Volkslieder aus Altenburg

Altenburg: Volkslieder, Reime, Gedichte

Wir wollen ein Liedel heben an (Der sächsische Prinzenraub)
Was Gott tut das ist wohl getan
Ach Andreas heiliger Schutzpatron
Ein junges Lämmchen weiß wie Schnee
Blühe liebes Veilchen das ich selber zog
Eins zwei drei wer schenkt dem Mädchen ein Ei
Drei schneeweiße Gäns (Dreischläger)
Auf Freunde reicht euch brüderlich die Hand
Die treusten Kameraden sind bei der Feuerwehr
Verzage nicht du Häuflein klein

Wir wollen ein Liedel heben an (Der sächsische Prinzenraub)

Wir wollen ein Liedel heben an was sich hat angespunnen wie’s in demPleißnerland gar schlecht war bestallt als sein jungen Fürst´n geschah Gewalt durch den Kunzen von Kaufungen Der Adler hat auf den Fels gebaut ein schönes Nest mit Jungen Und wie er einst ware geflogen aus holete ein Geier die jungen Vogel raus drauf war´s […]

Balladen | | 1455


Was Gott tut das ist wohl getan

Was Gott tut, das ist wohlgetan Es bleibt gerecht sein Wille Wie er fängt meine Sachen an will ich ihm halten stille Er ist mein Gott, der in der Not mich wohl weiß zu erhalten drum laß ich ihn nur walten Was Gott tut, das ist wohlgetan Er wird mich nicht betrügen Er führet mich […]

Geistliche Lieder | | 1690


Ach Andreas heiliger Schutzpatron

Ach Andreas heil´ger Schutzpatron schenke mir doch einen Mann sieh herab auf meinen Spott und Hohn sieh mein hohes Alter an krieg ich einen oder keinen? Einen! Andreas. lieber Schutzpatron Gib mir mal einen Mann Räche doch nur meinen Hohn sieh mein liebes Alter an Soll ich allen Trost verscharren? Harren! Harren? Ei du scherzt […]

Liebeskummer | Scherzlieder | | 1765


Ein junges Lämmchen weiß wie Schnee

Ein junges Lämmchen weiß wie Schnee ging einst mit auf die Weide mutwillig sprang es in den Klee mit ausgelassner Freude Hopp hopp ging´s über Stock und Stein mit unvorsicht´gen Sprüngen „Kind!“ rief die Mutter „Kind, halt ein! es möchte dir mißlingen!“ Allein das Lämmchen hüpfte fort bergauf, bergab mit Freuden doch endlich mußt´s am […]

Kinderlieder | | 1772


Blühe liebes Veilchen das ich selber zog

Blühe, liebes Veilchen das ich selber zog blühe noch ein Weilchen werde schöner noch weißt du was ich denke? Lotten zum Geschenke pflück ich nächstens dich Blümchen freue dich Lotte mußt du wissen ist mein liebes Kind sollt´ ich Lotte missen weinte ich mich blind Lotte hat vor allen Kindern mir gefallen die ich je […]

Kinderlieder | | 1850


Eins zwei drei wer schenkt dem Mädchen ein Ei

Eins, zwei, drei. Wer schenkt dem Mädchen ein Ei? Ich, mein Bruder, hast recht, Saufbruder Und so denk ich denn in meinem Sinn: Schenk du nur dem Mädchen die Eier immerhin Steh nur auf und laß mich ein Schwarzbraunes Mägdelein Eins, zwei, drei, vier Wer kauft dem Mädchen das Bier? Ich, mein Bruder, hast recht […]

Erotische Lieder | Liebeslieder | Trinklieder | | 1910


Drei schneeweiße Gäns (Dreischläger)

Drei schneeweiße Gäns und ein bayrisches Mensch und ein Beutel voller Geld ist meine Freud auf der Welt Rutsch rüber rutsch nauf uff mein Bauch und du bist a dummes Luder du getraust di nicht drauf Di a le dio ea dia le dia dia le dia la dia ho Text und Musik: Verfasser unbekannt […]

Erotische Lieder | Tanzlieder | | 1910


Auf Freunde reicht euch brüderlich die Hand

Auf Freunde reicht euch brüderlich die Hand und lasset uns den Bund erneun der uns vereint beim Droh´n der Elemente und dem wir unsre Kräfte weihn „Wer für das Edle begeistern sich kann und sich ihm opfern, der sei unser Mann!“ Die Glocke schweigt, nicht rote Flammengluten beleuchten düster unsre Reihn Freundschaft und Freude heut […]

Feuerwehrlieder | | 2007


Die treusten Kameraden sind bei der Feuerwehr

Die treusten Kameraden sind bei der Feuerwehr wenn hoch die Flamme prasselt der Trommelruf dumpf rasselt stürmt her das kühne Heer Seh ich die Kameraden, klopft´s höher in der Brust wir ringen Seit an Seite in einem guten Streite da kämpft sich´s siegbewußt Die Flammen sind gebändigt mit alter guter Kraft wie braust´s hinan die […]

Feuerwehrlieder | | 2008


Verzage nicht du Häuflein klein

Verzage nicht du Häuflein kleinwenn auch die Feinde willens seindich gänzlich zu verstörenund suchen deinen Untergangdavon dir wird recht Angst und BangEs wird nicht lange währen  Dich tröste nur, daß deine Sach´Ist Gottes, dem befiehl die Rach´Und laß allein ihn waltenEr wird durch seinen GideonDen er wohl weiß, dir helfen schonDich und sein Wort erhalten […]

Deutschlandlieder | | 2009