Liederlexikon: ´s ist alles dunkel ´s ist alles trübe

| 1842

mp3 anhören CD buch

“Es ist alles dunkel. es ist alles trübe” ist eine Liebesklage aus dem 19. Jahrhundert, die gerade wegen der Schlußzeile einer jeden Strophe “woran ich meine Freude hab” oft parodiert wurde. Diese letzte Zeile wurde oft noch verdoppelt: “Woran ich meine, so ganz alleine, Freude hab”. Das Lied ist in zahlreichen Liedersammlungen zu finden.

 


Mehr zu "´s ist alles dunkel ´s ist alles trübe"


"´s ist alles dunkel ´s ist alles trübe" im Archiv:

Wir sind die Landwehr der Stadt München

Wir sind die Landwehr der Stadt München die niemals nirgends wanken tut wenn die Franzosen noch so schießen wir b´halten immer kaltes Blut und schauen auf den Feind hinab woran ich meine, woran ich meine woran ich meine Freude hab Wenn die Granaten gar so zischen auf daß der Dreck in´n Graben fallt und wenn im Unterstand die Kerze auf

´s ist alles dunkel ´s ist alles trübe (Soldatenversion)

´s ist alles dunkel, ´s ist alles trübe Ja weil mein Schatz ein´n andern liebt. Ich hab geglaubt, sie liebet mich bei der Nacht Aber nein, aber nein, aber nein, aber nein Aber nein, aber nein, sie hasset mich Was nützt mir ein schöner Garten, Wenn andre drin spazieren geh´n Und pflücken mir die Röslein ab bei der Nacht woran

Was nützet mich ein schöner Garten

Was nützet mich ein schöner Garten wenn and´re drin spazieren gehn und pflücken mich die Blumen ab woran ich meine woran du deine woran er seine Freude hat Was nützet mich ein schönes Mädchen wenn andere sie lieben tun und küssen mich die Lippen ab woran ich meine…. Was nützen  mich ein paar lackierte Stiefel wenn and´re drin spazieren gehn

´s ist alles dunkel ´s ist alles trübe in folgenden Liederbüchern:

u.a in: Schlesische Volkslieder ( Fallersleben und Richter , 1842) — Germaniens Völkerstimmen ( Firmenich , 1843) — Fränkische Volkslieder ( 1855) — Weltliche und geistliche Volkslieder ( Pröhle , 1855) — Schwäbische Volkslieder ( Birlinger , 1864) — Volkslieder aus dem Erzgebirge ( 1883) — Elsässische Volkslieder (1884) — Deutsche Volkslieder aus Oberhessen ( Böckel , 1885) — Neues Liederbuch für Artilleristen (1893) — Liederbuch Postverband (1898) — Zupfgeigenhansl (1908) — Soldatenlieder-Sammlung (1914-1918, DVA A 107023, A 109075 , A 108 621) — Kriegsliederbuch für das Deutsche Heer (1914) — Stolz ziehn wir in die Schlacht (1915) — Es braust ein Ruf (1915) — Sport-Liederbuch (1921, ähnlich) — Liederbuch des jungdeutschen Ordens (ca. 1921) — Weltkriegs-Liedersammlung (1926 – die Soldatenversion) — Lieb Vaterland (ca. 1935) — Wie´s klingt und singt (1936) — Liederbuch der Fallschirmjäger (1983) —