Liederlexikon: Reserve hat Ruh

| 1890
mp3 anhören CD buch

„Reserve hat Ruh“ ist ein Lied, dass die Soldaten am Ende ihrer Dienstzeit gesungen haben bzw. immer noch singen. Das kritische Lied stammt zumindest aus dem Deutschen Reich kurz vor 1900. Typisch sind Zeilen wie diese:

„Zu Haus angekommen, das Mütterlein spricht
was hast Du gegessen ein Jahr beim Kommiss?
Scheiß Erbsen und scheiß Bohnen und E-PA noch dazu …“

Die verwendete Melodie ist zumindest bei einer Fassung aus dem Ersten Weltkrieg „Ihr Kinderlein kommet“, also ein Weihnachtslied. In älteren Liederbüchern steht als Melodie „Ich hab mich ergeben mit Herz und mit Hand“



mp3 anhören CD buch



Reserve hat Ruh im Archiv:

Ihr Kinderlein kommet

„Ihr Kinderlein kommet“ ist ein bekanntes Weihnachtslied, das auf die gleiche Melodie wie das religiöse Lied „Wo findet die Heimat die Seele der Ruh“ gesungen wird, was eine deutsche Übertragung des englischen Liedes “ Midst pleasures and palaces “ ist. Auf die Melodie wie „Ihr Kinderlein kommet“ wird auch das Soldatenlied „Reserve hat Ruh“ gesungen.

Mitteilung über das niederdeutsche Volkslied „Burlala“ (=Peterlein)

Am 21. Oktober 1913 habe ich einem Konzerte des Liedersängers Robert Kothe beigewohnt. Unter den Liedern, deren Text ich mir bereits vor dem Konzert durchlas, befand sich das niederdeutsche Volkslied „Burlala“, dessen hochdeutsche Übersetzung folgendermassen lautet: Als Burlala geboren war Da war er noch sehr klein Seine Mutter nahm ihn wohl auf den Arm Und legte ihn in die Wiege so warm

Des Morgens zwischen drei und halb vieren (1914)

Des Morgens zwischen drei und halb vieren müssen wir ins Feld marschieren noch eh die Sonne scheint voran und auf den Feind tralala lalala voran und auf den Feind Feldgrau sind unsere Kleider ganz niegelnagelneu vom Schneider Die Stiefel gelb und fein sollen Siebenmeilenstiefel sein tralala lalala sollen Siebenmeilenstiefel sein Kavallerie, Artillerie und Flieger Die Infanterie bleibt Sieger Doch kommt

Mehr zu Reserve hat Ruh