Bremer Stadtmusikanten

Es wollt ein Mädchen früh aufstehn

| 1750

Lied von den Brombeeren im Walde und einer ungewollten Schwangerschaft.
Das Lied von dem Mädchen, dass eine „Dreiviertelstund vor Tag“ allein in den Wald geht, um Brombeeren zu pflücken, dort vom Jäger (mit oder ohne Gewalt?) verführt wird und am Ende mit einer ungewollten Schwangerschaft allein bleibt, ist in zahlreichen Fassungen überliefert. Es wurde noch von Soldaten im Ersten Weltkrieg gesungen. „Dreiviertelstund vor Tag“ könnte eine Anspielung sein auf „Dreivierteljahr vor der Geburt“? Warum es wohl ausgerechnet Brombeeren sind? Das Lied stammt sicher aus dem 18. Jahrhundert, wie alt es aber genau ist? Ähnlich beginnen auch andere Lieder, zB das „Lied vom verwundeten Knaben im Wald“.

mp3 anhören CD buch






"Es wollt ein Mädchen früh aufstehn" im Archiv:

Es wollt´ ein Mädchen früh aufstehn (1918)

Es wollt´ ein Mädchen früh aufstehn ein Stündelein vor Tag Brombeeren wollt sie brechen gehn Fadiralala juja spazieren gehn wohl in den grünen Wald Und als sie in den Wald hinein kam begegnet ihr dem Jäger sein Knecht. „Ach Mädchen, schaff dich aus dem Wald ich behaupt meim Herrn sein Recht“ Und als sie stückwärts weiter ist komm´ begegnet ihr dem Jäger sein Sohn. „Ach […]

Es wollt ein Mädl wohl früh aufstehn (1819, Österreich)

Es wollt ein Mädl wohl früh aufstehn dreiviertel Stund vor Tag wollt in den Wald spazieren gehn hm hm hm spazieren gehn und Brombeer brocken ab Und wie sie zu dem Wald hingeht begegnet ihr ´s Jägers Knecht Ei Mädl pack dich aus dem Wald hm hm hm ja aus dem Wald meim Herrn dem […]

Es wollt ein Mädel in der Früh aufstehn (1936)

Es wollt ein Mädel in der Früh aufstehn Dreiviertel Stund voraus wollte in den Wald spazieren gehn wollte Brombeern pflücken ab Und als das Mädel in den Wald hinein kam begegnet ihm des Jägers Knecht Schönstes Mädchen, scher dich aus dem Wald denn es ist meines Herren Recht Und als das Mädel ein Stück weiter […]

Lied vom verwundeten Knaben im Wald

Das Lied von dem verwundeten Knaben, der sterbend im Wald gefunden wird, ist etwa seit 1533 überliefert: Oft beginnt es mit den Worten: Es wollt ein Mädchen früh aufstehn (bzw. Mägdlein). Es gibt ein völlig anders geartetes Lied, in dem das Mädchen Brombeeren pflücken will, und dann vom Jäger oder seinem Sohn geschwängert wird. Das […]

Es wollt ein Mägdlein früh aufstehn (1933)

Es wollt ein Mägdlein früh aufstehn Dreiviertelstund vor Tag Wollt in den Wald spazieren gehn wollt Brombeern brechen ab Und als sie in den Wald nein kam, Begegnet ihr Jägers Knecht. Ey Mädchen scher dich weg nach Haus, Dem Herren ist das nicht recht. Und als das Mädchen rückwärts kam, Begegnet ihr Jägers Sohn: »Ey […]

Es wollt´ ein Mägdlein wohl früh aufstehn (1926)

Es wollt´ ein Mägdlein wohl früh aufstehn dreiviertel Stund vor Tag wollt in den Wald spazieren gehn holdri, holdri, spazieren gehn wollt Brombeern brechen ab Und als sie in den Wald reinkam da kam des Försters Sohn „Ei, Mägdlein, setz dich nieder holdri, holdri, dich nieder ich pflück dein Körbchen voll“ „Ein Körbchen voll, das brauch ich nicht […]


Mehr zu "Es wollt ein Mädchen früh aufstehn"