Bremer Stadtmusikanten

Liederbuch des Deutschen Volkes

Buko von Halberstadt (Zerbst)

Bukko von Halberstadt bring doch meinem Kinde was mit Was soll ich ihm bringen Rote Schuh mit Ringen schöne Schuh mit Gold beschlagen die soll unser Kindchen tragen Hurraso Burra fort Wagen und schön Schuh sind fort stecken tief im Sumpfe Pferde sind ertrunken Hurrah schrei nicht Reitersknecht warum fährst du auch so schlecht Altes […]

Kinderlieder | 1100


Der Mond der scheint (Die Ammenuhr)

Der Mond der scheint das Kindlein weint die Glock schlägt zwölf das Gott doch allen Kranken helf Gott alles weiß das Mäuslein beißt die Glock´ schlägt ein der Traum spielt auf den Kissen dein Das Nönnchen läut´ zur Mettezeit die Glock schlägt zwei sie gehn in´s Chor in einer Reih (Ein Englein wacht noch ist es […]

Kinderlieder | 1799


Eia im Sause zwei Wiegen in einem Hause

Eia im Sause ! Zwei Wiegen in einem Hause soll dem Vater nicht werden bang um zwei Wiegen in einem Gang? Eia im Sause ! siehe auch: Eia Popeia – aus: Des Knaben Wunderhorn III. Anh. 422 (dort noch viele Zusätze, siehe unten) , auch in Macht auf das Tor (1905)-  Deutsches Kinderlied und Kinderspiel […]

Allgemein | 1808


Eia Popeia schlief lieber als du

Eia Popeia schlief lieber als du willst mir´s nicht glauben so sieh mir nur zu sieh mir nur zu, wie schläfrig ich bin schlafen, ja schlafen, da steht mir mein Sinn Hab ich mein Kindelein schlafen gelegt hab ich´s mit „Walte Gott“ zugedeckt das walt´ Gott Vater, Sohn, Heiliger Geist der mir mein Kindelein tränket […]

Geistliche Lieder | Schlaflieder | | 1810


Eia popeia so leise so lind (Der Mutter Wiegenlied)

Eia popeia so leise so lind wieg dich in Schlummer du liebes Kind laß dich nicht stören den hellen Schein Muttertreu hütet das Bettchen dein Eia popeia du liebliches Kind draußen da wütet wohl Sturm und Wind aber was geht uns das draußen an Innen ist Ruhe und draußen ist Wahn Eiapopeia geschwinde geschwind schließe […]

Schlaflieder | 1843


Eia Popeia was raschelt im Stroh

Eia Popeia was raschelt im Stroh die Gänschen gehn barfuß und haben kein´ Schuh der Schuster hat´s Leder kein´n Leisten dazu drum kann er den Gänschen auch machen kein´Schuh Eia popia schlag´s Gockerle tot legt mir keine Eier und frisst mir mein Brot rupfen wir ihm dann die Federchen aus und machen dem Kindlein ein […]

Schlaflieder | | 1808


Hab ich´s mir nicht längst gedacht

Hab ich´s mir nicht längst gedacht sitz ich an der Wiegen hab den Wedel in der Hand wehr damit die Fliegen wenn die Leut´ spazieren gehn muß ich an der Wiege stehn muß da machen: knick, knick, knack schlaf, du kleiner Habersack Text: Verfasser unbekannt, zuerst in „Des Knaben Wunderhorn“ 1808 u. a. bei Liederbuch des […]

Frauenlieder | | 1808


Höre mein Kindchen was will ich dir singen

Höre mein Kindchen was will ich dir singen Äpfel und Birnen soll Vater mitbringen Pflaumen Rosinen und Feigen mein Kindchen soll schlafen und schweigen Text: Verfasser unbekannt in: Liederbuch des Deutschen Volkes (1843)

Schlaflieder | 1843


Ich suche meine Schäferin

Ich suche meine Schäferin wo werd ich sie wohl finden wohl unter jenem grünen Baum wohl unter jener Linden Frau Schäferin, wird sie sich neigen und mir ein Küßchen reichen In der Mitte des Kreises steht ein Kind mit verbundenen Augen, das sich am Schluß des Gesanges vor einem neigt, das dann eintritt. in: Carl […]

Schäferlieder | | 1843


Liebliches Kind ich wiege singend dich ein

Liebliches Kind ich wiege singend dich ein in Schlummer Kindlein lächle noch einmal Kindlein o lächle nochmals Schließe dann still die Äuglein schlummre sanft ich behüt dich Lächelst du dann mir wieder öffnest die muntern Äuglein o dann spielen wir wieder Schlummre die Englein wachen freundlich an deiner Wiege Träume Kindlein von Engeln Text: Aus […]

Schlaflieder | 1843


Liederbuch des Deutschen Volkes

Das „Liederbuch des Deutschen Volkes“ von A-Z

mp3 anhören CD buch





IP Blocking Protection is enabled by IP Address Blocker from LionScripts.com.