Liederlexikon: Hänschen klein

| 1850

“Hänschen klein” ging allein. Um 1850 schreibt der Dresdener Lehrer Franz Wiedemann auf die Melodie von “Alles neu macht der Mai”, das den Neubeginn und den Wechsel feiert,  so etwas wie Gegenlied: “Hänschen klein”. Das Kind, das voller Neugier und Lust in die Welt hinausziehen will, kehrt zurück zu Muttern. “Da besinnt / sich das Kind / kehrt nach Haus geschwind”.  Als Vorlage diente ein Lied von Johann Nepomuk Vogel von 1837: Ein Wanderbursch mit dem Stab in der Hand. Hänschen klein wurde – meist in gekürzter Form – als Kinderlied verbreitet.