Thüringen

Thüringen


mp3 anhören CD buch

Wir kommen daher aus fremden Land (1798, Thüringen)
Ihr Brüder laßt uns stimmen an (26.März 1841 – Ronneburg Thüringen)
Ich wollt einmal recht früh aufstehn (vor 1856, Thüringen)
Wie kommts daß du so traurig bist (vor 1856, Thüringen und Franken)
Im Sommer Im Sommer (Thüringen)
Schlaf Kindchen schlaf (Thüringen)
Es zog ein froher Wanderer (Thüringen)
Mein Thüringen aus dem ich schied
Thüringen du holdes Land wie ist mein Herz dir zugewandt
Thüringen ist mein Heimatland

Auf Spieler die ihr hier vereint (Fußballlied)

Auf Spieler die ihr hier vereint stolz wir das Wort uns geben Solang des Lebens Sonne scheint dem Fußballsport zu leben Kollegen nennt darum ihr Euch kollegial das Leben pflegt Treue, Freundschaft, Einigkeit um so den Sport zu heben Treu zugetan dem Fußballsport wenn´s not tut brav gestritten *** sei das Losungswort einfach und schlicht in Sitten Drum Brüder tretet

Fussball-Lieder | Liederzeit: Region: | 1920


Auf zum grünen Rasenfeld mit Fahnen Ball und Stangen

Auf zum grünen Rasenfeld mit Fahnen Ball und Stangen Die Tore schleunigst aufgestellt das Spielen angefangen Ob schlecht das Wetter oder gut das kann uns nicht verdrießen Mit froher Lust und frischem Mut da treten wir und schießen Uns schmückt ein dreifach Farbenband das *** gehalten und ist auch farbig das Gewand wir Eintracht doch erhalten Wir werden treu der

Fussball-Lieder | Liederzeit: Region: | 1920


Backe backe Kuchen

Backe, backe, Kuchen Der Bäcker hat gerufen! Wer will guten Kuchen backen Der muß haben sieben Sachen: Eier und Schmalz Butter und Salz Milch und Mehl Safran macht den Kuchen gehl! Schieb, schieb in´n Ofen ´nein. Text und Musik: Verfasser unbekannt – mündlich überliefert aus Sachsen und Thüringen  vor 1840 , in verschiedenen Textvarianten verbreitet. Siehe z. B. auch die

Essen und Trinken | Kinderlieder | Liederzeit: Region: , , | 1840


Bertuch

Justin Bertuch – geboren zu Weimar am 30. September 1747 , dort am 3. April 1822 gestorben. Verleger, Übersetzer und Mäzen. Besitzer des Bertuchschen Instituts für Landkarten und Buchdruck. Justin Bertuch, der seit seinem 15 Lebensjahr Vollwaise war,  studierte nach dem Besuch des Weimarer Gymnasiums zunächst Theologie, dann Jura in Jena. Sein Hauptinteresse galt jedoch der Literatur und der Naturgeschichte. Mit 22 brach er das Studium

| Region: | 1747


Bist du gewandert durch die Welt (Eichsfeld)

Bist du gewandert durch die Welt auf jedem Weg und Pfade, schlugst auf in Nord und Süd dein Zelt an Alp und Meergestade; hast du mein Eichsfeld nicht gesehn mit seinen burggekrönten Höhn und kreuzfidelen Sassen das Rühmen magst du lassen. Dort, wo die junge Leine fliesst die Unstrut wallt zu Tale, der Hilfensberg die Werra grüsst der Ohmberg seine

Landeshymnen | Liederzeit: Region: , | 1902


Bläh Schäfchen bläh

Bläh Schäfchen bläh Das Schäfchen ging ins´s Holz und stieß sich an ein Steinchen da tat ihm weh sein Beinchen da schrie das Schäfchen “bläh” aus der Umgegend von Erfurt ( Stotternheim ) – Bäh Lämmchen bäh in Deutsches Kinderlied und Kinderspiel – 1895

Kinderlieder | Region: | 1895


Blau blüht ein Blümlein (Vergissmeinnicht)

Blau blüht ein Blümlein das heisst Vergissnichtmein; dies Blümlein leg ans Herz und denke an mich! Blau ist der Treue Schein blau ist das Auge dein Fühl ich oft tiefen Schmerz an meinem Herz Denke ich ans Blümelein denk, daß du ganz bist mein Hab dich von Herzen lieb, das glaube mir. Du hast das Herze mein so ganz genommen ein,

Liebeslieder | Liederzeit: Region: | 1800


Blaubart (1790)

Es war einmal ein Mann, der hatte die schönsten Häuser in der Stadt und auf dem Lande, Gold und Silberzeug in Menge, kostbare Möbel und vergoldete Karossen; aber unglücklicherweise hatte dieser Mann einen blauen Bart, der ihn so abscheulich häßlich machte, daß, wo er sich nur sehn ließ, Frauen und Mädchen ihm aus dem Wege liefen. Eine vornehme Dame in

Märchen | Region: | 1790


Blaue Berge grüne Täler (Riesengebirge)

Blaue Berge, grüne Täler mitten drin ein Häuschen klein Herrlich ist dies Stückchen Erde und ich bin ja dort daheim Als ich einst ins Land gezogen hab´n die Berg´ mir nachgeseh´n mit der Kindheit, mit der Jugend wußte nicht wie mir gescheh´n Oh, mein liebes Riesengebirge wo die Elbe so heimlich rinnt wo der Rübezahl mit seinen Zwergen heut´ noch

Deutschlandlieder | Heimatlieder | Liederzeit: Region: , , , , | 1920


Brüderchen komm tanz mit mir

Brüderchen komm tanz mit mir, beide Hände reich ich dir. Einmal hin, einmal her, rund herum das ist nicht schwer. Mit den Füßen tapp, tapp, tapp! Mit den Händen klapp, klapp, klapp! Einmal hin, einmal her, rund herum das ist nicht schwer. Mit dem Köpfchen, nick, nick, nick! Mit den Fingern tick, tick, tick! Einmal hin, einmal her, rund herum

Kinderlieder | Kinderspiele | Liederzeit: Region: | 1880


Etwa 300 Volkslieder und volkstümliche Lieder aus Thüringen, thüringische Kinderreime, Lieder und Gedichte und Redensarten.

Thüringen

Lieder rund um Thüringen

Baden und Württemberg (382) - Bayern (437) - Berlin (365) - Brandenburg (248) - Bremen (127) - Hamburg (121) - Hessen (573) - Mecklenburg – Vorpommern (41) - Niedersachsen (149) - Nordrhein-Westfalen – Rheinland und Westfalen (441) - Rheinland-Pfalz – Pfalz (129) - Saarland – Saar (12) - Sachsen (524) - Sachsen und Anhalt (88) - Schleswig-Holstein (134) - Thüringen (303) -

Noch mehr Volksliederorte;

Deutschland - Europa - Welt - Flüsse - Gebirge -