Blättern im Liederlexikon

Alte und neue politische Lieder

Alte und neue politische Lieder (Alte und neue politische Lieder) von Walter Moßmann und Peter Schleuning , 1978 bei Rowohlt

Brüder seht die rote Fahne

„Brüder seht die rote Fahne“ war ursprünglich ein amerikanisches Kirchenlied mit dem Titel:  Hold the Fort .  Es gibt auch eine deutsche Nachdichtung des ursprünglich religiösen […]

Der Polen Mai

Der polnische Aufstand 1830 / 31 gegen den Zaren und der Freiheitskampf des polnischen Volkes für die Wiederherstellung eines unabhängigen polnischen Staates fand in den […]

Die Trommel ruft nun muss ich fort

Die Trommel ruft, nun muß ich fort
muß folgen dem Kommando-Wort
Verlassen meines Vaters Haus
muß in die weite Feld hinaus

Das ist ja des Soldaten […]

Eh noch der Lenz beginnt (Märzlied)

Eh noch der Lenz beginnt
Schnee von den Bergen rinnt
Singet das Vögelein
Freudigen Ton

Noch blüht kein Veilchen blau
Noch ist der Wald so grau

Eine Massenmobilmachung der Reimpaare (1914)

Über Kriegslyrik und heiligen Krieg

Im Frieden sitzt jeder Mensch in seinem eigenen krausen Rosengärtlein und pfeift seine Lieblingsmelodie. Dann kommt der Krieg und wirbelt alle […]

Geschichtliche Entwicklung der Heimathymnen

Die Bezeichnung der Lieder

In den Kommers- und Liederbüchern der letzten Jahrzehnte nimmt eine Liedergattung einen immer breiteren Raum ein, die in den früheren Sammlungen nur durch einige […]

Gott du schütz unsere Hoheit hier

Gott, du schütz unsere Hoheit hier
Und auch das ganze Haus
Ich ward berufen nach Berlin
um neuen Sachen aus.
Kaum als ich dort den […]

Ich habe mich wohl unterschrieben (Deserteur)

Ich habe mich wohl unterschrieben
dem König von Preußen getreu zu bleiben
Fideriolala Fideriolala
Hoderiolala driola dralala

Ich dient ihm kaum ein halbes Jahr
Da setzt […]

Im Gesang vergißt das Kind, das Krieg ist

Der Krieg hat eine gewisse Unruhe in den Lehrplan gebracht. Die Verminderung der Lehrer bedingte eine entsprechende Verminderung der Unterrichtsstunden. Es entstanden Hilfslehrpläne. Sie bekunden […]