Erotische Lieder


mp3 anhören CD buch

Der Bimperlwirt der hat ne schöne Frau

Der Bimperlwirt, der Bamperlwirt Der hat ne schöne Frau Sie wäscht sich nicht, sie putzt sich nicht Sie ist ne alte Sau Der Bimperlwirt, der Bamperlwirt Der weiß jetzt was er tut Er steckt sie in den Zuber nei Und wart’ bis schwitzen tut Beim Bimperlwirt, beim Bamperlwirt Da kehrt der Kaspar ein Er kauft sich eine Halbe Bier Und´s

Liederzeit: | | 1900


Der Fleischer mit der Fleischbank (Das schlesische Himmelloch)

Der Fleischer mit der Fleischbank der macht halt den Anfang in das Himmelloch, in das Himmelloch in das Himmelloch hinein Ei, so gehn wir alle, all miteinander in das Himmelloch in das Himmelloch in das Himmelloch hinein Der Schneider mit dem Bügeleisen der wird uns den Weg weisen in das Himmelloch, in das Himmelloch in das Himmelloch hinein. Ei, so gehn

Liederzeit: | 1900


Der Floh ist ein kleines Ding

Der Floh ist ein kleines Ding Aber beißen tuat er sehr Und find er wo an warmen Platz So beißt er wie ein Bär I möcht oft gern a Wachtl (=Wörtchen) sogn Ja weil´s mi lang schon druckt Er steigt hinten auffi, voran firi Hinten obi und wieda zruck Bei meinem Schatz ihrn Kammafensta Steht oft lang a Bua Er

Liederzeit: | | 1900


Der Floh ist ein kleines Ding

Der Floh ist ein kleines Ding Aber beißen tuat er sehr Und find er wo an warmen Platz So beißt er wie ein Bär I möcht of gern a Wachtl sogn Ja, weil´s mi lang schon druckt Er steigt hinten auffi, voran firi Hinten obi und wieda zruck Bei meinem Schatz ihrn Kammafensta Steht oft lang a Bua Er hupft

Liederzeit: | | 1900


Der Fuchs schleicht durch den Wald

Der Fuchs schleicht durch den Wald der Fuchs schleicht durch den Wald. Er hat die Elster angeknallt jetzt fliegt sie schwanger durch den Wald. Der Fuchs schleicht durch den Wald Der Borstel hat´s geseh´n der Borstel hat´s geseh´n. Da blieb ihm gleich der Stachel stehn jetzt kann er nicht mehr pinkeln gehn Der Borstel hat´s gesehn Der Fuchs der schreit

Liederzeit: | , | 1980


Der Pfaff von Fidemannsbrunn

Der Pfaff von Fidemannsbrunn, wiederum der Pfaff von Fidemannsbrunn der hat viel Gast geladen, truderiderallala der hat viel Gast geladen, dazu eine schöne Nonn Er schickt die Magd nach Wein, wiedewein er schickt die Magd nach Wein sie soll vom besten holen, truderiderallala sie soll vom besten holen, der in der Stadt mag sein Die Magd, die blieb lang aus,

Liederzeit: | | 1846


Der Rabe hat ein schwarz Gefieder (Eins zwei drei was geht uns das an)

Der Rabe hat ein schwarz Gefieder und das Mädchen hat ein enges Mieder und der Rabe hat nen schwarzen Glanz und das Mädchen liebt so sehr den — 1, 2, 3. Was geht das uns an, das geht uns gar nichts an es war ja nur die Red davon von vorn nach hint von hint zurück was geht das uns an,

Liederzeit: , | , | 1915


Der Schuster so päppi als er ist

Da Schuasta, da Schuasta, So päppi  als er ist, Wänn a den schön Maderln Dö Schuacherl anmißt, Dä nimmt er’s in dö Kämma Und haut’s mit’n Schuastahämma Auf dö Bummerassasa … Da Schwimma, da Schwimma Der schwimmet auf dem Bauch Er rudert mit den Händen Und mit den Füßen auch Plötzlich kommt er in an Strudel Dä steht ihm gleich

Liederzeit: | 1908


Der Wind auf der Heide (Im Walde)

Der Wind auf der Heide Der weiß allerhand Im Wind auf der Heide Ein Jungfräulein stand Guten Tag, schöne Jungfer Du allerliebstes Kind Da draußen auf der Heide Da wehet der Wind. Und der Wind und der wehet Und der Wind, der ist kalt Was willst du hier frieren Komm mit in den Wald Im Wald ist es stille Da

Liederzeit: | 1911


Der Wirt hat gehabt a schöne Magd

Der Wirt hat gehabt a schöne Magd Er hat sie gehabt so lieb Und wenns wo was zu tun hat gebn War er ein schlauer Dieb Er hätte sie so gern verführt Sie aber hat sich sakrisch gwehrt Sie sagt es geht net an Es täts kein braver Mann Der Wirt hat ghabt im Keller drunt Ein Faß Würzburger Wein

Liederzeit: | 1900



Meistgelesen in: Erotische Lieder