Sachsenhausen

Sachsenhausen


Im Walde von Sachsenhausen

Im Walde von Sachsenhausen ein Barackenlager steht Hier warten einige Tausend dass die Schutzhaft zu Ende geht. Wir sind schon lange gefangen waren erst im festen Bau; in uns allen lebt das Verlangen nach Hause zu Kindern und Frau. Im fernen Esterwegen da waren wir verbannt; die grünen Moorsoldaten hat man uns damals genannt. Es ruft uns beim Morgengrauen die

Gefangenenlieder | Lieder aus Konzentrationslagern | Region: | 1936


Wir schreiten fest im gleichen Schritt (Sachsenhausenlied)

Wir schreiten fest im gleichen Schritt wir trotzen Not und Sorgen, denn in uns zieht die Hoffnung mit auf Freiheit und das Morgen. Was hinter uns, ist abgetan gewesen und verklungen Die Zukunft will den ganzen Mann ihr sei unser Lied gesungen. Aus Esterwegen zogen wir leicht es liegt verlassen im Moore doch bald war Sachsenhausen erreicht es schlossen sich

Lieder aus Konzentrationslagern | Region: | 1937


Wie lang es auch noch dauern mag (KZ Sachsenhausen)

Wie lang es auch noch dauern mag einst gehen wir nach Haus! Einst kommt der lang ersehnte Tag dann ziehen wir hinaus! Wohin auch unser Weg uns führt vergessen woll´n wirs nicht bis selber uns die Flamme zehrt und selbst das Auge bricht. Und wenn es einst nach Hause geht,: kommt mancher nicht mehr mit der mit uns Brot und

Lieder aus Konzentrationslagern | Region: | 1940


Bin ich ein halbwilder Scheißpole! (Heil Sachsenhausen)

Bin ich also ein halbwilder ein Scheißpole, Mann! Und warum gleich nach Afrika? [1] Meine Kolonie ist hier! Bin gekauft, Mann, gekauft mit Haut und Haar – trieft auch das Blut vom Maul, ist alles scheißegal! Aj,Sachsenhausen! wimmelnde, dampfende Kolonie – Germania, so richtig wild… Heil, Sachsenhausen! bambusdürr sind unsre Knochen, Totenschädel die Kakteen. [2] Heil! Es lebe der Kulturkampf….

Lieder aus Konzentrationslagern | Region: , , | 1943


Und wenn wir marschieren

Und wenn wir marschieren, dann leuchtet ein Licht, daß Dunkel und Wolken strahlend durchbricht. Und wenn wir uns finden, beim Marsch durch das Land, dann glüht in uns allen heiliger Brand. Und wenn wir im Sturme dem Ziel uns genaht, dann ragt vor uns allen Neuland der Tat. Du Volk aus der Tiefe, du Volk in der Nacht, vergiß nicht

Bündische Jugend | Soldatenlieder | Region: | 1922


Wir haben so manches Lager gebaut

Wir haben so manches Lager gebaut und oft dem Tod ins Auge geschaut uns kann nichts erschüttern uns macht keiner weich für uns gilt der Kerl die Farbe bleibt gleich Morgens und abends Monat und Jahr müssen wir marschieren doch eins ist uns klar ist endlos die Strecke wir reißen euch mit die Hoffnung auf Freiheit klingt mit in unserem

Lieder aus Konzentrationslagern | Region: , | 1934


Unser die Sonne unser die Erde

Unser die Sonne, unser die Erde Unser der Weg in das blühende Land dass eine sonnige Zukunft uns werde Reiche der Bruder dem Bruder die Hand Rasende Räder, Laute Maschinen, Schwingen und Klingen gewaltiger Zeit. Bruder, wir wollen der Zukunft dienen Treu in unserem einfachen Kleid Wollen uns regen, Wollen uns mühen, Wollen singen das hämmernde Lied Fühlen wir doch

Freiheitslieder | Lieder aus Konzentrationslagern | Region: | 1938


Auf Jungens auf!

Auf, Jungens, auf! Tag zieht herauf. Erste Sorge gilt dem Bette zweite gilt der Zigarette Frühling, Sommer, Herbst und Winter löffeln wir die Suppe hinter Zum Appell geht es im Trab, Trab, Trab: Stillgestanden! Mützen ab! So beginnt in Sachsenhausen jeder Tageslauf. Rauhe Winde uns umbrausen, Jungens, auf! Jungens, auf! Ran, Jungens, ran! Zeigt, was jeder kann mit der Schippe,

Lieder aus Konzentrationslagern | Region: | 1939


Heut singen wir ein neues Lied (Lied der Alten)

Heut singen wir ein neues Lied wohlan, es gilt den Alten Wir wollen, eh das Jahr entflieht noch einen Sing-Sang halten Wir haben ja für jede Zeit und auch für heut, ein Lied bereit. Auf, lasst es hell erklingen! Hallo! Die Alten singen! Einst waren junger Zugang wir, heut sind wir alte Knaben, die durch die Jahre, die wir hier,

Lieder aus Konzentrationslagern | Region: | | 1941


Wir kulen nicht mehr im Moore

Wir kulen nicht mehr im Moore die Zeiten sind längst schon vorbei wir schieben wieder die Loren und immer noch sind wir nicht frei Denn wir tragen noch immer gestreiftes Gewand und müssen auf gelbem märkischem Sand ein Klinkerwerk erbauen Die Hämmer der Stemmer erdröhnen die Raupachmaschine sie kracht und dennoch ist in uns ein Sehnen dann liegen wir wach

Freiheitslieder | Lieder aus Konzentrationslagern | Region: , | 1941




mp3 anhören CD buch

Sachsenhausen

Lieder rund um Sachsenhausen

Cottbus (4) - Frankfurt (Oder) (1) - Kloster Lehnin (1) - Lieberose (1) - Mühlberg (1) - Neuruppin (2) - Oranienburg (8) - Potsdam (138) - Sachsenhausen (18) - Uckermark (10) - Wilsnack (6) - Zehdenick (1) -

Noch mehr Volksliederorte;

Deutschland - Europa - Welt - Flüsse - Gebirge -