Liederlexikon: Von den Bergen rauscht ein Wasser

| 1843

mp3 anhören"Von den Bergen rauscht ein Wasser" zum Anhören, als Download, als Buch oder als CD bei Amazon

„Von den Bergen rauscht ein Wasser“ ist ein Volkslied aus dem 19. Jahrhundert. Es wurde vielfätig im Ersten Weltkrieg umgesungen, unter anderem mit der Zeile „Dieser Feldzug ist kein Schnellzug, wisch dir dir Tränen ab mit Sandpapier“




"Von den Bergen rauscht ein Wasser" im Archiv:

Schätzchen reich mir deine Hand

Schätzchen reich mir deine Hand zum Beschluß und Unterpfand Zum Beschluß einen Kuß weil ich von dir scheiden muß Scheiden ist ein hartes Wort; du bleibst hier und ich muß fort. Weit und breit ist die Zeit, breiter viel die Ewigkeit. Wenn wir uns nicht wieder sehen, bleibt doch unsre …

Schätzchen reich mir deine Hand Weiterlesen »


Glücklich ist wer verfrisst

Glücklich ist wer verfrisst was nicht zu versaufen ist Text: Unbekannt Derbe Parodie auf „Von den Bergen rauscht ein Wasser“, wo es in einer Strophe heisst: „Glücklich ist, wer vergisst / was nicht mehr zu ändern ist“

Von den Bergen rauscht ein Wasser

Von den Bergen rauscht ein Wasser, Ja, ja, ja rauscht als wär es kühler Wein. Kühler Wein, der soll es sein, Schatz, ach Schatz, ach könnt ich bei Dir sein. In dem Wasser schwimmt ein Fischlein, Ja, ja, ja das ist glücklicher als ich. Glücklich ist wer das vergisst, was …

Von den Bergen rauscht ein Wasser Weiterlesen »



Mehr zu "Von den Bergen rauscht ein Wasser"