Bremer Stadtmusikanten

Liederbuch

´s Falkenauer Kreiz

Van Dorf dau kumma d´ Leit in d´ Stod za jedra Zeit In d´Arwat u in d´ Schöll, ma braucht bal des ma braucht bal söll Ma siahrt u häiat hier wos, u ma drinkt a gern a Gloß Drüm glengts uin mit´n Gella grod, sua schwengt ma holt nu in´d Stod U moncha Vetta […]

Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | | 1920


´s Henderl macht ihr gag, gag, gag

´s Henderl macht ihr gag, gag, gag Ein fürchterlich Geschrei Die Bäu´rin weiß schon, was sie sagt Sie geht und holt ein Ei Der Hahn weckt früh die Leute auf Den Knecht, die Dirn´, die Magd Sie alle liegen noch im Bett Und schlafen, bis es tagt in: Macht auf das Tor (1905)

Allgemein | 1905


´s ist alles dunkel ´s ist alles trübe

„Es ist alles dunkel. es ist alles trübe“ ist eine Liebesklage aus dem 19. Jahrhundert, die gerade wegen der Schlußzeile einer jeden Strophe „woran ich meine Freude hab“ oft parodiert wurde. Diese letzte Zeile wurde oft noch verdoppelt: „Woran ich meine, so ganz alleine, Freude hab“. Das Lied ist in zahlreichen Liedersammlungen zu finden.  

| 1842


´s ist alles dunkel ´s ist alles trübe (Soldatenversion)

´s ist alles dunkel, ´s ist alles trübe Ja weil mein Schatz ein´n andern liebt. Ich hab geglaubt, sie liebet mich bei der Nacht Aber nein, aber nein, aber nein, aber nein Aber nein, aber nein, sie hasset mich Was nützt mir ein schöner Garten, Wenn andre drin spazieren geh´n Und pflücken mir die Röslein […]

Soldatenlieder | 1916


´s ist alles dunkel im Schützengraben

´s ist alles dunkel im Schützengraben verklang der letzte Schuß ins Tal wir glaubten schon, die Schlacht wär aus wir glaubten schon, die Schlacht wär aus aber nein, aber nein, aber nein, aber nein jetzt geht´s zum Sturme erst hinaus Was nützet mir das Käsemesser das sonst an meiner Seite hing es kam´s Kommando aufgesteckt […]

Soldatenlieder | 1926


´s ist nit alles an eim paar Hose

´s ist nit alles an eim paar Hose ´s ist nit alles an eim paar Schuhe ´s ist nit alles an der Hübschi glege ´s ist au viel am ordelig-tue in: Macht auf das Tor (1905)  

Allgemein | 1905


´s Pferd ist nicht drei Heller wert

Schacke Schacke Reiterpferd ´s Pferd ist nicht drei Heller wert Macht das Pferdchen Trib Trib Trab fällt der kleine Junge ab in: Macht auf das Tor (1905) Die Noten zu „´s Pferd ist nicht drei Heller wert“:

Allgemein | 1905


´s reitet ein Büblein über den Graben

´s reitet ein Büblein über den Graben wenn er ´nein fällt muß er´s haben fällt er in den grünen Klee so schreit er o weh o weh fällt er in die Hecken fressen ihn die Schnecken fällt er auf die Steine tun ihm weh die Beine fällt er in den Graben fressen ihn die Raben […]

Allgemein | 1905


´s war einst ein braver Junggesell (Kolping)

´s war einst ein braver Junggesell er lebe ewig hoch! Sein Name klingt so weit, so hell Vater Kolping lebe hoch Er machte Schuhe blank und fein als er die Welt durchzog Doch blieb sein Herz stets fromm und rein Vater Kolping lebe hoch Der Schuster ward ein Priester dann Gott war es, der in […]

Geistliche Lieder | Vereinslieder | | 1913


´s wird besser gehn! ´s wird besser gehn!

S wird besser gehn s wird besser gehn Die Welt ist rund und muß sich drehn Das ist des Narren Sprüchelein Und bist du klug so stimmst du ein Seufzen und Klagen und Wüthen und Toben Mehret den Kummer erschweret das Leid Zage im Unglück nicht blicke nach Oben Immer ja wechselt die rollende Zeit […]

Weisheit | 1829


Liederbuch

..

mp3 anhören CD buch