Die Tiere als Soldaten

5. Lektion in der ersten Schulklasse Der Lehrer erzählt: Rudi machte sich am Nachmittag nach der Schule (nach dem Nachmittagsunterricht) im Holzschopf einen langen hölzernen Säbel. Als er mit Helm und Säbel zum Abendessen ging und die Gänse gerade von der Weide heimkamen, hätte der kleine Soldat fast gleich eine Schlacht zu bestehen gehabt. Der alte Gänserich sprang wütend auf

Weiterlesen

Sänger werden Soldaten (1913)

Stärkung der Volksgesundheit durch Gesangsunterricht Rechtes Singen erfordert richtiges Atmen, und deshalb wird der rechte Gesangunterricht sich mit diesem besonders zu beschäftigen haben. Weiter unten werde ich mich eingehend damit befassen, hier nur so viel, daß durch das beim Singen benötigte Tiefatmen eine Lungengymnastik erzielt wird, die nicht einmal durch das Turnen erreicht werden kann; dadurch ist der Gesangunterricht in

Weiterlesen

König von Gottes Gnaden (1912)

Mit welcher Sorgfalt die Lehrer aus Schülern Untertanen formten, die für ihren Herrn sogar Leib und Leben zu opfern bereit waren, zeigt diese Unterrichtseinheit aus dem Jahre 1912, also zwei Jahre vor Beginn des ersten Weltkrieges. Besonders gruselig erscheint die Interpretation der vierten, fünften und sechsten Strophe, die in der Aussage gipfeln: Gott wolle uns den Mut geben, freudig für den König in den Tod zu

Weiterlesen

Weltmachtstellung Deutschlands in der Schule (1905)

Inwiefern hat die Volksschule in ihrem Lehrplan auf die Weltmachtstellung Deutschlands Rücksicht zu nehmen? Leitsätze: Der gesamte Unterricht hat die Ereignisse der Gegenwart bei der Darbietung des Lehrstoffs gebührend zu berücksichtigen. Die Erwerbung der Kolonien des Deutschen Reiches ist ein Ereignis von weittragender Bedeutung für die Weiterentwicklung unserer Nation. Die Kolonien sind nunmehr integrierende Bestandteile des Deutschen Reiches geworden. Jeder

Weiterlesen

Schule und Militär

Militärerziehung und Schulerziehung I. Allgemeines Während es selbst an fachmännischen Stimmen nicht fehlt, die – ob mit oder ohne Recht, haben wir hier nicht zu untersuchen – sogar in der Armeedisziplin eine Milderung bzw. Umgestaltung des militärischen Drills befürworten (Deutsches Militärwochenblatt 1907, Nr. 59 u. 60; Oberst Gädke im Berliner Tageblatt 1907), macht sich, wohl mit unter dem Einfluß der

Weiterlesen

Frieden ist unsittlich (1871)

Unaufhaltsam baut und zerstört die Geschichte….Wer an dies unendliche Werden, an die ewige Jugend unseres Geschlechtes glaubt,der muß auch die unabänderliche Notwendigkeit des Krieges erkennen. Die Hoffnung, den Krieg aus der Welt zu vertilgen, ist nicht nur sinnlos, sondern tief unsittlich; sie müßte, verwirklicht, viele wesentliche und herrliche Kräfte der Menschenseele verkrüppeln lassen… in: Heinrich von Treitschke : Historische und

Weiterlesen

Volkslied-Bücher

Die sich emanzipierende städtebürgerliche Kultur bringt ab Mitte des 15. Jahrhunderts, wesentlich begünstigt durch die Entwicklung des Buchdrucks, eine Reihe bedeutsamer Liederhandschriften, gedruckter Sammlungen und fliegender Blätter, vor allem weltlichen Liedgutes hervor. Sie sind nicht nach wissenschaftlichen oder historischen Gesichtspunkten angelegt, sondern für den täglichen Gebrauch bestimmt. Vor allem die städtischen Mittel- und Oberschichten haben wachsenden Bedarf an Liedern, die

Weiterlesen

Die Bedeutung des Liedes für die Auswanderung

In der Geschichte der deutschen Auswanderungsbewegung nach Amerika haben auch Lieder eine nicht ganz unbedeutende Rolle gespielt. Auf die Bedeutung des Liedes für die Auswanderung ist in der Forschung bisher noch kaum geachtet worden. Das zugehörige Material liegt im Deutschen Volksliedarchiv bereit und wartet darauf, daß sich jemand seiner annimmt.  R.W.Brednich im Führer des Deutschen Schiffahrtmuseums in Bremerhaven Aus diesem

Weiterlesen

Der Ruhrkampf 1920

Das Ereignis, das von Historikern heute als „größte Aufstandsbewegung, die es in Deutschland seit den Bauernkriegen des 16. Jahrhunderts gegeben hat“, gewertet wird, flackerte auf unmittelbar nach dem Ende des Ersten Weltkrieges, erreichte seinen Höhepunkt in der Abwehr des Kapp-Putsches und brach in den Ostertagen des Jahres 1920 zusammen. Eine gerechte Bewertung in den Geschichtsbüchern steht bis heute aus. Ruhrkampf

Weiterlesen

Gastarbeiter in Deutschland – Eine Million

11.September 1964 GASTARBEITER NUMMER 1000000 Köln. „Großer Bahnhof“ für den millionsten Gastarbeiter in der Bundesrepublik auf dem Bahnhof von Köln-Deutz! Mit Blaskapelle, Fahnenschmuck, Ansprachen und Beifallsgeklatsche wurde Senor Armando Sa Rodrigues (38)aus der kleinen portugiesischen Stadt Vale de Madeiros gestern morgen empfangen Ermüdet von der 48stündigen Fahrt, unrasiert, blaß und verlegen stand der Vater von zwei Kindern (11 und 15) in

Weiterlesen


mp3 anhören CD buch