Oberdiebach

Oberdiebach: Volkslieder, Reime, Gedichte

Hänselein willst du tanzen
Trauer Trauer über Trauer hab verloren meinen Ring
Wo bist du hingewesen mein Ziegenbock
Amor ging und wollte sich erquicken
Es wollt ein Jäger früh aufstehn
Hänschen willst du tanzen? so geb ich dir ein Ei
Pimpernellchen schlag dein Schellchen
Es kommt ein Herr mit einem Pantoffel
Hexentanz (2)
Zehn Zwanzig Dreißig Mädchen du bist fleißig

Hänselein willst du tanzen

Hänselein, willst du tanzen? Ich geb dir auch ein Ei. O nein, ich kann nicht tanzen Und gäbst du mir auch drei In unserm Hause geht das nicht Die kleinen Kinder tanzen nicht Und tanzen kann ich nicht Hänselein, willst du tanzen? Zwei Vöglein geb ich dir. „O nein, ich kann nicht tanzen, Und gäbst […]

Kinderlieder | Tanzlieder | 1840


Trauer Trauer über Trauer hab verloren meinen Ring

Trauer Trauer über Trauer hab verloren meinen Ring Ich muß suchen ich muß kriechen bis ich finde meinen Ring Freude Freude über Freude hab gefunden meinen Ring ich hab such´n müssen ich hab kriechen müss´n bis ich g´funden meinen Ring aus dem Rheinland , Melodie vor 1845 . Diese pädagogische Umbildung mit derselben Melodie bei […]

Kinderlieder | | 1845


Wo bist du hingewesen mein Ziegenbock

Wo bist du hingewesen mein Ziegenbock auf der Mühle auf der Mühle mein gnädigster Herr Was hast du denn getan mein Ziegenbock? gestohlen gestohlen mein gnädigster Herr Was hast du denn gestohlen mein Ziegenbock Weizenmehl, Weizenmehl mein gnädigster Herr Wer hat dich denn gesehen mein Ziegenbock Die alte dicke Magd mein gnädigster Herr Hat sie […]

Kinderlieder | 1856


Amor ging und wollte sich erquicken

Ausführung des Spiels: Amor steht zwischen zwei Reihen von Spielgenossen, trägt ein Kissen und geht auf und ab, während die übrigen die erste Strophe singen. Amor wählt sich darauf eine Mitspielerin, vor der er das Kissen niederlegt. Beide knien darauf und küssen einander. Amor ging und wollte sich erquicken doch das Spielchen wollte sich nicht […]

| 1873


Es wollt ein Jäger früh aufstehn

Es wollt ein Jäger früh aufstehn dreiviertelstund vor Sonnaufgehn Er nahm sein Weibchen bei der Hand und führt sie durch sein Vaterland Ade ade mein liebes Kind nun muß ich heut von dir geschwind Und in dem letzten Augenblick vergeß ich auch das Küssen nicht Die Kinder bilden einen Kreis und die Spieler setzen sich […]

| 1880


Hänschen willst du tanzen? so geb ich dir ein Ei

Hänselein, willst du tanzen? so geb ich dir ein Ei Nein ich will nicht tanzen Und gäbst du mir auch zwei In unserm Hause geht das nicht Die kleinen Kinder tanzen nicht Und tanzen kann ich nicht Ausführung: Die Kinder bilden mit gefaßten Händen einen Kreis. In der Mitte stehen zwei, wovon das eine die Frage […]

| 1890


Pimpernellchen schlag dein Schellchen

Pimpernellchen schlag dein Schellchen von der Mosel bis an den Rhein Schlüsselschwenke kehr die Bänke Bibi Bibi di Proll Sitzt eine alte Frau im Garten wartet ein Weilchen die Hühner ab Kommt der große Gipdigapp beißt der alten Frau den kleinen Finger ab Ausführung: Vier bis fünf Mädchen treten in einen Kreis zusammen und strecken […]

| 1890


Es kommt ein Herr mit einem Pantoffel

I:  Es kommt ein Herr mit einem Pantoffel ade ade ade! II: Was möcht der Herr mit einem Pantoffel? ade ade ade! I: Der Vater soll nach Hause kommen II: Was soll er denn zu Hause tun I: Er soll ein kleines Brieflein schreiben II: Was soll in diesem Brieflein stehn I: Er soll sich eine […]

| 1890


Hexentanz (2)

Vier Mädchen stellen sich kreuzweise und reichen sich kreuzweise die Hände. Es entstehen also zwei Paare. Das erste Paar beginnt zu spielen, indem die eine fragt, die andere antwortet: I: Wo gehst du hin? II: An den Rhein I: Was tust du da? II: Wasser schöpfen I: Was gibst du mir? II: Einen gold´nen Ring […]

| 1890


Zehn Zwanzig Dreißig Mädchen du bist fleißig

Zehn Zwanzig Dreißig Mädchen du bist fleißig vierzig fünfzig sechzig Mädchen du bist prächtig Siebzig achtzig neunzig Mädchen du bist einzig Hundert Tausend Million Mädchen trägt die goldne Kron´ Die Mädchen setzen sich zu zweien einander gegenüber oder knien sich. Sie singen das Liedchen und klatschen dann. Zunächst schlagen sie mit beiden Händen auf den […]

| 1890