Man sagt von starken Helden (Heinrich der Löwe)


in:

Der Herre fiel darnieder
Und dankte Gott dem Herrn
Richt’t sich darnach auf wieder
Es wollt‘ bald Abend werd’n
Wär‘ er den Tag nicht kommen
Wär‘ ihm ein großer Schad
Wie ihr jetzt habt vernommen
Er kam sobald zu spat.

Er kam in Braunschweig gangen
Der Löwe folgt ihm nach
Er war gar schlecht empfangen
Nach der Burg war sein Gang
Er hört‘ ein groß Getöne
Dacht‘: was mag dieses sein?
Tät sich bald lenken schöne
Nach dem Mosthaus hinein.

In’s Haus wollt‘ er eintreten
Man wollt‘ ihn nicht einla’n
Trabanten und Soldaten
Die drohten ihn zu schla’n
»Was willt du denn hier machen
Wohl in dem Fürstenhaus?
Du hast hier nichts zu schaffen
Geh‘, packe dich hinaus.«

Groß Wunder nahm den Herren
Was er da hört‘ und sah
»Es dürfte wohl wahr werden
Was der Teufel mir gesagt
Was heißt das Getön‘ und Pfeifen
Ist hier ein fremder Herr?
Gebt mir Bericht ihr Leutchen
Was sind’s für neue Mähr?« –

»Der Herr ist gar nicht fremde
Er ist uns wohl bekannt
Ich sag‘, daß er bekomme
Heut‘ das Braunschweiger Land
Mit unser gnäd’gen Frauen
Denn sie ist hochgebor’n
Ist eine Wittwe in Treuen
Ihren Herrn hat sie verlor’n.«

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21


Liederthema: Gedichte
Liederzeit:
Schlagwort: |
Region:

Medien: