Liebeskummer


mp3 anhören CD buch

Die Noten zu "Es spielt ein Ritter mit seiner Magd":

Es spielt ein Ritter mit seiner Magd

Zweite Melodie:

Es spielt ein Ritter mit seiner Magd

Auf diese Melodie:

Es spielt ein Ritter mit seiner Magd

Zu Amsterdam bin ich geboren

Zu Amsterdam bin ich geboren Meine Mutter war ein Mädchen ums Geld Mein Vater hat ihr die Ehe geschworen War aber weit gefehlt In einer dunklen Gasse Sah ich zum erstenmal das Sonnenlicht Ich wollte es mit meinen Händen fassen Und konnt’ es aber nicht Ein junger Mann kam eines Tages Und küßte mich und rief mich seinen Schatz Sie

Liederzeit: | 2019


Zu Augsburg steht ein hohes Haus

Zu Augsburg steht ein hohes Haus nah bei dem alten Dom, da tritt an hellem Morgen aus ein Mägdelein gar fromm; Gesang erschallt zum Dome wallt die liebe Gestalt Dort, vor Mariä heilig Bild sie betend niederkniet, der Himmel hat ihr Herz erfüllt und alle Wahrheit flieht: “O Jungfrau rein! Lass mich allein! dein eigen sein!” Alsbald der Glocke dumpfer

Liederzeit: | | 1860


Zu Frankfurt an der Brücken

Zu Frankfurt an der Brücken da zapften sie Wein und Bier da haben sie ein Mädchen betrogen betrogen um ihr Ehr. Der Vater ging über die Gassen er ging nach der Hebamme hin “Könnt ihr meiner Tochter nicht helfen daß sie als ein Jungfrau besteht?” “Eurer kann ich wohl helfen daß sie als eine Jungfrau besteht wir wollen das Kind

Liederzeit: | 1800


Zu Frankfurt da stehet ein Wirtshaus (Gottesgericht)

Zu Frankfurt da stehet ein Wirthshaus, ja Wirthshaus Da zapfen sie Bier und Wein Drin gehen die Junggesellen, Gesellen Tagtäglich aus und ein Der Vater ging über die Gassen , ja Gassen Ging nach der Wehmutter hin Könnt ihr meiner Tochter nicht helfen, nicht helfen Daß sie als Jungfrau besteht Eurer Tochter kann ich wohl helfen, ja helfen Daß sie

Liederzeit: | , | 1841


Zu Freiburg lebt und tat viel Buß der Pfarrer Carl Pistorius

Zu Freiburg lebt und tat viel Buß, der Pfarrer Carl Pistorius Er, der zu Freiburg Pfarrer war das gute wollt´ er immerdar Daselbst wohnt auch ein Mägdelein die wollt´ so gern Frau Pfarrer sein Verführt ihn eines Abends spat ein Knäblein war das Resultat Die Schand´ ertrug der Pastor nicht er bracht mit einem Kirchenlicht das wohlgebor´ne Knäblein um Entsetz dich

Liederzeit: | | 1850


Zu Lüneburg auf dem Kalkberg (Verraten)

Zu Lüneburg auf dem Kalkberg Da trug ich das Schandenkleid Zu Lüneburg schob ich den Karren In Kummer und Herzeleid Ich schob ihn sieben Jahre Der Karren und der war schwer Die Ketten an meinen Füßen Die drückten mich allzusehr Und als ich kam wieder nach Hause Da wandtest du ab dein Gesicht Um dich kam ich in Schande Du

Liederzeit: | 1911


Zu Naumburg lebt und tat viel Gut´s

Zu Naumburg lebt und tat viel Gut’s Der Pfarrherr Franz Pistorius Er war ein Mann voll Biederkeit Mußt doch erfahren manches Leid Es wohnt daselbst ein Mägdelein Das wollte diesen Pfarrer frei’n Verführt’ ihn eines Abends spat Ein Knäblein war das Resultat Doch das geziemt dem Pfarrer nicht Darum mit einem Kirchenlicht Hat er in einer düstern Nacht Das arme

| | 1851


Zwa schneeweiße Täuberl a Manderl und a Weiberl

Zwoa schneeweiße Täuberl a Manderl und a Weiberl müaßn gern anand habm weils eahn de Nesterl zsammtragn Zwoa schneeweiße Täuberl sitznt drobm auf an Bam, und i schau eahn grad zua wias eahnde Schnaberl gwetzt habn Zwoa schneeweiße Täuberl fliagnt her übers Haus, und der Bua, der dir bschaffn is, der kimmt dir nt aus Zwoa schneeweiße Täuberl fliagnt wohl

Liederzeit: | 1937


Zwei Äugerl wunderschön (Veronika)

Zwei Äugerl wunderschön das Naserl superfeinam Wangerl und am Kinnda sind drei Grüberl drinEine G´stalt das is a Prachtdaß ein´m das Herz fast lachtweil sie, das sag ich g´wißwie a Bretz´n g´wachsen isSo is d´ Veronika, das liebe gute Kindwie man auf dieser Weltkein zweite nimmer find´tO du Veronika, hahahaO du Veronika, hahaha Das war vor dreißig Jahrda war ich

| 2011


Zwei liebten sich aus reinem Sinn

Zwei liebten sich aus reinem Sinn die Lieb sie führt zur Wehmut hin sie liebten sich so inniglich das Schicksal traf sie fürchterlich Der Jüngling wollt auf Reisen gehn sein Liebchen ließ er traurig stehn Die Mutter spricht: “Mein liebes Kind du weinst dir deine Äuglein blind!” “Ach Mutter, das hat keine Not ich wollt, ich wär bei meinem Gott

Liederzeit: | | 1900


Mehr zu Liebeskummer im Archiv:

von Toggenburg

Graf Kraft von Toggenburg: schweizerischer Minnesinger. Von drei Trägern dieses Namens in dem vornehmen und mächtigen Adelsgeschlecht gilt nach allgemeiner Annahme der zweite als unser Dichter; er ist im Gegensatz zu den beiden anderen nur in einer Urkunde vom 27. Mai 1260 belegt. Zu dieser Zeit stimmt es, daß die Manessische Handschrift ihn in der Grafenbank ihres Grundstocks zu dem den

Siehe auch Liebeslieder– Erotische Lieder – Brautlieder – Tagelieder – Hochzeitslieder

Meistgelesen in: Liebeskummer