Liederlexikon: Drei Regimenter

| 1841

mp3 anhören CD buch

Das Lied von den drei Regimentern, die bei einer Wirtin einkehrten, wobei einer der Soldaten die Tochter bzw. junge Dienstmagd “entehrt” und gehängt wird. Als seine Ehefrau kommt und nach ihm fragt ist er bereits am Galgen gestorben. Das Lied  steht schon in “Des Knaben Wunderhorn” zu Beginn des 19. Jahrhunderts, ist aber vermutlich bereits um 1700 gesungen worden. Es zogen drei Regimenter über den Rhein.  “Es marschierten drei Regimenter  übers Feld ohn Beschwerd / Drei Regimenter zu Fuß und drei zu Pferd  / Bei einer Frau Wirtin da kehrten sie ein / Ein schwarzbraunes Madchen schlief ganz allein0



"Drei Regimenter" im Archiv:

Es marschierten drei Regimenter wohl über den Rhein

Es marschierten drei Regimenter wohl über den Rhein ein Regiment zu Fuß, ein Regiment zu Pferd und auch ein Regiment Dragoner Bei einer Frau Wirtin da kehrten sie ein die hatt’ ein schwarzbrauns Mägdlein die schlief wohl ganz alleine. Und als das schwarzbraun Mädel vom Schlaf erwacht, Vom Schlaf erwacht und sich bedacht da fing sie an zu weinen “Ach schönste Madmoiselle, warum weinet sie so sehr?” “Ein

Willibald Alexis

Willibald Alexis wurde als Pseudonym für Wilhelm Häring benutzt. Er wurde am 27. Juni 1798 in Breslau geboren und starb am 16. Dezember 1872 in Arnstadt , Thüringen. Von ihm stammt das Gedicht ” Fridericus Rex unser König und Herr”, das auf die Melodie von ” Es marschierten drei Regimenter ” gesungen wurde.

Lieder aus dem 18. Jahrhundert

Lieder aus dem 18. Jahrhundert Weit über 500 Lieder aus dem 18. Jahrhundert im Volksliederarchiv.  Darunter Lieder aus der Zeit der französischen Revolution von 1789 und die erste Fassung der späteren Kaiserhymne “Heil dir im Siegerkranz”. Volkslieder 18. Jahrhundert Volkslieder aus dem 18. Jahrhundert von A-Z. Volkstümliches 18. Jahrhundert Volkstümliche Lieder aus dem 18. Jahrhundert von A-Z. Lieder aus der

Mehr zu "Drei Regimenter"