Liederlexikon: Züricher

| 1970

mp3 anhören CD buch

Gertrud Züricher wurde am 13.1.1871 in Bern geboren und starb am 13.8.1956 in Bern. Sie war Malerin , Holzschneiderin ,  Zeichenlehrerin an der Mädchensekundarschule in Bern . (Spezialgebiet Blumen und Landschaften) Herausgeberin von Kinderliedern und einer Anthologie “Schweizer Lyrik”



  1. Kinderlied und Kinderspiel im Kanton Bern (1902)
    Schriften der schweizerischen Gesellschaft für Volkskunde 2, Zürich 1902

  2. Kinderlieder der Deutschen Schweiz (1926)
    Nach mündlicher Überlieferung gesammelt und herausgegeben.
    Schriften der Schweizerischen Gesellschaft für Volkskunde 17, Basel 1926



"Züricher" im Archiv:

Bürkli

Der Schweizer Staatsmann, Dichter und Herausgeber Johannes Bürkli wurde am 26. Oktober 1745 in Zürich geboren. Er starb am 2. September 1804 in Zürich. “Einem zürcherischen Geschlechte entstammt, von welchem ein anderer Zweig (besonders seit Johann Heinrich B., geb. 1760, † 1821) durch originelle und unabhängige Führung der ältesten bestehenden zürcherischen Zeitung, eines zu großer Popularität gelangten Wochenblattes, Erwähnung verdient,

Hegar

Friedrich Hegar (1841-1927), Komponist, Direktor der Züricher Musikschule, Gesanglehrer der Kantonschule. Besonders viele, z.T. virtuose Männerchorwerke (u.a. “1813”; “Totenvolk”)

Eins zwei drei Butter mit Brei

Eins zwei drei Butter mit Brei Salz mit Speck und du bist weg bei Meier (1851) — Simrock : Das deutsche Kinderbuch (1879) — Wegener (1879) — Böhme : Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1897) — Schumann (1899) — Züricher (1926) — Schell / Lorenzen (1929) — Stückrath (1931) — Riedl / Klier (1957) — Baader II (1979) — Horak (1988)

Mehr zu "Züricher"