Gesellenfreud von A - Z ..

Alle Lieder aus: Gesellenfreud.

Froh und frei, froh und frei, ziehn wir dahin leicht ist das Gepäck, und froh ist unser Sinn ja, ja, froh und frei, froh und frei ziehn wir dahin Froh und frei, froh und frei soll die Losung sein und dies schöne Losungswort soll uns begleiten immerfort froh woll´n wir sein und frei ja, froh ... Weiterlesen ... ...

Turnerlieder | | 1862


Geht alle zu Josef, dem Vater der Armen er stillet den Kummer, er heilet den Schmerz Sein Vaterherz glühet von Lieb und Erbarmen fleht innig und öffnet ihm kindlich das Herz Ihm gleichet kein Engel an Hoheit und Würde weil Gott ihm sein Liebstes zur Pflege vertraut Wohl groß ist der Auftrag, doch leicht wird ... Weiterlesen ... ...

Geistliche Lieder | Liederzeit: | 1913


Geleite durch die Welle das Schifflein treu und mild zur heiligen Kapelle zu deinem Gnadenbild und hilf ihm in den Stürmen wenn sich die Wogen türmen Maria, Maria, o Maria, hilf! Du gnadenreiche Taube o segne unser Land die Ähre und die Traube den Fleiß und Schweiß der Hand Und die voll Kummer darben den ... Weiterlesen ... ...

Geistliche Lieder | Marienlieder | Liederzeit: | 1850


Gesellenstand Gesellenstand ist manchmal hart und bitter Die Arbeit schwer, der Lohn gering ei ja das ist ein böses Ding Gesellenstand Gesellenstand ist manchmal hart und bitter Gesellentreu Gesellentreu ist selten mehr zu finden O das beklagen wir mit Euch wir hassen jeden Lumpenstreich Gesellentreu Gesellentreu ist selten mehr zu finden Gesell´nverein, Gesell´nverein O schönster ... Weiterlesen ... ...

Arbeitslieder-Handwerkerlieder | Vereinslieder | Liederzeit: | 1913


Geturnt, geturnt mit voller Kraft im grünen Gotteshaus wie´s unsere treue Ritterschaft geübt im harten Strauß wie sie´s geübt mit Schwert und Speer im lustigen Turnier wir stell´n der Ritter Tatkraft her und darum turnen wir Wenn auch der Schwarm der Spötter lacht dem, was vergangen ist wir lassen sie in ihrer Nacht da uns ... Weiterlesen ... ...

Turnerlieder | Liederzeit: | 1812


Gott mit dir du Land der Bayern Deutsche Erde, Vaterland über deinen weiten Gauen ruhe Seine Segenshand Er behüte deine Fluren schirme deiner Städte Bau und erhalte dir die Farben Seines Himmels Weiß und Blau Gott mit uns, dem Bayernvolke dass wir, unsrer Väter wert fest in Eintracht und in Frieden bauen unseres Glückes Herd ... Weiterlesen ... ...

Landeshymnen | Liederzeit: | 1860


Gott segne das ehrbare Handwerk Gott segne es! Gott segne es! Gott segne das ehrbare Handwerk Gott segne es! Gott segne es! Text_ Gesellenspruch, Musik: vermutlich Otto Gauß – Ohne weitere Angaben in Gesellenfreud (1913, Liederbuch für katholische Jungmänner und Gesellenvereine) ...

Arbeitslieder-Handwerkerlieder | Geistliche Lieder | Liederzeit: | 1913


Grüß Gott mit hellem Klang Heil deutschem Wort und Sang Gesellenspruch, Musik: Otto Gauß – Ohne weitere Angaben in Gesellenfreud (1913 , Liederbuch für katholische Jungmänner und Gesellenvereine ) ...

Geistliche Lieder | Vereinslieder | Liederzeit: | 1913


Grüß Gott mein Bruderherz Grüß Gott Grüß Gott viel tausendmal Grüß Gott viel tausendmal (Beim Abschied wird gesungen:) Behüt Gott mein Bruderherz Behüt Gott Behüt Gott viel tausendmal Behüt Gott viel tausendmal Gesellenspruch, Musik: Otto Gauß – Ohne weitere Angaben in Gesellenfreud (1913 , Liederbuch für katholische Jungmänner und Gesellenvereine ) ...

