Bremer Stadtmusikanten

Lieder für höhere Mädchenschulen von A - Z

201 Lieder - Lieder für höhere Mädchenschulen

mp3 anhören CD buch

Wenn fromme Kindlein schlafen gehn

Wenn fromme Kindlein schlafen gehn An ihrem Bett zwei Englein stehn Decken sie zu, decken sie auf Haben ein liebendes Auge drauf Wenn aber auf die Kindlein stehn Die beiden Engel schlafen gehn Reicht nun nicht mehr der Englein Macht Der liebe Gott hält selbst die Wacht Text: Fliegendes Blatt – Musik: Aloys Schmitt (vor 1843) —  Robert Schumann 1849

Religiöse Lieder für Kinder | Schlaflieder | Liederzeit: | 1843


Wenn ich ein Vöglein wär

Wenn ich ein Vöglein wär und auch zwei Flügel hätt flög ich zu dir weil´s aber nicht kann sein bleib ich allhier Bin ich gleich weit von dir bin ich im Traum bei dir und red mit dir; wenn ich erwachen tu bin ich allein. Keine Stund in der Nacht da nicht mein Herz erwacht und an dich denkt dass

Liebeslieder | Liederzeit: | | 1778


Wenn ich ein Vöglein wär lieblich in Himmelsweit

Wenn ich ein Vöglein wär lieblich in Himmelsweit ach wie sehr wollt ich dann selig sein im Sternenmeer Wollte wie Englein tun froh an den Himmel schaun mit ihnen knien, gern zu Gott Vater gehn und preisen ihn Singen mit Herz und Mund beten zum lieben Christ mein Leben all und dann von blauer Höh schaun ins tiefe Tal Wenn

Geistliche Lieder | Liederzeit: | 1869


Wenn´s Mailüftle säuselt und der Schnee schmilzt im Wald

Wenn´s Mailüftle säuselt und der Schnee schmilzt im Walddann blühen auch wiederdie Veilchen gar baldund die Vögleindie traurig den Winter verträumtsie singen so munterwenn´s knospet und keimt     Text: Anton Freiherr von Klesheim (1845)Musik: Joseph Kreipl (1853) in Lieder für höhere Mädchenschulen (1919)

Frühlingslieder | | 2009


Wer eine Gans gestohlen hat

Wer eine Gans gestohlen hat Der ist ein Dieb Und wer sie mir dann wiederbringt Den hab ich lieb Da steht der Gänsedieb Den hat kein Mensch mehr lieb Wir wünschen Glück Zu Deinem neuen Orden, Daß du bist Ein Gänsedieb geworden Viel Glück, Meister Gänsedieb Viel Glück, Meister Gänsedieb Viel Glück! Text und Musik: anonym – etwa um 1750

Kinderlieder | Liederzeit: | | 1750


Wer eine Gans gestohlen hat (Kreisspiel)

Wer eine Gans gestohlen hat Der ist ein Dieb Und wer sie mir dann wiederbringt Den hab ich lieb Da steht der Gänsedieb Da steht der Gänsedieb Spielanleitung I: Die Zahl der Spielenden muss ungerade sein. Eins der Kinder steht im Kreise (ohne verbundene Augen), die anderen tanzen um dasselbe und singen wie oben steht. Nach dem Schluß der Strophe

Kinderlieder | Liederzeit: | | 1897


Wer hat die Blumen nur erdacht

Wer hat die Blumen nur erdacht wer hat sie so schön gemacht gelb und rot und weiß und blau daß ich meine Lust dran schau Wer hat im Garten und im Feld sie auf einmal hingestellt? Erst war´s noch so hart und kahl blüht nun alles auf einmal. Wer ist´s, der ihnen alles schafft In den Wurzeln frischen Saft Gießt den Morgentau

Geistliche Lieder | Kinderlieder | Liederzeit: | , | 2009


Wer hat die schönsten Schäfchen?

Wer hat die schönsten Schäfchen? Die hat der gold´ne Mond, Der hinter jenen Bäumen Am Himmel droben wohnt. Er kommt am späten Abend, Wenn alles schlafen will, Hervor aus seinem Hause Zum Himmel leis’ und still. Dann weidet er die Schäfchen Auf seiner blauen Flur, Denn all’ die weißen Sterne Sind seine Schäfchen nur. Sie tun uns nichts zu Leide

Schlaflieder | Liederzeit: | , , , | 1830


Wer hat die weißen Tücher (Frühlingsmahl)

Wer hat die weißen Tücher Gebreitet über das Land? Die weißen duftenden Tücher Mir ihrem grünen Rand? Und hat darüber gezogen das hohe blaue Zelt? Darunter den bunten Teppich gelagert über das Feld? Er ist es selbst gewesen, der gut reiche Wirt des Himmels und der Erden, der nimmer ärmer wird. Er hat gedeckt die Tische in seinem weiten Saal,

Frühlingslieder | Liederzeit: | | 1827


Wer ist in unser Hühnerhaus

Wer ist in unser Hühnerhaus eben doch gegangen wer will sich dort zu einem Schmaus eine Henne fangen? Füchslein Füchslein mach dich fort Füchslein sag was willst du dort doch bei unsern Hühnern? Das Füchslein aber bleibet da ohne Furcht und Bangen doch eh er´s selber sich versah ward mein Fuchs gefangen Füchslein Füchslein bangt dir nicht Füchslein jetzo vors

Kinderlieder | Liederzeit: | , | 1870