Blättern im Liederlexikon

Alles schweige Jeder neige (Bergmannsversion: Glück auf)

Alles schweige! Jeder neige Ohr und Herz und merke auf Schallet nicht der Klang der Klänge tönend laut durch uns´re Sänge Bergmanns freudiges Glück auf Traute Brüder ruft es wieder zu den Wolken tönt´s hinauf unser Vaterlandes Ruhm deutscher Männer Heiligtum schalle feiernd ein Glück auf Blut und Leben, treu ergeben bringen freudig wir zu Hauf Wollen unter Schwerterblitzen Deutschlands heil´ge Grenzen

Alles was wir lieben lebe

Alles, was wir lieben, lebe alles, was uns hoch erfreut Wein und Frühling, Frucht und Blüte frohe Laune, Herzensgüte Freundschaft und Geselligkeit Alles, was wir lieben, lebe jedes zart geknüpfte Band du vor allen, das uns heget das uns treu und freundlich pfleget du, o teures Vaterland Alles, was wir lieben lebe jede Blume sei gepflückt jede Freude sei willkommen

Allüberall in deutschen Landen (Fußball)

Allüberall in deutschen Landen mein ***, dein Name klingt wohin von festen Freundschaftsbanden und gutem Sport die Kunde dringt Stolz wolln wir *** heißen und stehen fest stets Mann für Mann als ein Panier zu allen Zeiten soll leuchten uns *** voran Daß wir den Sieg im Spiel erringen lehrt uns Gewandheit, Mut und Kraft doch auch den Stärksten zu

Als aus den mütterlichen Händen (Die Schöpfung)

Als aus den mütterlichen Händen der allerschaffenden Natur nach seiner Sonne sich zu wenden der Stern den wir bewohnen fuhr da schifften, unsrer kleinen Sphäre den schönsten Reiz noch zu verleihn auf ihr sich holder Wesen Chöre am Quell des Lichts geboren, ein Da sank die schön belockte Freude die Hoffnung mit dem Zauberstab die Unschuld in dem weißen Kleide

Alte Kameraden auf dem Kriegespfad

Alte Kameraden auf dem Kriegespfad in alter Freundschaft felsenfest und treu Ob in Kampfe oder Pulverdampf stets zusammen halten sie auf´s neu Zur Attacke geht es Schlag auf Schlag Ruhm und Ehr muß bringen uns der Sieg Los, Kameraden, frisch wird geladen Das ist unsere Marschmusik Ins Manöver zog das ganze Regiment ins Quartier zum nächsten Dorf, Potzelement und man hörte das

Auch schon für diese Unterwelt

Auch schon für diese Unterwelt knüpft sich der Freundschaft Band noch eh´ der Vorhang niederfällt wird schon ihr Wert erkannt Dies Herz, das euch so treulich schlägt das euch so innig liebt ist von dem Gott in uns gelegt der uns nur Gutes gibt Mit diesem Herzen danken wir dass ihr uns Freunde seid den Menschen gut und treu wie

Auf auf ihr Brüder hebt das Glas zum Mund

Auf auf ihr Brüder hebt das Glas zum Mund und lasset hell ein jubelnd Hoch ertönen! Es tu das Lied in hehren Tönen kund den deutschen Sinn von Deutschlands besten Söhnen Es lebt ins uns des regen Geistes Kraft die wir dem Lande unsrer Väter weihen Auf, bringt ein Hoch, ein jubelnd Hoch den geistig Freien ihr echten Sänger deutscher

Auf auf ihr Brüder und seid stark (Das Kaplied)

Auf, auf! ihr Brüder und seid stark der Abschiedstag ist da! Schwer liegt er auf der Seele, schwer Wir sollen über Land und Meer ins heiße Afrika Ein dichter Kreis von Lieben steht, ihr Brüder, um uns her: Uns knüpft so manches theure Band An unser deutsches Vaterland, Drum fällt der Abschied schwer. Dem bieten graue Eltern noch Zum letzten

Auf des Pilgerpfades Auen

Auf des Pilgerpfades Auen stehn zwei Blümchen gleicher Art schön und lieblich anzuschauen hold und heiter, süß und zart Selig, wer die Blümchen findet dreimal selig, wer sie pflückt Wer in einen Kranz sie windet der ihm Aug´ und Herz entzückt Nie verweilen diese beiden Frost und Hitze rührt sie nie Mag der Herbst die Flur entkleiden auch den Stürmen

Auf Freunde reicht euch brüderlich die Hand

Auf Freunde reicht euch brüderlich die Hand und lasset uns den Bund erneun der uns vereint beim Droh´n der Elemente und dem wir unsre Kräfte weihn “Wer für das Edle begeistern sich kann und sich ihm opfern, der sei unser Mann!” Die Glocke schweigt, nicht rote Flammengluten beleuchten düster unsre Reihn Freundschaft und Freude heut zum Fest uns luden beim