Altmark

Volkslieder und Balladen Altmark
Buko von Halberstadt (Zerbst)
Es regnet auf der Brücke (Spiel)
Ich bin ein armer und elender Bauer
Danneil
Godn Dag int Hus (Pfingstkääm)
Hopp Hopp Marjänichen
Es ritt ein Reiter sehr wohlgemut
Üüs Söl´ring Lön dü best üüs helig
Hänschen saß am Schornstein

Bomätscher: Gesänge der Schiffszieher, die Schiffe stromaufwärts zogen, waren an den meisten schiffbaren Flüssen gebräuchlich. Der deutsche Ausdruck für die Tätigkeit war »Treideln«. An der oberen Elbe wurden die Treidler wahrscheinlich in Anlehnung an einen tschechischen Ausdruck Bomätscher genannt.

...

1900


Bukko von Halberstadt
bring doch meinem Kinde was mit
Was soll ich ihm bringen
Rote Schuh mit Ringen
schöne Schuh mit Gold beschlagen
die soll unser Kindchen tragen

Hurraso Burra fort
Wagen und schön Schuh sind fort
stecken tief im Sumpfe
Pferde sind ertrunken
Hurrah schrei nicht Reitersknecht
warum fährst du auch so schlecht

Altes Volkslied auf [...] ...

1100


Danneil

Johann Friedrich Danneil, eigentlich Johann Friedrich Dannehl wurde am  18. März 1783 in Kalbe (Milde) geboren,  er starb am 20. Januar 1868 in Salzwedel. Der Prähistoriker und Pädagoge gilt als einer der Begründer des Dreiperiodensystems.
Er ist u. a. der Herausgeber von “ Altmärkisch-plattdeutsches Wörterbuch “ , Salzwedel 1859

...

1859


Es hat sich vor vielen, vielen Jahren, bei dem löblichen adlichen Geschlechte derer von Alvensleben, auf dem Hause Kalbe an der Milde, in der Mark Brandenburg, begeben, daß des damals lebenden Junker von Alvensleben Hausfrau, bei nachtschlafender Zeit, als das Haus verschlossen, von einer Magd, so eine Laterne in der Hand getragen, aufgewecket, mit vielen [...] ...

1599


Es regnet auf der Brücke
und ich werd naß
Ich hab etwas vergessen
ich weiß nicht was

Schöne Jungfer hübsch und fein
komm mit mir zum Tanz herein
laß uns einmal tanzen
und lustig sein

bei Simrock, in Deutsches Kinderbuch (1848, Nr. 456 „Ich bin etwas vergessen“) – auch vom Niederrhein, bei Erk I 5,26 , auch [...] ...

1848


Es ritt ein Reiter sehr wohlgemut
zwei Federn trug er auf seinem Hut

Die eine war grün, die andere blank
mich däucht, mich däucht: Jungfer Dörtchen ist krank

Und als er über die Heide kam
hört er die Glocken läuten schon

Die Glöcklein die läuten rosenrot
mich däucht, mich däucht: Jungfer Dörtchen ist tot

Und als er vor den Kirchof [...] ...

1908


Ford´re niemand mein Schicksal zu hören
dem das Leben noch wonnevoll winkt
ja, wohl könnte ich Geister beschwören
die der Acheron besser verschlingt
Aus dem Leben mit Schlachten verkettet
aus dem Kampfe mit Lorbeer umlaubt
hab ich nichts, hab ich gar nichts gerettet
als die Ehr´ und das alternde Haupt

Keine Hoffnung ist Wahrheit geworden
selbst [...] ...

1825


Godn Dag int Hus,
Glück int Hus,
Unglück tom Gäwel herut.
In ´n Jahr hebbn ´w nich west,
in ´n Jahr kam ´w nich war,
´n half Schock Eier,
´n half Schock Pingstkeesen,
un da noch ´n Gröschner watt Geld to,
Halleluja!
De Klump sind goar;
wi krey´n een Paar,
de wer´n nich goar!

Hoch in [...] ...

1900


Hänschen saß am Schornstein
und flickte seine Schuh
da kam ein kleines Mädchen
und fragte „Was machst du“?

Hänschen was machst du
weinst du oder lachst du
Ich lachte nicht, ich weine nicht
ich flicke meine Schuh

Spielanleitung: Die Kinder bilden einen Kreis. Ein Kind (Hänschen) sitzt im Kreis, zu dem ein zweites hinzutritt. Den zweiten Teil [...] ...

1913


Hopp Hopp Marjänichen
dreh dich mal rum
Dreh dich doch einmal rum
dreh dich zweimal, dreimal rum
Hopp Hopp Marjänichen
dreh dich mal rum

in Ringel Rangel Rosen (1913), dort als „aus der Altmark“ und mit dieser Anmerkung:
„Die Kinder bilden einen Kreis und gehen herum. Bei dem „dreh dich mal rum“ drehen sie sich um.

...

1900



Lieder rund um Altmark

Altmark (15) - Bad Bibra (2) - Calbe (Saale) (1) - Dessau (14) - Eisleben (7) - Freyburg (3) - Halberstadt (9) - Köthen (1) - Magdeburg (20) - Mansfeld (4) - Naumburg (9) - Prettin (4) - Quedlinburg (3) - Zeitz (1) - Zerbst (6) -

Noch mehr Volksliederorte;

Deutschland - Europa - Welt - Flüsse - Gebirge -