In der Pfalz blühen unsere Reben

Home » Schlager » Trinklieder

Heute Nacht vor dem ersten Hahnenschrei
Klang ein Lied berauschend an mein Ohr
Zog ein Schwarm mit hellem Sang und Klang vorbei
Ich sprang auf und eilte vor das Tor
Und da kamen sie gezogen
Bunte Mützen, buntes Band
Und es klang, in den Tag
So wie Lerchenschlag
Durch’s erwachende, lachende Land

In der Pfalz blühen uns’re Reben
In der Pfalz blüh’n die Mägdelein
Wer sein Herz dort zum Pfand gegeben
Löst es nie und nimmer ein
In der Pfalz möcht ich ewig leben
Denn da wohnt die Liebste mein
Es lebe die Jugend, es lebe der Rhein

Ging voran ein Bursch wie ein Tanne schlank
Blau das Aug und sonnenblond das Haar
Und ich fühlte, als noch das Lied von Ferne klang
Dass auch ich mal ein Bursche war
Dass auch ich das Band getragen
Mit der frohen Kumpanei
Und mein Herz schlug im Nu
Still den Takt dazu
In den singenden, klingenden Mai.

In der Pfalz blühen uns’re Reben
In der Pfalz blüh’n die Mägdelein
Wer sein Herz dort zum Pfand gegeben
Löst es nie und nimmer ein
In der Pfalz möcht ich ewig leben
Denn da wohnt die Liebste mein
Es lebe die Jugend, es lebe der Rhein

Text: Fritz Löhner-Beda
Musik: Jara Benes

Die größten Hörerlebnisse bei Audible

CDs und Bücher mit In der Pfalz blühen unsere Reben:

Mehr zu "In der Pfalz blühen unsere Reben"

 

 

.