Bergisches Land

Bergisches Land: Volkslieder, Reime, Gedichte

Wo die Wälder noch rauschen (Bergisches Heimatlied)
Glück auf Glück auf der Steiger kommt
Ich habe mir Eines erwählet
Spinn spinn meine liebe Tochter
Schönster Schatz auf Erden
Es fuhr sich ein Pfalzgraf wohl über den Rhein
Jammer Jammer über Jammer
Im Himmel im Himmel ist Freude so viel
Auf einem Baum ein Kuckuck
Es war einmal ein feiner Knab (vor 1843, Bergisch, andere Melodie)

Es marschierten drei Regimenter wohl über den Rhein

Es marschierten drei Regimenter wohl über den Rhein ein Regiment zu Fuß, ein Regiment zu Pferd und auch ein Regiment Dragoner Bei einer Frau Wirtin da kehrten sie ein die hatt‘ ein schwarzbrauns Mägdlein die schlief wohl ganz alleine. Und als das schwarzbraun Mädel vom Schlaf erwacht, Vom Schlaf erwacht und sich bedacht da fing sie an zu weinen „Ach schönste Madmoiselle, warum […]

Lieder vom Tod | Soldatenlieder | Verlorene Ehre | 1700


Glück auf Glück auf der Steiger kommt

Glück auf! Glück auf! Der Steiger kommt! Und er hat sein helles Licht (bei der Nacht) schon angezündt. Hat´s angezünd´t es gibt ein Schein Und damit so fahren wir (bei der Nacht) ins Bergwerk ein Die Bergleut sein so hübsch und fein sie graben das feinste Gold (bei der Nacht) aus festem Gstein Der eine gräbt  Silber […]

Bergmannslieder | 1730


Wacht auf wacht auf der Steiger kommt (1740)

Wacht auf wacht auf der Steiger kommt er hat sein Grubenlicht schon angezündt Hats angezündt es gibt ein Schein und damit so fähret er wohl aus und ein Die Bergleut sein so hübsch und fein sie hauen das feinste Gold aus festem Gstein Der Eine haut Silber der Andre Gold und dem schwarzbraunen Mägdelein dem […]

Bergmannslieder | 1740


Ich habe mir Eines erwählet

Ich habe mir Eines erwählet ein Schätzchen und das mir gefällt ist hübsch und so fein von Tugend so rein fein tapfer und ehrlich sich hält Ich hab es mir öfters lassn sagen du hättest ein Andern so lieb doch glaub ich es nicht bis daß es geschicht mein Herze bleibt ewig bei dir Glaube […]

Liebeslieder | 1808


Spinn spinn meine liebe Tochter

„Spinn, spinn, meine liebe Tochter Ich kauf dir´n paar Schuh.“ „Ja, ja, meine liebe Mutter auch Schnallen dazu; Ich kann ja nicht spinnen es schmerzt mich mein Finger und tut und tut und tut mir so weh.“ „Spinn, spinn, meine liebe Tochter, Ich kauf dir n Paar Strümpf.“ „Ja, ja, meine liebe Mutter, Schön Zwickeln darin; […]

Lieder vom Weben und Spinnen | 1808


Auf einem Baum ein Kuckuck

Auf einem Baum ein Kuckuck Sim sa la dim, bam ba, Sa la du, sa la dim – Auf einem Baum ein Kuckuck saß. Da kam ein junger Jäger Sim sa la dim, bam ba, Sa la du, sa la dim – Da kam ein junger Jägersmann. Der schoß den armen Kuckuck, – Sim sa […]

Frühlingslieder | | 1838


Jung Hänschen saß am hohen Tor

Jung Hänschen saß am hohen Tor Schön Lindenzweig Der Regen fiel, Jung Hänschen fror O Abend, o Abend, die müden Arme ruhen Die Hand sie fror daß Gott erbarm schön Lindenzweig das Herzchen das schlug innen warm O Abend o Abend die müden Arme ruhen Und frier ich hier in Sturmessaus Geduld ich lach euch Lacher […]

Lieder vom Tod | 1840


Stille stille kein Geräusch gemacht

Stille stille kein Geräusch gemacht darum seid nur alle still weil mein Kindchen schlafen will Stille stille kein Geräusch gemacht Text: Verfasser unbekannt Musik: ähnliche Melodie wie „Bier her Bier her oder ich fall um„ Böhme merkt dazu an: „Aus meiner Kindheit mir erinnerlich. Pft. Th. Fliedner in Fliedners Liederbuch für Kleinkinderschulen (1842) kennt und […]

Schlaflieder | 1842


Es war einmal ein feiner Knab (vor 1843, Bergisch, andere Melodie)

Es war einmal ein feiner Knab der liebt sein Schatz ein ganzes Jahr ein ganzes Jahr und noch viel mehr die Lieb die nahm kein Ende mehr Da reist der Knab ins Niederland derweil ward ihm sein Schatzchen krank so krank so krank bis auf den Tod drei Tag drei Nächt sprach sie kein Wort […]

Liebeskummer | Lieder vom Tod | 1843


Schönster Schatz auf Erden

Schönster Schatz auf Erden ich lieb dich ganz allein ich hoff du sollst mein werden sollst auch mein eigen sein Gibst du mir Wein zu trinken so tu ich dir Bescheid tust du mir heimlich winken so ist mein Herz erfreut All Freud ist mir benommen vor lauter Traurigkeit weil ich mein Schatz seh kommen […]

Liebeskummer | 1843