Schweden

Schweden: Volkslieder, Reime, Gedichte

Lieder aus dem Schwedischen – Schwedische Lieder

Bergkönig und Königstochter (Schweden)
Hier kommen die stolzen Nonnen (Schweden)
Zum Tanze da geht ein Mädel mit güldenem Band
Winde wehn Schiffe gehn
Wir ziehn über die taufrischen Höhn
Prolete ist Ruhm Kameraden

Bergkönig und Königstochter (Schweden)

Aehnlichen Inhalts wie das deutsche Lied „Es freit einmal ein Wassermann„, das hier im Archiv in verschiedenen Fassungen wieder gegeben wird, ist das schwedische Lied in den Svenska Folkvisor 2 22 29 übersetzt in Wolffs Proben altholländischer Volkslieder 131 ff und in dessen Halle der Völker 2 81 87 und in Mohnike’s Altschwedischen Balladen 93 […]

Balladen | | 1800


Herr Malmstein er träumt einen Traum in der Nacht

Herr Malmstein er träumt einen Traum in der Nacht Ihm träumte daß das Herz seiner Liebsten zersprang Herr Malmstein er ruft seinen Dienern im Schloß Steht auf und sattelt mir mein graues Roß Steht auf und sattelt mir den Traber grau Will reiten zu meiner lieben Braute Herr Malmstein er ritt unterm Rosenchor Da standen […]

Balladen | , | 1841


Bin ich im Wald ferne von dir

Bin ich im Wald ferne von dir ist doch dein Bild ewig bei mir! Hörst du mein Horn? Es erschallt so weit, bringt dir mein Leben klagt dir mein Leid Hörst du mein Horn? Es klingt so trüb! Hab‘ dich, mein Herz so innig lieb! O komm zu mir und beselige mich! Bleibst du mir […]

Liebeskummer | Schäferlieder | 1886


Zum Tanze da geht ein Mädel mit güldenem Band

Zum Tanze, da geht ein Mädel mit güldenem Band Das schlingt sie dem Burschen ganz fest um die Hand Mein herzallerliebstes Mädel, so laß mich doch los Ich lauf dir gewißlich auch so nicht davon Kaum löset die schöne Jungfer das güldene Band Da war in den Wald schon der Bursche gerannt Drum haltet die […]

Tanzlieder | 1900


Im Frühtau zu Berge wir ziehn

Im Frühtau zu Berge wir ziehn, vallera grün schimmern wie Smaragde alle Höhen, vallera Wir wandern ohne Sorgen singend in den Morgen noch ehe im Tale die Hähne krähen Ihr alten und hochweisen Leut‘, vallera Ihr denkt wohl wir wären nicht gescheit, vallera Wer sollte aber singen Wenn wir schon Grillen fingen In dieser herrlichen […]

Bergsteigerlieder | Wanderlieder | 1921


Winde wehn Schiffe gehn

Winde wehn, Schiffe gehn weit in fremde Land´ Nur des Matrosen allerliebsten Schatz bleibt weinend stehn am Strand. Wein doch nicht, lieb Gesicht, wisch die Tränen ab! Und denk an mich und an die schöne Zeit, bis ich dich wieder hab. Silber und Gold, Kisten voll, bring ich dann mit mir. Ich bringe Seiden, schönes […]

Abschiedslieder | 1925


Wir ziehn über die taufrischen Höhn

Wir ziehn über die taufrischen Höhn, valeri so frischgrün wie Smaragden und so schön, valeri dem Herzen wachsen Schwingen wenn froh die Lieder klingen Wir ziehn über die taufrischen Höhn, valeri Der mächtigen Wälder Gesaus, valeri klingt mächtig wie des Orgeltons Gebraus, valeri Es fliehn die Alltagssorgen beim hellen Frühlingsmorgen beim mächtigen Wäldergesaus, valeri Die […]

Wanderlieder | 1927


Prolete ist Ruhm Kameraden

Prolete ist Ruhm, Kameraden ist der Holzschuh, der laut an das Pflaster schlägt Das ist ein Ruhm, Kameraden wer Kleider der Arbeit trägt. Verflucht sei die Scham vor seidenem Kram! Wer schuhte den Fuß, was fleckt uns mit Ruß? Die Arbeit für reiche Magnaten die ihm Gold in die Geldschränke legt. Proleten! O seht, wie […]

Arbeiterlieder | 1928