Nordrhein-Westfalen - Rheinland und Westfalen

Etwa vierhundert Lieder aus Nordrhein-Westfalen, westfälische Volkslieder, Kinderreime und Gedichte, Lieder aus dem Rheinland.


Ach Frau, get ons en Peistei!
Fein Rosenblümelein!
Dat schlont wie en de Pann entzwei.
Fein Rosenblümelein! Ei du wackres Mägdelein!

Könnt ihr se noch nit fengen?
Se liggen auf den Spengen.

Ach Frau, get ons en Rückstück,
dann werden ok de Jongen flück.

Ach Frau, get ons en Brotwurst,
dat stöllt den Honger on brengt den Durst.

Ach [...] ...

1850


Ach Röschen nimm dich nur in Acht

Ach Röschen war ein schönes Kind Ach Röschen nimm dich nur in Acht Vor einer alten Fee, Fee, Fee Da kam die alte Fee herein Röschen schlafe hundert Jahr Da kam der junge Königssohn Ach Röschen wache wieder auf Ach Röschen werd ne Königin Sie tanzten laut vor Freuden

aus der Umgegend von Mettmann im Bergischen , von [...] ...

1890


Ach, Vater, lass dein Grollen sein
und schick den Beutel her,
sonst kann ich hier am schönen Rhein
nicht länger leben mehr!
Hast mich ja selber hergebracht
so ist die Schuld auch dein:
es leb der Musen treue Wacht
mein liebes Bonn am Rhein!

Von Herzen hast du stets gestrebt
nach meines Lebens Glück;
nun wohl, [...] ...

1900


Alaaf Alaaf no singk ens all
Alaaf de kölsche Leeder
Su leev uns eß der kölsche Kall
et leevs sin doch de Leeder

Jo, jo, wenn no der Kölsche kann
sing Leed op Kölsch ens singe
su sängk sing Hätz zo bevve ahn
vor Freud – faß mög hä gringe

Dröm noch ens singk un jubelt all

1931


Alaaf de kölsche Kirmesse
do geiht et löstig zo
Su eß kein Gottsdraag wick un breit,
Kein Kirmes bei ov noh

Wann kütt zoeets en jedem Johr
De Kirmes vun Girjuhn
Dann halden ich em Büggel nit
Ein Deil vun mingem Luhn

Doch och die andre wäden dann
Met viller Freud gefeet
Un eimol he un eimol [...] ...

1828


Spielanleitung: Einer ist Hirte, ein zweiter Wolf, die übrigen Schafe. Auf den letzten Ruf des Hirten müssen diese den Raum bis zu ihm durchlaufen, indem der Wolf zu haschen sucht. Wer gefangen ist, nimmt seine Stelle ein.

All mine Schape kommt to Hus
Wir dörren (dürfen) nich
Woför nich?
För de grote Roggenwulf
Wo sitt he [...] ...

1897


Alle Berg und Hügelen
fallen über mir
ich bin des Lebens müde
kommt helft mir in die Ruh
wohl in die Ruh wohl in die Erd
wo ich gut verwahret werd
wo ich Ruhe finde
wo ich finde Ruh

O du scharmante Seele
komm lindre meinen Sinn
Schau an wie ich mich quäle
wenn ich nicht [...] ...

1843


Als die Römer frech geworden
Zogen sie nach Deutschlands Norden
vorne mit Trompetenschall
ritt der Generalfeldmarschall,
Herr Quintilius Varus
Herr Quintilius Varus

In dem Teutoburger Walde,
Huh! Wie piff der Wind so kalte,
Raben flogen durch die Luft,
Und es war ein Moderduft,
Wie von Blut und Leichen

Plötzlich aus des Waldes Duster
Brachen kampfhaft die Cherusker,

1847


Als Heinrich jung geboren
Ein Pate ward gesucht
Der Vater fand auf der Straßen
Wohl einen Knaben jung
Gelobt sey Gott der Herr bis in Allewigkeit

Der Knab ließ sich erbeten
Er wollte Pathen stehn
Er gab dem Kind zum Geschenke
Ein Rößlein jung und schön
Gelobt sey Gott der Herr bis in Allewigkeit

Der Knabe war [...] ...

1841


Als ich bei meinen Schafen wacht
Ein Engel mir die Botschaft bracht.
Des bin ich froh, bin ich froh,
Froh, froh, froh, o, o, o!
Benedicamus Domino.

Er sagt‘, es soll geboren sein
Zu Bethlehem ein Kindelein

Er sagt, das Kind läg da im Stall
Und soll die Welt erlösen all.

Als ich das Kind im Stall gesehn

2005



Lieder rund um Nordrhein-Westfalen - Rheinland und Westfalen

Baden und Württemberg (392) - Bayern (447) - Berlin (360) - Brandenburg (253) - Bremen (127) - Hamburg (121) - Hessen (686) - Mecklenburg – Vorpommern (41) - Niedersachsen (147) - Nordrhein-Westfalen – Rheinland und Westfalen (444) - Rheinland-Pfalz – Pfalz (135) - Saarland – Saar (13) - Sachsen (529) - Sachsen und Anhalt (90) - Schleswig-Holstein (134) - Thüringen (302) -

Noch mehr Volksliederorte;

Deutschland - Europa - Welt - Flüsse - Gebirge -