Fliedners Liederbuch

Fliedners Liederbuch

Theodor Fliedner : Lieder-Buch für Kleinkinder-Schulen und die untern Klassen der Elementar-Schulen […]. Hrsg. von Theodor Fliedner . Kaiserswerth , 1842.

| , | 1842


Es geht durch alle Lande ein Engel still umher

Es geht durch alle Lande ein Engel still umher kein Auge kann ihn sehen, doch alles siehet er der Himmel ist sein Vaterland vom lieben Gott ist er gesandt Er geht von Haus zu Hause und wo ein gutes Kind bei Vater oder Mutter im Kämmerlein sich findt da wohnt er gern und bleibet da und ist dem Kindlein immer

Geistliche Lieder | | 1824


Stille stille kein Geräusch gemacht

Stille stille kein Geräusch gemacht darum seid nur alle still weil mein Kindchen schlafen will Stille stille kein Geräusch gemacht Text: Verfasser unbekannt Musik: ähnliche Melodie wie „Bier her Bier her oder ich fall um„ Böhme merkt dazu an: „Aus meiner Kindheit mir erinnerlich. Pft. Th. Fliedner in Fliedners Liederbuch für Kleinkinderschulen (1842) kennt und gibt es aus dem Bergischen,

Schlaflieder | 1842


Ein Schäflein bin ich worden

Ein Schäflein bin ich worden hab einen Hirten gut der nimmt mich allerorten in seine treue Hut Er kennt die beste Wiese wo hell ein Brünnlein rinnt im goldnen Paradiese wo seine Schäflein sind Dorthin mein Hirt mich leitet und wißt ihr, wer er ist der mich so lieblich weidet Er heißt: Herr Jesus Christ Text und Musik: ohne Angabe

Religiöse Lieder für Kinder | 1842


Der Tisch ist gedecket und alles bereit

Der Tisch ist gedecket und alles bereit genießt, was die Güte des Schöpfers uns beut´ O sehet und schmecket, wie freundlich Er ist Ach niemals und nirgends er unser vergißt Er deckt auch den Vöglein und Tieren den Tisch es sprudelt für alle die Quelle so frisch O sehet und schmecket wie freundlich er ist auch selber des Würmleins er nimmer

Religiöse Lieder für Kinder | 1842


O Heiland du hast uns zugut

O Heiland du hast uns zugut erduldet große Pein wir wollen dafür allezeit von Herzen dankbar sein Nim auch hinweg was uns betrübt du kennest jeden Schmerz du bist es der uns Kinder liebt gib uns ein fröhlich Herz Text: R. B. – aus Fliedners Liederbuch (1842) — Musik: auf die Melodie von Ein Schäflein bin ich worden – in

Religiöse Lieder für Kinder | 1842


Gefroren hat es heuer noch gar kein festes Eis

Gefroren hat es heuer noch gar kein festes Eis Das Büblein steht am Weiher und spricht zu sich ganz leis: „Ich will es einmal wagen das Eis, es muss doch tragen Wer weiß? “ Das Büblein stapft und hacket mit seinem Stiefelein Das Eis auf einmal knacket und krach! schon bricht´s hinein. Das Büblein platscht und krabbelt als wie ein

Pädagogische Kinderlieder | Winterlieder | 1842


Meine Mutter hat gepflanzet in dem Garten Zuckerwicken

Meine Mutter hat gepflanzet in dem Garten Zuckerwicken kommen die Hühnchen hergerannt fangen an, sie aufzupicken Wenn es wird der Vater und die Mutter sehen kleine , kleine Hühnchen wie wird´s euch ergehen Text: nach Hoffmann von Fallersleben – Musik: in Fliedners Liederbuch – in: Großheppacher Liederbuch (1947)

Pädagogische Kinderlieder | | 1842


Zieh Zieh Zieh den Faden übers Knie (Schuster)

Zieh Zieh Zieh den Faden übers Knie die Sohlen werden angenäht der ganze Schuh noch rumgedreht Der Absatz wird genagelt drauf der Schuh ist fertig zum Verkauf Zuvor jedoch gewichst recht blank du lieber Schuster habe Dank Text und Musik: aus Fliedners Liederbuch – in Großheppacher Liederbuch (1947)

Pädagogische Kinderlieder | 1842


Bei dem rechten starken Wind

Bei dem rechten starken Wind dreht mein Mühlchen sich geschwind Ist mein Mühlchen auch noch klein wird es doch bald größer sein Weil der Müller Mehl gemacht dafür sei ihm Dank gebracht Text und Musik: Verfasser unbekannt ? aus Fliedners Liederbuch — in Großheppacher Liederbuch (1947)

Pädagogische Kinderlieder | 1842


Fliedners Liederbuch

Alle Lieder aus „Lieder-Buch für Kleinkinder-Schulen und die untern Klassen der Elementar-Schulen […]. Hrsg. von Theodor Fliedner . Kaiserswerth , 1842.“ (Fliedners Liederbuch)