Abschiedslieder | Geistliche Lieder | Liederzeit: | 1913


Gute Nacht ihr lieben Brüder reicht zum Scheiden Euch die Hand Ach zu schnell entflohn die Stunden die so traulich und verbunden mit der Freundschaft Rosenband Doch die Freundschaft kann nicht schwinden schwindet auch die flücht´ge Zeit Sind verklungen auch die Lieder hallen sie noch lange wieder in des Lebens Einsamkeit Uns vereint ein herrlich ... Weiterlesen ... ...

Vereinslieder | Liederzeit: | 1865


Hab oft im Kreise der Lieben im duftigen Grase geruht und mir ein Liedchen gesungen und alles war hübsch und gut Hab einsam auch mich gehärmet in bangem, düsterem Mut und habe wieder gesungen und alles war wieder gut Und manches, was ich erfahren verkocht´ ich in stiller Wut und kam ich wieder zu singen ... Weiterlesen ... ...

Lob der Musik | Liederzeit: | 1829


Han anem Ort es Blüemli g´seh Es Blüemli rot und wyß Sels Blüemli g´sehn i nimme meh Drum tut es mir im Herz so weh Tuets mir im Herz so weh O Blüemli my, O Blüemli my I möcht, i möcht gern bi der si O Blüemli my, O Blüemli my I möcht gern bi ... Weiterlesen ... ...

Liebeslieder | Liederzeit: | 1805


Hans Hans hast a schöns Hösle an, Hösle an und a schöns Bändle dran, Bändle dran I du mein, ah du mein ah du mein, i du mein i du mein Hans i du mein, ah du mein, i du mein Hans Hans Hans hast a schöns Wämsle an, Wämsle an und a schöns Knöpfle ... Weiterlesen ... ...

Kinderlieder | Tanzlieder | Liederzeit: | 1900


Hei, grüaß Di Gott, Ländle Gott grüaß Eich, Ihr Leut Ma trifft gar nix sottigs ond goht ma au weit. Grad reacht isch dös Ländle it´z mager, it´z fett So liable, so gmächle mit oim Wort, halt nett A silbernes Bächle a blomige Wies a Schatta em Hälzle des find ma ganz gwieß. Ond zwische ... Weiterlesen ... ...

Heimatlieder | Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | Liederzeit: | 1896


Heil dir im Siegerkranz Herrscher des Vaterlands! Heil, König, dir! Fühl in des Thrones Glanz die hohe Wonne ganz Liebling des Volks zu sein! Heil, König Dir! Nicht Roß und Reisige sichern die steile Höh wo Fürsten stehn; Liebe des Vaterlands Liebe des freien Manns gründet den Herrscherthron wie Fels im Meer Heilige Flamme, glüh ... Weiterlesen ... ...

Deutschlandlieder und Vaterlandsgesänge | Landeshymnen | Liederzeit: , | 1793


Heil unserm König Heil! Lang Leben sei sein Teil erhalt ihn Gott! Gerecht und fromm und mild ist er sein Ebenbild Gott gib ihm Glück Fest ist des Königs Thron die Wahrheit seine Kron und Recht sein Schwert Von Vaterlieb erfüllt regiert er groß und mild Heil sei, Heil O heilge Flamme glüh und erlösche ... Weiterlesen ... ...

Deutschlandlieder und Vaterlandsgesänge | Liederzeit: | 2008


Heil unserm König Heil Heil unserm Fürsten Heil Dem Edlen Heil Herr Gott dich loben wir Herr Gott wir stehn zu dir o segn´ ihn für und für Dem König Heil Herr Gott wir schaun empor zu dir Der Treuen Chor fleht Segen ihm verleih ihm Glück und Ehr sei du ihm Schirm uund Wehr ... Weiterlesen ... ...

