Liedergeschichte: Der Graf und die Magd

Zur Geschichte von "Der Graf und die Magd": Parodien, Versionen und Variationen.

Es spielt ein Ritter mit einer Magd
sie spielten alle beide
Und als der helle Morgen anbrach
da fing sie an zu weinen

Weine nicht weine [...] ...

|


Ich stand auf hohem Berge
sah runter ins tiefe Tal
Ein Schifflein sah ich schweben
darin drei Grafen warn.

Der jüngste von den Grafen
der in [...] ...

| , ,


Es hatt´ ein Bauer ein Töchterlein
die soll die Schönste im Lande sein

Es kam einst ein Graf in sein Haus
und freit´ ihm sein Töchterlein ´raus.

„Meine [...] ...


Es spielt ein Ritter mit seiner Magd
Bis an den hellen Morgen.
Bis daß das Mädchen schwanger war,
Da fing es an zu weinen

»Wein‘ nicht, [...] ...

| ,


Es spielt ein Ritter mit einer Magd
Sie spielten eine lange Weile
Und als sie genug gespielet hatt´n
Da fing sie an zu weinen

Weine nicht [...] ...

|


Herr Malmstein er träumt einen Traum in der Nacht
Ihm träumte daß das Herz seiner Liebsten zersprang

Herr Malmstein er ruft seinen Dienern im Schloß
Steht [...] ...

| ,


Es weht der Wind von Brandenburg her
es hat noch nicht gefroren

Es schlief ein Graf bei seiner Mamsell
bis an den frühen Morgen

Und als die [...] ...


Es spielte ein Graf mit einer Magd
sie spielten alle beide
und als der helle Morgen anbrach
da fing sie an zu weinen.

„Wein‘ nicht, wein‘ nicht [...] ...

|


Es schlief ein Graf bei seiner Magd
bis an den hellen Morgen
bis das der helle Tag anbrach
fing sie gleich an zu weinen

Weine nicht, [...] ...

| ,


Es spielte ein Ritter mit einer Dam´
Sie spielten eine kleine Weile
Als sie ’ne kleine Weile gespielet hatten
Fängts Mädchen an zu weinen

Weine nicht, [...] ...

|