Das Wandern ist des Müllers Lust

| 1818

Das Wandern ist des Müllers Lust – von Wilhelm Müller (1794 – 1827) 1818 gedichtet, steht zuerst in “Gaben der Milde” , von Gubitz , 4. Bd. ( Berlin 1818) mit einigen kleinen Abweichungen von dem hier wieder gegebenen Text ; so ist in der zweiten Strophe wohl irrtümlich , in der letzten Zeile “Auf Wanderschaft” wiederholt”
Melodie: zuerst von Franz Schubert vertont (1823) , meist auf die Melodie von Karl Friedrich Zöllner (1844) gesungen. Vielfach nachgedichtet!

Das Wandern ist des Müllers Lust
Das Wandern
Das muß ein schlechter Müller sein
Dem niemals fiel das Wandern ein
Das Wandern
Das Wandern….

Vom Wasser haben wir´s gelernt
Vom Wasser
Das hat nicht Ruh bei Tag und Nacht
ist stehts auf Wanderschaft bedacht
Das Wasser
Das Wasser….

–>> Ganzer Text und Melodie im Archiv




Mp3, CDs und Bücher dazu: :

CD buch







"Das Wandern ist des Müllers Lust" im Archiv:

  • Das Teilen das ist unsre Freud das Teilen
    Das Teilen das ist unsre Freud´ das Teilen Es lieben alle braven Leut´ das Teilen Sozialdemokrat könnt´ der nicht sein der niemals fiel das Teilen ein das Teilen Zu lernen brauchen wir´s nicht mehr das Teilen als Kinder übten wir schon sehr das Teilen Die Suppenschüssel war nur klein drum mußte fein berechnet sein das […]
  • Das Wandern ist des Müllers Lust
    Das Wandern ist des Müllers Lust Das Wandern Das muß ein schlechter Müller sein Dem niemals fiel das Wandern ein Das Wandern Das Wandern…. Vom Wasser haben wir´s gelernt Vom Wasser Das hat nicht Ruh bei Tag und Nacht ist stehts auf Wanderschaft bedacht Das Wasser Das Wasser…. Das sehn wir auch den Rädern an […]
  • Der Fußball das ist unsere Lust
    Der Fußball das ist unsere Lustder Fußball das ist unsere Lustder Fußballdas müssen schlechte Spieler seindie niemals sich am Spiel erfreunam Spiele Der Himmel lockt den Spieler fortDer Himmel lockt den Spieler fortzum SpieleKaum angelangt am Ziel und Ortergötzt man sich am Fußballsportam Spiele Ei, seht Euch mal die Mannen anEi, seht Euch mal die […]
  • Lieder aus Konzentrationslagern 1933-1945
    Preis der deutschen Schallplattenkritik für CD mit Lagerliedern – Bereits die vierte Auszeichnung für die Gruppe Grenzgänger Den Preis der Deutschen Schallplattenkritik in der Sparte Lieder erhält in diesem Quartal die 3er CD-Box “O bittere Zeit – Lagerlieder 1933-45”, die das Dokumentations- und Informationszentrums (DIZ) Emslandlager in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Rundfunkarchiv und der Akademie […]
  • Lieder in Volksschulen zu singen
    Von den Liedern deren Einübung durch unsere Verfügung vom 13. April 1887 II A 3776 für die Volksschulen unseres Bezirkes angeordnet worden ist, haben sich einige als wenig beliebt erwiesen, während anderseits in diesem Liederverzeichnis manche schöne neuere Lieder nicht enthalten sind. Wir haben daher den Liederkanon geändert und bestimmen hierdurch, daß in Zukunft die […]
  • Marschieren ist heut unsere Lust
    Marschieren ist heut unsere Lust Marschieren ist heut unsere Lust Marschieren Das müßt ein schlechter Deutscher sein der nicht mit zög in Frankreich ein in Frankreich Die Väter haben´s uns gelehrt die Väter Sie schlugen kühn der Feinde Schar die Neid und Haß dem Volk gebar die Väter Held Blücher, Marschall Vorwärts war´s Held Blücher […]
  • Stimmt Freunde alle Mann für Mann
    Stimmt Freunde alle Mann für Mann stimmt unsre schönsten Lieder an Ihr Freunde all Laßt tönen laut den frohen Sang verkündet es mit lautem Klang von Spiel und Ball Im Herbst, so heißt´s , wenn´s Wetter kühl dann geht es an das Fußballspiel man spielet Ball Wir aber warten nicht so lang und fangen gleich […]
  • Was ist das nützlichste Metall (Das Eisen)
    Was ist das nützlichste Metall das herrlichste allüberall das Eisen Kein zweites in der Erde Reich kommt je an Wert und Nutzen gleich dem Eisen Es reißt als Pflug die Erde auf als Anker hemmt´s des Schiffes Lauf das Eisen Und wird in eines Mannes Faust ein Wetterstrahl, der tötend saust das Eisen Es schirmt […]
  • Wehrkraft durch Erziehung (1904)
    Trommeln und Marschieren Rühret die Trommeln und schwenket die Fahnen Mit Gesang durch Wald und Feld (Hoffmann von Fallersleben) Wohl jeder, der im deutschen Heere gedient hat, wird sich gerne an den erfrischenden, belebenden Zauber der Musik und des Singens errinnern, den er so manchmal an sich empfunden hat, wenn es einer schweren Marschanstrengung entgegenging, oder wenn […]
  • Wer hütet uns bei Tag und Nacht (Der Posten)
    Wer hütet uns bei Tag und Nacht? Wer ist´s, der unsern Schlaf bewacht? Der Posten! Er ist um uns bei jedem Schritt, er geht selbst beim Spazieren mit, ob mit Tritt oder ohne Tritt. Der Posten! Wer weckt uns früh aus süßem Traum? Wer sorgt für Kamm und Seifenschaum? Der Posten! Dann eilt er mit […]


  • Mehr zu Das Wandern ist des Müllers Lust