Schwäbische Volkslieder (1855) von A - Z

Alle Lieder aus: "Schwäbische Volkslieder (1855)".

Ach in Stücke möcht ich mich zerreißen
ins Wasser möcht ich springen
dieweil mein Schatz ein andres liebt
möcht‘ ich mich selbst umbringen

Ach ich armes [...] ...

Frauenlieder | Liebeskummer | Liederzeit: | 1890


Auf dieser Welt Hab ich kein Freud
ich hab ein Schatz und der ist weit
er ist so weit er kommt nicht her
ach wenn [...] ...

Frauenlieder | Liebeskummer | Liederzeit: | 1856


D’ Vögele singet alleweil:
Weibele, wo bist?
Draußen im grüne Wald
Haun i mein Nest.

In Schwäbische Volkslieder (1855)

...

| | 1854


Der Jäger in dem grünen Wald,
muß suchen seinen Aufenthalt.
er ging im Wald wohl hin und  her
ob auch nichts anzutreffen wär

Mein Hündlein ist stets [...] ...

Jägerlieder | Liederzeit: | 1825


Dia Tanna im Wald
Und dia grünet so still
Koam Mädle g’flattiret
’s mag sein wia ’s will!

in Schwäbische Volkslieder (1855)

...

| | 1856


Dia Täubla im Wald
Dia hent Flügele so braun
jetz sieh-n-i mei Schätzle
vo weitem hoam gaun.

...

| | 1856


Madam, Madam, nach Hause sollst du kommen
denn dein Mann, dein Mann und der ist krank
Ist er krank, so laßt ihn krank
legt ihn [...] ...

Frauenlieder | Liebeslieder | Trinklieder | Liederzeit: | 1807


Schatz, ach Schatz, reise nicht so weit von hier
Im Rosengarten will ich deiner warten
Im grünen Klee, Im weißen Schnee.

Drum, Mädchen, weine nicht, sei nicht so traurig,
Mach [...] ...

Soldatenlieder | Liederzeit: , | 1914


Schätzchen meiner Seele
bald verlaß ich dich
und du bleibst mir ewig
unveränderlich

Hier auf dieser Stelle
schwör ich Schätzchen dir
und du tust desgleichen
einen [...] ...

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1813


Über Äcker, über Wiesa,
Über Vogelwicka,
Über Feld karessira
Hoaßt Hunger g’litta

...

| | 1856