Archive: Märchen

Es war ein König im Frankenreiche, Dagobert, ein Sohn Chlotars und Herr über Austrasien. Von dessen Taten leben noch in Sagen viele Kunden. Er führte große Kriege gegen die Sachsen und war dabei […]

Märchen | 1845


In der stattlichen Abtei St. Gallen war große Sorge um den lieben Wein. Es war eben ein durstiges Jahr gewesen und lange Jahre nichts Erkleckliches nachgewachsen; nur noch zween Ohmfässer lagerten voll in […]

Märchen | 1845


Es war einmal ein kluges und verschmitztes Bäuerlein, von dessen Streichen viel zu erzählen wäre, die schönste Geschichte ist aber doch, wie er den Teufel einmal dran gekriegt und zum Narren gehabt hat.

Das […]

Märchen | 1843


Es hatte eine Mutter ein Büblein von sieben Jahren, das war so schön und lieblich, daß es niemand ansehen konnte, ohne mit ihm gut zu sein, und sie hatte es auch lieber als […]

Märchen | 1830


Ein Schneider, der ein großer Prahler aber schlechter Zahler war, bekam einmal Lust, sich auch ein wenig in der weiten Welt umzuschauen. Er verließ daher seine Werkstätte, und

wanderte seinen Weg
über Brück und Steg

Märchen | 1827


In der Nähe von Quedlinburg hat einmal ein armer Bauer seine Tochter in den nächsten Busch geschickt, um Brennholz aufzulesen. Das Mädchen nahm dazu einen Tragkorb und einen Handkorb mit, und wie sie beide voll Holz hatte und […]

Märchen | 1827


Eine Geis hatte sieben Junge, die sie gar lieb hatte und sorgfältig vor dem Wolf hütete. Eines Tags, als sie ausgehen mußte, Futter zu holen, rief sie alle zusammen und sagte: Liebe Kinder, […]

Märchen | 1827


Das Bäumlein stand im Wald
In gutem Aufenthalt
Da standen Busch und Strauch
Und andre Bäumlein auch
Die standen dicht und enge
Es war ein recht‘ s Gedränge
Das Bäumlein mußt sich bücken

Gedichte | Märchen | 1827


Es ist ein Bäumlein gestanden im Wald
in gutem und schlechtem Wetter
Das hat von unten bis oben
nur Nadeln gehabt statt Blätter

Die Nadeln, die haben gestochen
das Bäumlein, das hat gesprochen
„Alle […]

Gedichte | Märchen | 1827


Weiß denn lieb Kind auch wie es dem Hähnchen und seinem Hennchen ergangen ist und warum das gute Hähnchen so lang auf dem Kirchthurm steht Ich will dir’s einmal erzählen.

Das Hähnchen und sein […]

Märchen | 1827