Liederlexikon: Den freien deutschen Rhein

| 1940

mp3 anhören"Den freien deutschen Rhein" zum Anhören, als Download, als Buch oder als CD bei Amazon

Das Lied „Sie sollen ihn nicht haben den freien deutschen Rhein“ erschien erschien erstmals in der „Trierischen Zeitung“ Anfang August 1840. Der Text von Nikolaus Becker, Gerichtsschreiber aus Geilenkirchen, wurde in der Komposition von Konradin Kreutzer zuerst am 15. Oktober 1840 zum Geburtstage des Königs im Kölner Theater gesungen.




"Den freien deutschen Rhein" im Archiv:

Sie sollen ihn nicht haben (Der deutsche Rhein)

Sie sollen ihn nicht haben den freien deutschen Rhein ob sie wie gierige Raben sich heiser danach schrein So lang er ruhig wallend sein grünes Kleid noch trägt so lang ein Ruder schallend In seine Woge schlägt Sie sollen ihn nicht haben, den freien deutschen Rhein, so lang sich Herzen …

Sie sollen ihn nicht haben (Der deutsche Rhein) Weiterlesen »


Sie sollen ihn nicht haben (Parodie)

Sie sollen ihn nicht haben den freien deutschen Rhein, das wissen schon die Knaben, die sieben Jahr alt sein. Solang man ruhig wallend die Zuchthausjacke trägt solang der Gessel schallend aufs breite Sitzfleisch schlägt. Sie sollen ihn nicht haben den Rheinstrom deutsch und frei solang sich Fettbäuch laben an Bundespolizei …

Sie sollen ihn nicht haben (Parodie) Weiterlesen »


Zwei Schiffe kamen gefahren (Auswanderer)

Zwei Schiffe kamen gefahren drin lauter Auswanderer waren An einem Sommertag bei heiterem Sonnenschein da fahren sie hinab den freien deutschen Rhein O weh, o weh, die Armen ! Es ist doch zum Erbarmen – So spricht ein General der eben steht am Strand: Warum verlassen sie ihr schönes Vaterland …

Zwei Schiffe kamen gefahren (Auswanderer) Weiterlesen »



Mehr zu "Den freien deutschen Rhein"