Sachsen und Anhalt

Ich wollt ich läg und schlief viel tausend Klafter tief

Graf Friedrich, Pfalzgraf zu Sachsen, wohnte in dem Osterlande auf dem Schlosse Schiepelitz und hatte ein überaus schönes Weib, die hieß Adelheide und war des Herzogen von Sachsen Tochter. Die hatte Ludewig der zweite aus (Thüringen?, Ludwig der Springer?, M. Z.) dermaßen lieb und hätte sie gerne zu der Ehe gehabt, wenn sie ihren Herrn [...] ...

1065


Die Hussiten zogen vor Naumburg
Über Jena her und Camburg;
Auf der ganzen Vogelwies
Sah man nichts als Schwert und Spieß,
an die hunderttausend.

Als sie nun vor Naumburg lagen
Kam darein ein großes Klagen;
Hunger quälte, Durst tat weh,
Und ein einzig Lot Kaffee
Kam auf sechzehn Pfennig

Als die Not nun stieg zum Gipfel,
faßt [...] ...

1832


Die Trommeln knattern laut und lang
das Kriegsvolk rennt zu Hauf
der Bauer beugt die Knie
und bang starrt er zum Himmel auf

Vorbei ist Fried und träge Ruh
und Müh und Arbeitsnot.
Dem Halberstädter lauf ich zu
der gibt mir Ruhm und Brot

Herzog Christian unser Herr und Held
der jagt uns kühn voran,
lacht Hohn dem Papst [...] ...

1920


Du schönes Land, das mich geboren
Dir hab ich Treue zugeschworen
Mit Stolz mach ich es laut bekannt
Du Anhalt bist mein Vaterland
Mit Stolz mach ich es laut bekannt
Du Anhalt bist mein Vaterland

Wie oft schon ist dem Ruhm erklungen
Die Welten hat er längst durchdrungen
Drum heiß für Dich in Lieb entflammt
ist [...] ...

1886


Ein jeder von uns sechsen
hat keine Angst vor Klecksen
erst schaun wir in die Grube
dann ziehn wir an zum Hube
Wir sind die Jauchkolonne
und schieben Tonn um Tonne
gleich einem Leichenwagen
doch keiner wird verzagen

Wir werken an dem Werke
als wär es uns´re Stärke
Damit es ruhig rolle
Hört auf! NUr nicht [...] ...

1935


Was wolln wir aber singen
Was wollt ihr für ein Lied?
Ein Lied von der Frauen zu Weissenburg
Wie sie ihren Herren verriet

Sie ließ ein Briefelein schreiben
Gar ferne ins Thüringer Land
Zu ihrem Ludewig Buhlen
Daß er da käm zur Hand

Er sprach zu seinem Knechte
Sattel du mir mein Pferd
Wir wollen gen der [...] ...

1080


Ein Seemann, der im Hurenhaus erwacht
In seinen Armen ruht die Hure
Er hat sie gebraucht die liebe lange Nacht
Ging auch das Geld dabei verloren

Ja, die Dame, die er liebt, die pfiff ihm was
Drum hat er sich ne Hure auserkoren
Und hat sie geliebt, die liebe lange Nacht
Ging auch das Geld dabei [...] ...

1910


Er sang so schö-a-ön
er sang so gu-a-ut
daß eine Turmspitze wackeln tut
denn lange Kleider
und spitze Schu-a-uh
die kommen keiner Dienstmagd zu

Text und Musik: Verfasser unbekannt – aus Magdeburg um 1840 ?
in Feuerwerker-Liederbuch (1883)

...

1840


Es freit ein wilder Wassermann
von dem Berg bis über die See
er freit nach Königs Töchterlein
nach der schönen Dorothee

Er ließ eine Brücke von Golde baun
von dem Berg bis über die See
darauf sollte sie spazieren gehn
die schöne Dorothee

Darüber that sie so manchen Gang
von dem Berg bis über die See
bis [...] ...

1856


Es hatt ein Gastwirt einen Sohn
er ließ ihn etwas lernen schon
das Schlosserhandwerk eben

Und als er ausgelernet hatt
gab er sich auf die Wanderschaft
und tät sich was versuchen

Und als nun sechzehn Jahr um warn
er als Gesell nach Hause kam
sein Eltern zu besuchen

Stellt er sich als ein Fremder hier
bat höflich um [...] ...

2007



Lieder rund um Sachsen und Anhalt

Baden und Württemberg (392) - Bayern (447) - Berlin (360) - Brandenburg (253) - Bremen (127) - Hamburg (121) - Hessen (686) - Mecklenburg – Vorpommern (41) - Niedersachsen (147) - Nordrhein-Westfalen – Rheinland und Westfalen (444) - Rheinland-Pfalz – Pfalz (135) - Saarland – Saar (13) - Sachsen (529) - Sachsen und Anhalt (90) - Schleswig-Holstein (134) - Thüringen (302) -

Noch mehr Volksliederorte;

Deutschland - Europa - Welt - Flüsse - Gebirge -