Bremer Stadtmusikanten

Heidelberg du Jugendbronnen

| 1899

„Heidelberg du Jugendbronnn“ ist ein Lied von Albrecht Graf Wickenburg, der 1898 als Diplomat nach Heidelberg kam und während seines Aufenthalts den Text dieses Liedes schrieb. Er sandte ihn an das Heidelberger Tageblatt, um „mit diesem ‚Lobgesang auf Heidelberg‘ den Heidelbergern durch die Tagespresse Dank abzustatten und die Stadt, die es auch ihm angetan, zu feiern“. Das Gedicht erschien in der Ausgabe vom 3. Januar 1899 und fand sofort allgemeinen Beifall. Otto Lob komponierte die Melodie.

mp3 anhören CD buch






Heidelberg du Jugendbronnen im Archiv:

Heidelberg du Jugendbronnen

Heidelberg, du Jugendbronnen Zauberin am Neckarstrand Solchen Fleck, uns warm zu sonnen Gab der Herrgott keinem Land! Schlager schwirren, Gläser klingen Alles atmet Frohnatur, Selbst im Laub die Vöglein singen: Gaudeamus igitur! Selbst im Laub die Vöglein singen: Gaudeamus igitur! Wohl die alte Burg voll Narben Trauert um vergangne Zeit, Doch sie tut´s in lichten […]

Liebe Stadt im Lindenkranze (Münsterlied)

Liebe Stadt im Lindenkranze, roter Erde schönste Zier, pflanz auf Deiner höchsten Schanze auf das stolze Stadtpanier; blüht Ihr Linden, glänzt, Ihr Türme, hoffnungsheischend himmelwärts; jung blieb Münster trotz der Stürme, noch Dein Wiedertäuferherz. Alter Giebel Zickzackreihe, frischer Jugend Übermut, dazu Sonntagssonnenweihe; ach, wie reimt sich das so gut! Blonde Zöpfe, bunte Mützen, kecke Worte, […]

Wir wandern in die Berge

Wir wandern in die Berge hinaus in die Natur das gibt uns Kraft und Stärke auf einer solchen Tour Wir singen frohe Lieder in Einigkeit stets treu es schallt ins Tal hinunter ein kräftiges „Berg frei!“ Naturfreund sein kann jeder der aus dem Schlaf erwacht sich aus dem Stadtgewühle hinaus ins Freie macht Und Wald […]

Mehr zu Heidelberg du Jugendbronnen