Liederlexikon: Ich schieß den Hirsch im wilden Forst

| 1826

„Ich schieß den Hirsch im wilden Forst“ ist ein Lied, dessen Text von Franz von Schober 1826 verfasst wurde. Die letzten vier Strophen anonymer Zusatz? Melodie:Verfasser unbekannt , seit etwa 1848 bekannt , auch von Franz Schubert ? – insbesondere die Strophe „Ich sah den Freund dahingestreckt“ wurde in den späteren Kriegen gesungen

"Ich schieß den Hirsch im wilden Forst"



Ich schieß den Hirsch im wilden Forst in folgenden Liederbüchern:

u.a. als Siebenbürgisches Jägerlied in: Allgemeines Deutsches Kommersbuch (1858) — Deutsch-Österreichisches Studentenliederbuch (1888) — Albvereins-Liederbuch (ca. 1900) — Des Rennsteigwanderers Liederbuch (1907) — Alte und Neue Lieder (ca, 1910, erstes Heft: Strophen 1,2,4) — Concordia-Liederbuch (1911) – Der freie Turner (1913) — Gesellenfreud (1913, nur 1.,2.,4.) — Es braust ein RufDVA A 109 028 ( Einsender 1914 : Eggebrecht , Hauptmann. d. L., Bromberg , Soldatenlieder-Sammlung , ebenso DVA 107 097 , eingesandt von Ltn. d. R.Werner, Gren.Reg.12 Guben , kaltenbornerstr.25 ) — Kriegsliederbuch für das Deutsche Heer (1914) — Deutsches Lautenlied (1914) — Stolz ziehn wir in die Schlacht (1915) – Sport-Liederbuch (1921) — Liederbuch des jungdeutschen Ordens (ca. 1921) — Weltkriegs-Liedersammlung (1926) — Liederbuch des Thüringerwald-Vereins (1927) – Schlesier-Liederbuch (1936) — Wie´s klingt und singt (1936) — CC Liederbuch (1940) — Liederbuch für die deutschen Flüchtlinge in Dänemark (1945) — Deutsches Jägerliederbuch (1951) –