Mehr Marsch- und Soldatenlieder in der Schule (1915)

Behördliche Anweisung Der niederösterreichische Landesschulrat richtete im April 1915 nachstehenden Erlaß an alle Bezirksschulen. Diese Anweisung wurde auch in deutschen Zeitschriften zur Kenntnis gegeben. Während des Kriegszustandes ist von vielen Seiten die betrübende Wahrnehmung gemacht worden, daß gerade die deutsch-österreichischen Soldateten im Vergleiche zu anderen liederarm genannt werden müssen. Es sind nur wenige Lieder, die sie anstimmen können und selbst bei

Weiterlesen

Militärische Vorbereitung der Jugend (1915)

Jugendkompanien Der Erlaß über die militärische  Vorbereitung  der Jugend wurde auch an unserer Anstalt freudig begrüßt. Sofort meldeten sich zu den Übungen 80 Schüler aus den mittleren und oberen Klassen. Sie bilden mit etwa 50 Schülern der Comeniusschule (Realschule) zusammen die Jugendkompanie Nr. 13 (Schöneberg). Der 14. September ist der Stiftungstag der Kompanie. Die Führung der Kompanie übernahm auf Veranlassung Seiner

Weiterlesen

Krieg auf dem Schulhof

Erziehung zum Krieg Ein Kriegspielen soll es sein und zwar ein Kriegspielen der Kleinen auf dem Schulhofe. Worin könnte dasselbe bestehen? Ich will nur einige Fingerzeige geben; der einzelne Lehrer jeder kleinen Kinderschar kann ganz nach seinem Ermessen noch mehr und anderes sich ausdenken und mit seinen Kleinen vornehmen. Es ist bekannt, wie gern die Knaben.. .sich einen sogenannten Schützenhut herstellen,

Weiterlesen

Schüler an die Front (1914)

Kriegsbeginn in Schleswig Als wir Zurückgebliebenen uns mit den Schülern bei Beginn des Schulvierteljahres am 4. August auf der Aula versammelten, war allen das Herz durch die sich jagenden Nachrichten aufs tiefste erregt; die allgemeine Stimmung entlud sich in dem brausenden Gesänge “Deutschland, Deutschland über alles”. Dann begann das herzbewegende Abschiednehmen, da ein Schüler der Oberstufe nach dem andern sich

Weiterlesen

Erstklässler will Siegen oder Sterben?

Fürs teuere Vaterland Die 45. Lektion bietet die Disposition eines kleinen Romans: Heinis Lebenslauf von der Wiege bis zur Schule; Vorgänge und Erlebnisse wie “Die Taufe”, “Der erste Ritt und der erste Zahn”, “Heinis 6. Geburtstag”, “Räuber- und Gendarmspiel”, “Einmarsch der Soldaten (Manöver)”, “Kaninchenfütterung”, “Beim Vogelnest”, “Kaisers Geburtstag” u.a.m… Für den SchluB dieser sogenannten “erzählenden Heimatkunde” verfaßte der bekannte Kinderschriftsteller

Weiterlesen