Litauen

Litauen: Volkslieder, Reime, Gedichte

Op dö gröne Wese farirom
Zogen einst fünf wilde Schwäne

Morgen muß ich scheiden prächtiges Berlin (Soldatenversion)

Von dir muß ich scheiden, prächtiges Berlin Alle meine Freuden schwinden nun dahin wollte, daß die andern aus dem Tore wandern Lebe wohl, du schöner Ort, morgen muß ich fort Unter deinen Linden, wenn der Frühling lacht tun sich abends finden, die den Tag vollbracht Seelenruh und Stärke nach des Tages Werke an des Liebchens Brust […]

Soldatenlieder | , | 1810


Preisend mit viel schönen Reden

Preisend mit viel schönen Reden ihrer Länder Wert und Zahl saßen viele deutsche Fürsten einst zu Worms im Kaisersaal „Herrlich“, sprach der Fürst von Sachsen „ist mein Land und seine Macht Silber hegen seine Berge wohl in manchem tiefen Schacht.“ „Seht mein Land in üpp´ger Fülle“ sprach der Kurfürst von dem Rhein „goldne Saaten in […]

Deutschlandlieder | 1818


Wenn die Soldaten durch die Stadt marschieren

Wenn die Soldaten durch die Stadt marschieren, Öffnen die Mädchen die Fenster und die Türen. Ei warum? Ei darum! Ei warum? Ei darum! Ei bloß wegen dem Schingderassa, Bumderassa, Schingdara! Ei bloß wegen dem Schingderassa, Bumderassasa! Zweifarben Tücher, Schnauzbart und Sterne Herzen und küssen die Mädchen so gerne Ei warum? Ei darum! Ei warum? Ei darum! Ei bloß wegen dem Schingderassa, Bumderassa, Schingdara! […]

Soldatenlieder | 1839


Op dö gröne Wese farirom

Op dö gröne Wese – farirom steit a Böm möt Näte Fari fara ver Näwelke ver wunderschenet Knäwelke fari fara farom War sat denn da därunder – farirom dö Liske dö junge Jungfer Fari fara ver Näwelke ver wunderschenet Knäwelke fari fara farom War sat denn da därbi ähr dö Krißjahn dö junge Frier Fari fara ver […]

Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | 1848


Richtig ist der Krieg gekommen (In der schönen neuen grauen Felduniform)

Richtig is´ der Krieg gekommen Also, mach mer halt mobil Sonntag wird noch Abschied g´nommen Dann wird auszog´n in das Feld Und dann geh´n mer zum Kommander Und dann krieg´n mer unser G´wehr Dann marschier´n mer mitanander Immer hinterm Ruprecht her Uns´re Maderln, die wer´n schaun Wenn vorüberziehn die Buam In der schönen, in der […]

Soldatenlieder | 1914


Abgesessen von den Pferden (1914)

Abgesessen von den Pferden leget ab Gepäck und Schwerter denn es ist jetzt Rendezvous Laßt uns eins gemütlich singen bald wird Horn und Trommel klingen Und vorbei ists mit der Ruh Hört! Gen´ralmarsch wird geschlagen Hebt euch von dem grünen Rasen! Jeder nimmts Gewehr zur Hand Viele hunderttausend Streiter Fußvolk, Artillerie und Reiter schützen treu das […]

Soldatenlieder | 1914


Es fiel die Stadt des Schnupftabaks

Es fiel die Stadt des Schnupftabaks Die Festung ward genommen, O Gipfel allen Wohlgeschmacks, „Kownoer“ – sei willkommen! Mir scheint der „Nutschitutschi“ matt In jeglicher Belichtung.- Kowno die jüngste deutsche Stadt, Gibt dem Geschmack die Richtung Es geht von Niemen bis zur Murg Durch Deutschlands Gau´n ein Niesen Hatschi!  – – – Feldmarschall Hindenburg Noch […]

Kriegspropaganda | 1915


Zogen einst fünf wilde Schwäne

Zogen einst fünf wilde Schwäne, Schwäne leuchtend weiß und schön. „Sing, sing, was geschah?“ Keiner ward mehr gesehn. Wuchsen einst fünf junge Birken grün und frisch an Bachesrand „Sing, sing, was geschah!“ Keine in Blüten stand. Zogen einst fünf junge Burschen stolz und kühn zum Kampf hinaus. „Sing, sing, was geschah? “ Keiner kehrt nach […]

Lieder gegen den Krieg | 1917