Vorwort: Deutsche Volkslieder (Zuccalmaglio, 1840, Band II)

Ich glaube daß es kein zu gewagtes Unternehmen meinerseits sey, die deutsche Volkslieder Sammlung welche der verstorbene Kriegsrath Kretzschmer begonnen, hiermit fortzusetzen. Seit meiner frühesten Iugend war ich aufmerksam auf die Lieder, welche um mich her im Volke am schönen Rheine erklangen, lauschte ich den alten Mären und als ich der Schrift mächtig war, schrieb ich mir auf, was ich

Weiterlesen

Vorwort zu „Deutsche Volkslieder mit ihren Original-Weisen“

Ew Königliche Hoheit haben Allergnädigst mir zu gestatten geruhet Allerhöchst Ihnen diese Deutschen Volkslieder mit ihren Original Weisen allerunterthänigst zueignen zu dürfen Möge diesem Werke das Glück werden Ew Königlichen Hoheit nicht zu mißfallen möge es ihm gelingen Allerhöchst Ihnen die freudige Ueberzeugung zu gewähren welch einen reichen Schaß von Volksliedern und Weisen Deutschland noch besitzt von denen freilich diese

Weiterlesen

Vorwort: Allgemeines Schweizer Liederbuch von 1833

Wer einmal einer der großen Gesang Aufführungen in den Kantonen Zürich Appenzell Aargau etc. beigewohnt hat, dem wird es auch nicht entgangen sein , welchen Eindruck diese Chöre auf die versammelte Menge der Zuhörer machen . Bereits haben auch die Sängervereine ein reges Streben nach edlerem und gebildeterem Gesang über alle Klassen des Volks verbreitet und es ist erfreulich wahrzunehmen,

Weiterlesen

Vorwort Allgemeines Schweizer Liederbuch (1828)

Dieses Liederbuch ist weitaus reichhaltiger als die meisten deutschen Sammlungen der Art es enthält dazu noch die meisten vaterländischen Gesänge und ist ungeachtet seines Umfangs doch wohlfeil. Die erste Auflage desselben hat sich ungewöhnlich schnell vergriffen was genugsam beweist daß das Bedürfniß einer solchen Sammlung allgemein und gerade diese den Wünschen der Meisten angemessen ist Besonders den Sängervereinen, zumal sie

Weiterlesen

Vorwort: Der Kinder Lustfeld (1827)

Der Kinder Lustfeld gehört eigentlich zuerst in die Hand der Mutter, daß sie daraus ihren kleinen Kindern vorsinge, vorspreche oder vorerzähle. Fängt das Kind, an selbstständig zu lesen, so soll dies Büchlein sein erstes Lesebuch zur Unterhaltung sein. Selbst wenn das Kind den Inhalt desselben durch jene mütterlichen mündlichen Mitteilungen schon kennt, wird es nichts desto weniger gerade dies Bekannte

Weiterlesen

Vorwort: Volkssagen, Märchen und Legenden (1811)

Sagen und Märchen werden gemeiniglich in früher Jugend den Kindern vorgeführt, es ist gleichsam eine süßere und mildere Speise, die man ihnen einflößt, da sie die härtere und rauhere, welche das wirkliche Leben und seine Geschichte uns gibt, nicht ertragen können. Ein rosenroter Morgenhimmel geht dem Kinde auf, es lebt in einer Welt unschuldiger Träume, und es wird wohl nicht

Weiterlesen

Sommereinholen

In der Pfalz und umliegenden Gegenden gehen am Sonntag Lätare, welchen man den Sommertag nennt, die Kinder auf den Gassen herum mit hölzernen Stäben, an welchen eine mit Bändern geschmückte Bretzel hängt, und singen den Sommer an, worüber sich jedermann freut. Auch gehen oft zwei erwachsene junge Bursche verkleidet herum, von welchen einer den Sommer, der andere den Winter vorstellt,

Weiterlesen

Vorwort: Des Knaben Wunderhorn

Sr Excellenz: des Herrn Geheimerath von Goethe Auf dem Reichstage zu Augsburg geschah ein guter Schwank von Grünenwald, Singer an des Herzogs Wilhelmen von München Hof. Er war ein guter Musikus und Zechbruder nahm nicht für gut was ihm an seines gnädigen Fürsten und Herren Tisch aufgetragen ward, sondern sucht sich anderswo gute Gesellschaft, so seines Gefallens und Kopfs wäre. mit

Weiterlesen

Vorwort: Gesangbuch für Freimaurer (4. Auflage, 1804)

Vorbericht zur vierten Auflage: Diese vierte Auflage beweiset hinlänglich daß dies Gesangbuch mit dem von mir gewünschten Beifalle aufgenommen worden ist. Hierdurch ermuntert habe ich mich bemüht, dieser neuen Auflage durch einen dritten Anhang, der gleich dem zweiten eine Anzahl neuer ausgewählter Lieder enthält, einen noch größern Wert zu erheilen. Die mehresten dieser Lieder sind mir zu diesem Zwecke und

Weiterlesen

Privilegium: Vollständiges Gesangbuch für Freimaurer

Wir Friedrich Wilhelm von Gottes Gnaden, König von Preußen, Marggraf zu Brandenburg, des heil. Römischen Reichs Erzkämmerer und Churfürst, souverainer und oberster Herzog von Schlesien, souverainer Prinz von Oranien, Neufchatel und Valengin, wie auch der Grafschaft Glaz zu Magdeburg, Cleve, Berge, Stettin, Pommern, der Cassuben und Wenden zu Mecklenburg und Crossen Herzog, Burggraf zu Nürnberg ober- und unterhalb Gebirgs, Fürst

Weiterlesen


mp3 anhören CD buch