Kirchenlieder

Ach Gott vom Himmel sieh darein (1524)

Ach Gott vom Himmel, sieh darein
Und laß dich des erbarmen
Wie wenig sind der Heil´gen dein
Verlaßen sind wir Armen
Dein Wort man nicht läßt haben wahr
Der Glaub´ ist auch verloschen gar
bei allen Menschenkindern

Sie lehren eitel falsche List
Was eigner Witz erfindet
Ihr Herz nicht eines Sinnes ist
In Gottes Wort gegründet

Geistliche Lieder | 1524


Georg Niege

Georg Niege, 1525 – 1588, schrieb viele Kirchenlieder, wie das bekannte „Aus meines Herzens Grunde“ – In seinen Lebenserinnerungen beschreibt der Hauptmann Georg Niege (1525-1589) einen für sein weiteres Leben folgenreichen Entschluss: Er brach im Jahr 1545 sein Studium ab und ließ sich als Söldner anwerben. Er schildert dies als einen markanten Übergang in […]

| 1525


Selnecker

Selnecker

Nikolaus Selnecker – geboren am 6. Dezember 1530 in Hersbruck; gestorben am 24. Mai 1592 in Leipzig) Evangelischer Theologe, Reformator, Kirchenliederdichter und Komponist von religiösen Liedern.

| | 1530


Lied vom steinernen Brot

Die ursprüngliche Fassung  des Liedes vom steinernen Brot bzw. von der Unbarmherzigen Schwester ist ein christliches Lehrstück mit entsprechender Moral:. Betitelt mit: „Ein wunderlich und kläglich Geschicht in Holland von zweien Schwestern geschehen , Ins Pentzenawers Thon “

Zuerst in: “ Hundert Christenliche Hausjgesenge welche in andern Kirchen geseng nit begriffen sindt und von frommen Christen mögen […]

| 1569


Ach wer will hören singen – zwei Schwestern

Ach wer will hören singen
ein Lied in dieser Frist
Von wunderlichen Dingen
in Holland gschehen ist

Von zwei Schwestern mit Sitten
die ein Reich wollt verstahn
die Arme tät sie bitten
aber sie hats nicht tan

Die Arme hätt sechs Kinder
die litten Hungersnoh
sie hatt ihr mehr noch minder
ihr frommer Mann war tot
Die […]

Balladen | Geistliche Lieder | Lieder von Arm und Reich | | 1569


Herr Jesu Christ wahr´r Mensch und Gott

Herr Jesu Christ, wahr´r Mensch und Gott
Der du litt’st Marter, Angst und Spott
Für mich am Kreuz auch endlich starbst
Und mir dein´s Vaters Huld erwarbst

Ich bitt durch´s bitt´re Leiden dein
Du wollst mir Sünder gnädig sein
Wenn ich nun komm in Sterbensnoth
Und ringen werde mit dem Tod

Wenn mir vergeht all mein Gesicht

Geistliche Lieder | 1569


Nun schlaf mein liebes Kindelein

Nun schlaf mein liebes Kindelein
und tu dein Äuglein zu
denn Gott der will dein Vater sein
drum schlaf in guter Ruh

Dein Vater ist der liebe Gott
und wills auch ewig sein,
der Leib und Seel dir geben hat
wohl durch die Eltern dein

Er send´t dir auch sein Engelein
zu Hütern Tag und Nacht
daß […]

Geistliche Lieder | Schlaflieder | 1580


Melchior Teschner

Der Kirchenmusiker und Komponist Melchior Teschner wurde am 29. April 1584 in Fraustadt in Posen geboren. Er starb im Dezember 1635 in Oberpritschen in Posen.

| 1584


Speyrer Gesangbuch

Alte Catholische Geistliche Kirchengeseng auff die fürnemste Feste, Untertitel: „auch in Processionen, Creutzgängen und Kirchenfärten: Bey der H. Meß, Predig, in Heusern, und auff dem Feld zu gebrauchen, sehr nützlich; sampt einem Catechismo. Auß Beuelch Deß Hochwuerdigen Fuersten vnd Herrn, Herrn Eberhardten Bischouen zu Speir, vnnd Probsten zu Weissenburg, etc. In diese ordung gestelt“, heute […]

| 1599


Wachet auf ruft uns die Stimme

Wachet auf ruft uns die Stimme
der Wächter sehr hoch auf der Zinne
Wach auf du Stadt Jerusalem
Mitternacht heißt diese Stunde
Sie rufen uns mit hellem Munde
Wo seid ihr klugen Jungfrauen
Wohlauf, der Bräutigam kommt
steht auf, die Lampen nehmt
Halleluja
Macht euch bereit zu der Hochzeit
ihr müsset ihm entgegengehen

Zion hört die […]

Geistliche Lieder | Grabgesänge | 1599


Kirchenlieder