Freiheitslieder


mp3 anhören CD buch

Auf stimmet an in vollen Tönen (Arbeiter-Marseillaise)

Auf stimmet an in vollen Tönen der Freiheit Sturm- und Kampfeslied In´s Land hinaus soll`s feurig tönen daß es die Herzen mit sich zieht Im Wettersturme zieh´n die Reihen es schlägt das Herz in wilder Lust die freie off´ne Mannesbrust dem Kampf für´s Menschenrecht zu weihen In Einigkeit und Kraft du freie Männerschaft steh fest! Steh fest und wanke nicht ...

Liederzeit: | 1896


Auf und laßt die Fahne fliegen (Fahnenlied)

Auf und laßt die Fahne fliegen uns zu guter Stund geweiht laßt in Lüften sie sich wiegen kühn voran dem Geist der Zeit Laßt sie stolz im Frühlingshauche wie in Herbstesstürmen wehn und uns stets nach Männerbrauche fest und treulich zu ihr stehn Schlachtenrot ist ihre Farbe grüßend als des Kampfs Signal daß fortan nicht länger darbe machtlos unsrer Brüder ...

Liederzeit: | 1900


Auf und laßt die Fahnen fliegen (1848)

Auf und laßt die Fahnen fliegen´ Schwerter öffnen uns die Bahn! Gott mit uns zu Kampf und Siegen Feinde bebt, die Rächer nahn!´ Bebt auf euren goldnen Sitzen Zwingherrn,, die Vergeltung naht Freiheit kommt mit Himmelsblitzen Über Leichen geht ihr Pfad Über Leichen eurer Sklaven Freie Männer zieh´n heran Eure Frevel zu bestrafen Höret ihr die Rächer nahn? Text und ...

Liederzeit: | 1848


Auf zum festlichen Beginnen (Schlacht von Schönbund)

Auf zum festlichen Beginnen auf es ist ein großer Tag Wer sich nah und mit treuen Sinnen Deutschlands heute freuen mag sei gegrüßt in unsrer Mitte sei’s nach biedrer Väter Sitte bei des Mahles buntem Kreis Treuer Helden zu gedenken die mit freudig festem Blick in den heißen Tod sich senkten für des Vaterlandes Glück ihren Grabstein zu umwinden mit ...

Liederzeit: , | 1821


Augen glänzen Herzen glühn Hoch zur Bundesfeier

Augen glänzen Herzen glühn Hoch zur Bundesfeier Wie die geist gen Funken sprühn Auf Gesang entfalte kühn Alle Herzensschleier Wer sein selber ist bewußt Sieht die Welt entsiegelt Drum in uns strahlt Himmelslust Wie des Meers tief reine Brust Stern und Himmel spiegelt Brich o Welt in Trümmern gleich über uns zusammen Wir stehn muthig nimmer bleich Fester als Stahl ...

Liederzeit: | 1830


Bald soll an deinem Strand o Rhein (Rheinlied)

Bald soll an deinem Strand, o Rhein Kein Deutscher mehr ein Sklave sein Rings um dich werden schön und grün Der Freiheit Saaten herrlich blüh´n Drum wollen wir dir Lieder weih´n Drum hurrah hoch, du deutscher Rhein Am Rhein, am Rhein, am deutschen Rhein Soll alles Freund und Bruder sein Der Franke will am deutschen Rhein Der Russe Herr in ...

Liederzeit: , | 1841


Baut stolze Schlösser in die Luft (Der Sonderling)

Baut stolze Schlösser in die Luft Von Marmor ihre Säle Ich ziehe Schatten süß von Duft Mir über Birkenpfähle Hüllt euch in jede Modetracht in Gold und Rosenseide Ich denke nichts bei eurer Pracht Und bleib im Biberkleide Kauft Titel euren hohen Sinn Von außen hübsch zu zieren Ich mag von dem was ich nicht bin Auch nicht den Namen ...

Liederzeit: | 1784


Bei einer Pfeif Tabak

Bei einer Pfeif Tabak Bei einer Pfeif Tabak Bei einer guten Pfeif Tabak Und einem Glase Bier Politisieren wir Juja juja, gar glücklich ist fürwahr der Staat Der solche Bürger hat Der solche Bürger hat Da wird dann viel erzählt Da wird dann viel erzählt Gar viel und mancherlei erzählt Gestritten und gelacht Und mancher Witz gemacht Juja… Dann stoßen ...

Liederzeit: | | 1844


Beleget den Fuß mit Banden und Ketten (Gedanken sind frei)

Beleget den Fuß mit. Banden und Ketten daß von Verdruß er sich nicht kann retten so wirken die Sinnen die dennoch durchdringen es bleibet dabei: Die Gedanken sind frei Die Gedanken sind frei Wer kann sie erraten? Sie fliehen vorbei wie nächtliche Schattekn Kein Mensch kann sie wissen ein Kerker verschließen Wer weiß, was es sei? Die Gedanken sind frei Ich werde ...

Liederzeit: , | 1800


Bevor der Morgen graut zu Tage

Bevor der Morgen graut zu Tage der Bruder Schmied den Hammer schwingt daß dröhnend unter seinem Schlage der Stahl am Amboß hell erklingt wenn auf dem Lager noch die Reichen sich wälzen in der Feder Flaum erschallt schon in der Schmiede Raum es mahnend unter unsern Streichen Drauf, drauf, mein Bruder Schmied so lang das Eisen glüht Schlag drauf, schlag ...

Liederzeit: | | 1910


Mehr zu Freiheitslieder im Archiv:

Der alte Feldherr

Theaterstück von Karl von Holtei von 1825. Enthaltend die deutsche Volkslieder gewordenen „Fordere niemand mein Schicksal zu hören“ und „Denkst du daran mein Tapferer Lagienka„. Wie Holtei selbst berichtet, wurde das Stück „nach der ersten Aufführung verboten, dann wieder gestattet, dann wieder untersagt. Nach einigen Jahren war das Stück vergessen und begraben. Das Jahr 1830 weckte (den alten Feldherrn) wieder auf, und ...

Deutsch-Österreichisches Studentenliederbuch

Liederbuch für deutsche Studenten, herausgegeben von Fritz Wirth. Mindestens 5 Auflagen. Wien und Neutitschein . Druck und Verlag von L.V.Enders. Das Büchlein enthält auf ca. 160 Seiten Vaterlands- und Freiheitslieder , Kneip- und Burschenlieder , Volks- und Liebeslieder und im Anhang Bummellieder. Das Buch enthält eine Widmung vom 8. April 1888. ...

Volkslieder für Heim und Wanderung

Volkslieder für Heim und Wanderung . Im Auftrage der Zentralstelle für die arbeitende Jugend Deutschlands herausgegeben von Hermann Böse , Berlin 1914. Verlag: Buchhandlung Vorwärts Paul Singer GmbH Berlin S. W. 68 (Hans Weber , Berlin) ca. 280 Seiten. Das handliche Buch erinnert von der Gestaltung sehr an den Zupfgeigenhansel , der 1908 erstmals erschienen war. Es enthält 300 Lieder ...

Meistgelesen in: Freiheitslieder