Liedergeschichte: Völkerschlacht

Parodien, Versionen und Variationen von Völkerschlacht


Helft Leutchen mir vom Wagen doch (Die Feldflasche)

Helft Leutchen, mir vom Wagen doch Seht her. mein Arm ist schwach Ich trag ihn in der Binde noch Drum Leutchen. sein gemach Zerbrecht mir nur die Flasche nicht Nehmt sie zuerst heraus Wenn diese Flasche mir zerbricht Sind alle Freuden aus „Bekümmert euch die Flasche so? Was wird denn viel drum sein? Das schlechte Glas, das bischen Stroh Und

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1813


Immer langsam voran (Krähwinkler Landwehr)

Immer langsam voran, Immer langsam voran dass die Krähwinkler Landwehr nachkommen kann. Das Marschier´n, das nimmt auch gar kein End´ das macht, weil der Hauptmann die Landkart´ nicht kennt Immer langsam voran, immer langsam voran dass die Krähwinkler Landwehr nachkommen kann. Herr Hauptmann, mein Hintermann geht so im Trab, er tritt mir beinah die Hacken ab. Immer langsam voran, immer

Soldatenlieder | Liederzeit: , | | 1813


Mit frohem Mut und heiterm Sinn

Mit frohem Mut und heiterm Sinn Marschieren wir nach Frankreich hin Der König ist ein tapfrer Held So groß als einer in der Welt Er soll leben Hurrah Bei Leipzig war die große Schlacht Die hat Napoleon mitgemacht Da standen Sechshunderttausend Mann Die fingen alle zu feuern an Auf die Franzosen Hurrah – Des Morgens als der Tag anbrach Als

Soldatenlieder | Liederzeit: | | 1814


Flamme empor!

Flamme, empor! Steige mit loderndem Scheine auf dem Gebirgen am Rheine glühend empor! Siehe, wir stehn treu im geweihten Kreise, dich zu des Vaterlands Preise brennen zu sehn! Heilige Glut! Rufe die Jugend zusammen, daß bei den lodernden Flammen wachse der Mut! Auf allen Höhn leuchte du flammendes Zeichen, daß alle Feinde erbleichen wenn sie dich sehn! Finstere Nacht lag auf

Deutschlandlieder | Liederzeit: | 1814


Es wollten viel treue Gesellen (Völkerschlacht bei Leipzig)

Es wollten viel treue Gesellen Sich kaufen ein Vaterland Zu Leipzig mit eisernen Ellen Ein freies Vaterland Bei Leipzig ruhet begraben Wohl mancher Mutter Kind Das Grablied sangen ihm Raben Die dort geflogen sind Was fraget ihr, Todesgenossen Die ihr da unten ruht Was half es, daß geflossen So viel vom roten Blut? Wer kann euch Antwort sagen Wer sagen

Politische Lieder | Soldatenlieder | Liederzeit: , | 1831


Kann denn kein Lied krachen mit Macht so laut (Völkerschlacht bei Leipzig)

Kann denn kein Lied krachen mit Macht so laut wie die Schlacht hat gekracht in Leipzigs Gebiet? Drei Tag und drei Nacht ohn Unterlaß und nicht zum Spaß hat die Schlacht gekracht Drei Tag und drei Nacht hat man gehalten Leipziger Messen hat euch mit eiserner Elle gemessen die Rechnung mit euch ins Gleiche gebracht Drei Nacht und drei Tag

Deutschlandlieder | Liederzeit: , | 1863


Jahrestag der Völkerschlacht bei Leipzig (1913)

Ähnlich wie einmal jährlich am Sedantag an die Schlacht bei Sedan erinnert wurde, beging man den 100. Jahrestag der Völkerschlacht bei Leipzig . Man sang „Deutschland über alles“ Lieder aus der Zeit der Befreiungskriege  – auch diese Veranstaltung diente der Kriegserziehung im Kaiserreich .

Kriegserziehung im Kaiserreich | Liederzeit: | | 2009