sei mir gegrüßt mein Kiel Du Stadt der blauen Jungen und stolzer Mägdelein du hast mein Herz bezwungen sollst mir die liebste sein Du Pforte zweier Meere voll

Heimatlieder | 2008


Dirndl hat g´sagt Jetzt kommt der Frühling

´s Dirndl hat g’sagt: Jetzt kommt der Frühling Kummst auf d´ Nacht, dann derfst bei mir lieg´n Daß mer fei komma tuast, i wills hoffa Dann laß i die ganze Nacht ´s Fenster offa ´s Dirndl hat g´sagt: Jetzt kommt der Somma Kummst auf d´Nacht, kummst a weng umma Daß mer fei komma tuast…. ´s Dirndl hat g´sagt: Jetzt kommt der Winter

Erotische Lieder | Jahreskreislauf | Liebeslieder | 1900


Er ist kommen er ist kommen (Frühling)

Er ist kommen er ist kommen der gewünschte Frühlingsbot so uns alles Leid benommen und die kalte Wintersnot der da gute Stunden bringet und ein gutes Jahr bedinget Kommen ist die liebe Schwalbe und das schöne Vögelein dessen Bauch ist weiß und falbe dessen Rücken schwarz und fein Schauet wie es ummer flieget und sich bittend zu euch füget Wollet

Frühlingslieder | 1676


Erklinge stolz erklinge laut

Erklinge stolz erklinge laut du alte liebe Weise erklinge laut dem Vaterland erklinge du zum Preise Vaterlandes Weise so süß und traut den Helden sei der Dank gebracht die einst den Feind verjagt die einst ihr Leben uns zum Heil gewagt O Vaterland o Vaterland du Land der Lust und Wonne unsere Wonne du o Vaterland wo uns erweckt, wo uns gelacht des Lebens

Deutschlandlieder | 2008


Es brechen im schallenden Reigen die Frühlingsstimmen los

Es brechen im schallenden Reigen die Frühlingsstimmen los sie können´s nicht länger verschweigen die Wonne ist gar zu groß Wohin? Sie ahnen es selber kaum es rührt sie ein alter, ein süßer Traum Die Knospen schwellen und glühen und drängen sich an das Licht und warten in sehnendem Blühen daß liebende Hand sie bricht Und Frühlingsgeister sie steigen hinab in

Frühlingslieder | 1834


Es fiel ein Reif in der Frühlingsnacht

Es fiel ein Reif in der Frühlingsnacht. Er fiel auf die zarten Blaublümelein; sie sind verwelket, verdorret. Ein Knabe hatte ein Mädchen lieb. Sie flohen beide von Hause fort, es wußten nicht Vater noch Mutter. Sie sind gewandert wohl hin und her Sie hatten nirgends Glück noch Stern, sie sind verdorben, gestorben Auf ihrem Grab Blaublümlein blühn, Umschlingen sich zart

Liebeskummer | Trauerlieder | 2004


Meistgelesen in: Frühling