Nürnberg

Nürnberg


Nun will ich aber heben an (Tannhäuser, 1520, Nürnberg)

Nun will ich aber heben an von dem Danhäuser zu singen und was er hat Wunders gethan mit seiner Frau Venusinnen Danhäuser was ein Ritter gut wann er wollt Wunder schauen er wollt in Frau Venus Berg zu andern schönen Frauen „Herr Danhäuser ihr seind mir lieb daran sollt ihr gedenken ihr habt mir einen Eid geschworn ihr wöllt von

Balladen | Region: | | 1520


Jetzt muss ich die Stadt verlassen (Nürnberg)

Jetzt muss ich die Stadt verlassen Nürnberg, diesen schönen Platz Muß darin zurücke lassen Meinen auserwahlten Schatz Schönster Schatz, nun muß ich reisen Und du bleibest noch allhier Deine Treuheit zu verlassen Ist das größte Leid bei mir Schönster Schatz du tust mich kränken Tausendmal in einer Stund Wenn ich nur das Glück könnt haben. Dir zu küssen deinen Mund

Abschiedslieder | Arbeitslieder-Handwerkerlieder | Region: | 1750


Liebe Kindlein kauft ein (Nürnberger Spielwarenhändler)

Liebe Kindlein kauft ein Hier ein Hündlein hier ein Schwein Trommel und Schlägel ein Reitpferd ein Wägel Kugel und Kegel Kistchen und Pfeifer Kutschen und Läufer Husar und Schweizer Nur ein Paar Kreuzer ist Alles dein Kindlein kauft ein Aus Goethe ’s Jahrmarkt in: Der Kinder Lustfeld (1827)

Allgemein | Region: | 1827


Mogst´n Hansl gern nehma? sagt die alte Schwieger (1917, Nürnberg)

„Mogst´n Hans´l gern nehma?“ sagt die alte Schwieger. „Ja i hätt´n gern, ja i hätt´n gern“ sagt´s Annamirl wieder „Ihr habt´s ja ka Haus net“ sagt die alte Schwieger „Geh nur du da raus, harn mer glei a Haus“ sagt´s Annamirl wieder „Ihr habt´s ja ka Geld net“ sagt die alte Schwieger „Scharr uns du eins zamm, wer mer glei

Hochzeitslieder | Liebeslieder | Lieder von Alt und jung | Region: , | 1917


Entlaubet ist der Walde

Entlaubet ist der Walde gen diesem Winter kalt Beraubet werd ich balde mein Lieb das macht mich alt dass ich die Schön muss meiden die mir gefallen thut bringt mir manigfältig Leiden macht mir ein schweren Mut Was lässt du mir zur Letze mein brauns schwarz Meidelein das mich die Weil ergetze so ich von dir muß sein? Hoffnung muß

Liebeslieder | Region: | 1452


Lochamer Liederbuch

Die Handschrift „Lochamer Liederbuch“  (manchmal auch: Locheimer Liederbuch oder Lochheimer Liederbuch) ist enthält auf 93 Seiten etwa 50 ein- bis dreistimmige Lieder ,  die hauptsächlich in den Jahren 1452 bis 1460 von dem Frater Jodocus von Windsheim aufgeschrieben wurden. Jodocus von Windsheim gehörte vermutlich zur Schule um den Nürnberger Komponisten und Organisten Conrad Paumann. Benannt ist die Handschrift nach einem ihrer ersten Besitzer, dem Nürnberger Patrizier Wolflein von

| Region: | 1460


Ich spring an diesem Ringe (erotische Fassung)

Ich spring an diesem Ringe des pesten, so ichs kan von hübschen frewlein singe als ichs geleret han. he -! Ich rait durch fremde lande do sach ich mancher hande do ich die frewlein fand Die frewelein von Francken die sich ich alzeit gerne nach in sten mein gedancken: sie geben süßen kerne. he-! Sie sind die feinsten dirnen wollt

Erotische Lieder | Region: , , | | 1460


Ich kumm aus fremden Landen her

Ich kumm aus fremden Landen her und bring euch viel der neuen Mär der neuen Mär bring ich so viel mer dann ich euch hie sagen will Die fremden Land die sind so weit darin wächst uns gut Sommerzeit darin da wachsen Blümlein rot und weiss die brechen die Jungfrauen mit ganzem Fleiß Und machen daraus einen Kranz und tragen

Brauchtum | Rätsellieder | Region: , , , | | 1500


Wohl hinter meines Vaters Hof

Wohl hinter meines Vaters Hof da fleugt ein weiße Tauben sie ist so manchem Falken entflogen ein Eul hat mirs gesangen Die Eul die mirs gefangen hat die läßt mirs wiederum fliegen gen Regensburg über die Mauren ein zu meiner Allerliebsten Und do sie ein gen Regensburg kam fand sie Niemand darinnen dann nur ein zarts Jungfräuelein das sung von

Frauenlieder | Liebeslieder | Region: , | | 1516


So wöll wir’s aber heben an von einem reichen kargen Mann

So wöll wir´s aber heben an von einem reichen kargen Mann er hatt´ ein Fräulein hübsch und fein vor dem beschloß er Brot und Wein das hei – a – ho! Es begab sich einmal auf ein Zeit daß der reiche karge Mann ausreit Der reich Mann war geritten aus Ein Bettler kam ihm für das Haus. Er bat die Frau wohl um ein Gab durch des

Erotische Lieder | Region: | | 1520




mp3 anhören CD buch

Nürnberg

Lieder rund um Nürnberg

Bayreuth (5) - Dankelfeld (1) - Erlangen (16) - Nürnberg (62) - Oberfranken (18) - Unterfranken (38) -

Noch mehr Volksliederorte;

Deutschland - Europa - Welt - Flüsse - Gebirge -