Landeshymnen | Liederzeit: | 1898


Herbei, herbei zu meinem Sang, Hans Jörgel, Michel Stoffel, und sing mit mir das Ehrenlied, dem Stifter der Kartoffel. Franz Drake nannte sich der Mann, der vor dreihundert Jahren von England nach Amerika als Kapitän gefahren. Hi, ha, hopsasa! Valadri, virtrallala! von England nach Amerika als Kapitän gefahren Gott hat sie wie das liebe Brot ... Weiterlesen ... ...

Essen und Trinken | Liederzeit: | 1842


„Herz, mein Herz, warum so traurig? und was soll das Ach und Weh? ´s ist so schön im fremden Lande Herz, mein Herz, was fehlt dir meh´?“ Was mir noch fehlt? Es fehlt mir alles bin so gar verloren hie. Sei es schön im fremden Lande doch zur Heimat wird es nie. In die Heimat ... Weiterlesen ... ...

Heimatlieder | | 1811


Herzl, was kränkt dich so sehr als wenn im Himmel kein´ Hoffnung mehr wär´? Wenn schon das Wetter gefährlich aussieht hoffe das Beste, verzage nur nit! Sagt man ja insgemein: auf Regen, auf Regen folgt Sonnenschein. Soll’s aber kommen so weit dass dich sollst richten und wehren zum Streit: streite fein tapfer und unverzagt alles ... Weiterlesen ... ...

Weitere Volkslieder | Liederzeit: | 1850


Heut muß geschieden sein Heimat ade Tausendmal denk ich dein Heimat ade Deiner in Lust und Smcherz deiner in Ernst und Scherz denkt stets mein treues Herz Heimat ade Dein auch im fernen Land Heimat ade bleib ich mit Herz und Hand Heimat ade Höher als Gut und Geld preis ich in aller Welt heimatlich ... Weiterlesen ... ...

Auswandererlieder | Liederzeit: | 1913


Heute scheid ich, morgen wander ich keine Seele weint um mich Sind´s nicht diese, sind´s doch andre die da trauern, wenn ich wandre: holder Schatz, ich denk´ an dich Auf dem Bachstrom hängen Weiden in den Tälern liegt der Schnee. Trautes Kind, ich muss scheiden muss nun unsre Heimat meiden tief im Herzen tut´s mir weh. ... Weiterlesen ... ...

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1822


Hinaus in die Ferne mit lautem Hörnerklang die Stimmen erhebet zum männlichen [mächtigen] Gesang. Der Freiheit Hauch weht kräftig durch die Welt, ein freies, frohes Leben uns wohlgefällt. Wir halten zusammen, wie treue Brüder tun wenn Tod uns umtobet und wenn die Waffen ruh’n. Uns alle treibt ein reiner, freier Sinn, nach einem Ziele streben ... Weiterlesen ... ...

Soldatenlieder | Liederzeit: , | 1813


Hoch vom Dachstein an, wo der Aar noch haust bis zum Wendenland am Bett der Sav‘ und vom Alptal an, das die Mürz durchbraust bis ins Rebenland im Tal der Drav‘ Dieses schöne Land ist der Steirer Land ist mein liebes teures Heimatland dieses schöne Land ist der Steirer Land ist mein liebes, teures Heimatland ... Weiterlesen ... ...

Heimatlieder | Landeshymnen | Liederzeit: | 1844


Hört ihr nicht den Ruf erklingenBäume rauschen, Halme flüsternQuelle murmeln, Vöglein singenLaßt mich wandern,  laßt mich wanderndurch die Wälder, über Felderdurch die Täler, über Höhenüber Ströme, über Meere wo die freien Lüfte wehenUnd ich will Euch Lieder singensüße alte Märchenweisen,die im Herzen nie verklingenLaßt uns wandern,  laßt uns wandernLalalala lalalalaLaßt uns wandern,  laßt uns wandern,laßt uns wandern Wie der Mond und ... Weiterlesen ... ...

Wanderlieder | | 2007


Gesellenfreud von A - Z: